Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 25. Juni 2022 - 15:11:48
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Regelfrage Triumph  (Gelesen 582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hunwolf

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 307
    • 0
Regelfrage Triumph
« am: 15. Juli 2021 - 12:10:34 »

Der Post hier richtet sich an alle Triumph-Experten.
Nächste Woche wollen Frank und ich unser erstes Testspiel in Triumph wagen. Ganz allgemein finde ich manche Sachen in den Regeln gut durchdacht. Aber manche Dinge stellen mich vor Probleme.
Zuerst die Sache mit der Terrain-Card. Ob ich eine zeichne oder nicht ist doch egal, oder? Ich muss mich bei der Auswahl der Geländeteile nur an die Selektionsregel halten, dann kann man das Gelände doch gleich auf das Spielbrett legen?
Dann die Punkte 44 und 45. Nahkampfabbruch gegen Gegner in der Front ist klar, ähnlich wie bei DBA2. Aber die Sache mit dem Abbruch bei Flanken- oder Rückenkontakt verstehe ich nicht. Denn nach dem ersten Kampf hat sich der Kontakt ja so oder so erledigt.
Dann Punkt 52, das Anpassen an den Gegner. Wenn ich das recht verstehe, muss sich immer der Kontaktierte an den Kontaktierenden anpassen. Muss das auch geschehen, wenn der Kontaktierte damit einen Nachteil erleidet, als als Reiterei z.B. in schlechtes Gelände muss?
Und zum SchluĂź Punkt 76, Flank- and Rearkontakt in Close Combat: angenommen es stehen sich zwei Gruppen von je 3 Speeren in frontalem Nahkampf gegenĂĽber, und einer meiner Speere verliert mit 5:6, muss also zurĂĽckfallen. So wie ich diese Regel jetzt verstehe, muss dann meine gesamte Gruppe um 1 zurĂĽckfallen, und der Nachkampf ist nach einmal zuschlagen beendet. Und das gilt auch fĂĽr den Angreifer?
Gespeichert

Thomas Kluchert

  • BĂĽrger
  • ****
  • Beiträge: 1.656
    • 0
Re: Regelfrage Triumph
« Antwort #1 am: 15. Juli 2021 - 18:23:16 »

Dann versuche ich mal die Fragen zu beantworten. Wie immer bitte ich um kritische PrĂĽfung! Meine Antworten beziehen sich auf die Version 1.1 :)

Terrain-Card
Ich glaube, ich verstehe dein Problem nicht. Die Terraincard kann man ziehen oder erwürfeln. Sie legt fest, in welchem Bereich die Geländestücke liegen müssen, die der "advantaged player" ausgewählt hat. Ich empfehle dieses Video für das Setup.

Nahkampfabbruch
Das habe ich in der Praxis tatsächlich noch nie gemacht. Du hast Recht, nach dem Kampf hat sich ein Flankenkontakt in der Regel erledigt. Es kann aber sein, dass es zu einem Unentschieden kommt. In diesem Falle bleibt die Base ja in der Flanke stehen. Anders als bei DBA dreht sich eine Base nicht automatisch dem Angreifer zu, sondern bleibt stehen. In der eigenen Runde kann es aber mit einem PIP dem Angreifer zugedreht werden.

Anpassen an den Gegner
Bei der Version ist das Punkt 53. Ja, ein einzelnes Element muss sich immer anpassen, wenn es von einer Gruppe kontaktiert wird. Ich sehe in den Regeln erstmal keinen Grund, warum ein Element dabei nicht auch in schwieriges Gelände geraten kann. ABER: durch schwieriges Gelände sind keine Gruppenbewegungen erlaubt (Kolonne=/= Gruppe). Es kann also gar nicht passieren, da nur Kolonne und Einzelelement durch schwieriges Gelände bewegt werden können. Und wenn ein aktives Einzelelement ein passives trifft, muss das aktive sich ausrichten.

