Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 15. April 2024 - 14:35:45
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Spartacus und Caesar  (Gelesen 2732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hannes L

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
Spartacus und Caesar
« am: 24. Oktober 2021 - 23:45:41 »

Hallo liebes Forum,

Ich möchte mit meiner Anfrage niemandem auf die nerven gehen oder anecken, das ist nicht meine Absicht. Ich hoffe es findet sich einfach jemand der mir kurz helfen könnte.

Ich möchte eine lÀngere Geschichtenreihe starten die mit dem Spartacus Aufstand beginnen soll.


Das wÀre der neue Plot:

Vindo wĂ€chst in Noricum auf, sein Dorf wird von PlĂŒnderern ĂŒberfallen.
Jedenfalls wird Vindo gefangen und als Sklave an die Römer verkauft, er kommt nach Aquileia und von dort auf ein Schiff das die Sklaven weiter transportieren soll. Das Schiff wird von Piraten gekapert und Vindo kommt auf ihre Insel dort trifft er auf den ebenfalls von Piraten entfĂŒhrten jungen Julius Caesar ( Caesar wurde im Jahr 75 wirklich von Piraten entfĂŒhrt) Caesar geht es schlecht in der Gefangenschaft, er erleidet einen epileptischen Anfall ( Caesar soll wirklich darunter gelitten haben)
Vindo kĂŒmmert sich um ihn löffelt ihm Brei in den Mund und legt ihm ein kĂŒhles StĂŒck Stoff auf die Stirn. Schließlich erholt sich Caesar wieder und es wird das Lösegeld fĂŒr ihn bezahlt und er kommt frei. Vindo wird von den Piraten auf einem Sklavenmarkt an einen Lanista in Capua verkauft, an den Besitzer von Spartacus. Schließlich bricht Vindo mit Spartacus aus und erlebt den kompletten Aufstand mit, inklusive der letzten Schlacht am Silarius. Die Römer nehmen Vindo gefangen und wollen in Kreuzigen. Gerade als die LegionĂ€re dabei sind Vindo ans Kreuz zuschlagen kommt zufĂ€llig Caesar der bei Crassus als Tribun dient vorbei, erinnert sich an Vindo und rettet ihn. Er bringt Vindo etwas abseits und schwört ihn auf sich ein.

Damit bekommt Caesar zum Ende von Teil eins einen völlig von ihm abhÀngigen loyalen LeibwÀchter.

Ich bitte in aller Höflichkeit um Hilfe.
Ich hoffe ich störe niemanden und wĂŒrde mich ĂŒber viele Meinungen zu meiner Idee freuen.

Danke
LG Hannes
Gespeichert

Moon

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 465
    • 0
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2021 - 07:