Nahkampf
Ich glaube auch hier verstehe ich dein Problem nicht ganz. Wenn sich zwei Gruppen frontal gegenüberstehen, dann kann es ja keinen Flanken- oder Rückenkontakt geben. In deinem Beispiel gibt es 3 individuelle Nahkämpfe, wie bei DBA. Ein Overlap ist auch nicht mit Flankenkontakt zu verwechseln.
Die Regel (77 in Version 1.1) besagt was anderes: wenn ein Element von vorn und in den Seiten angegriffen wird und den Nahkampf gewinnt, prallen alle feindlichen Elemente in den Flanken und im RĂĽcken zurĂĽck. Wie bei DBA.
« Letzte Ă„nderung: 15. Juli 2021 - 18:29:47 von Thomas Kluchert »
Gespeichert

hunwolf

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 307
    • 0
Re: Regelfrage Triumph
« Antwort #2 am: 15. Juli 2021 - 22:18:14 »

Hi, Thomas,
danke für die Antwort. Ich hätte dazu schreiben sollen, wir haben Version 1.0.
Hier steht bei Terrain: 26.3 The player then draws a terrain card at random and chooses which base edge of the card corresponds to his base edge.
26.4 The player then places all of the selected terrain pieces (including any stream or coast) on the game board. He may place them in any sequence and adjust their placement as he proceeds, as long as the final result meets all of the criteria for terrain placement.
26.5 The player must place the selected terrain pieces on the game board according to the terrain card: usw...
Da habe ich meine Schwierigkeiten, hier steht nix von auswĂĽrfeln.

Punkt 73 hat sich geklärt, da hatte ich einen Lesefehler.
Gespeichert

Thomas Kluchert

  • BĂĽrger
  • ****
  • Beiträge: 1.656
    • 0
Re: Regelfrage Triumph
« Antwort #3 am: 16. Juli 2021 - 09:22:26 »

Hallo,
ich glaube ich verstehe, was du meinst.

Es gibt das "Terrain Card Booklet", das war in Version 1.0 noch eine separate Seite. Das besteht aus 6 Seiten mit jeweils 6 Karten pro Seite. Diese Karten kannst du entweder ausschneiden, wie ein Kartendeck mischen und daraus eine Karte ziehen ("The player then draws a terrain card" - 'to draw a card' bedeutet eine Karte ziehen). Auf jeder der 6 Seiten ist aber auch ein Würfel mit einer Augenzahl von 1-6 abgebildet. Man wirft einen Würfel, der die Seite bestimmt. Dann wirft man noch einen Würfel, der die Karte bestimmt. Die Augenzahlen sind auch als Würfel auf den Karten abgebildet. Es gibt also 2 Möglichkeiten eine Terrain Card zu bestimmen. Wenn du das Terrain Card Booklet ansiehst ist es sofort ersichtlich.

Diese Terrain Card bestimmt dann, in welchen Zonen und an welchen Rändern die Geländestücke liegen müssen. Ich empfehle wirklich das verlinkte Video, da wird der Aufstellungsprozess einmal sehr klar abgehandelt.

Wenn du Version 1.0 besitzt hast du vielleicht auch Zugriff auf die finale Version? Das wäre sicher praktisch.
« Letzte Ă„nderung: 16. Juli 2021 - 09:24:12 von Thomas Kluchert »
Gespeichert

hunwolf

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 307
    • 0
Re: Regelfrage Triumph
« Antwort #4 am: 16. Juli 2021 - 11:21:57 »

Cool! Danke! das hat sehr geholfen!
By the way: ich wohne jetzt seit drei jahren in Dithmarschen. Spielst du immer noch so gerne Bronzezeit und Streitwagenepoche? Vielleicht geht sich ja mal ein Spiel aus?
Gespeichert

Thomas Kluchert

  • BĂĽrger
  • ****
  • Beiträge: 1.656
    • 0
Re: Regelfrage Triumph
« Antwort #5 am: 16. Juli 2021 - 17:08:24 »

Sehr gern!

Ich bin eher so der Mann fĂĽr die klassische griechische Antike und den Hellenismus. Und Dithmarschen ist ein bisschen weit weg ;) Ich hab zwar mal in Kiel gewohnt, aber das ist nun auch schon ĂĽber 8 Jahre her.
Gespeichert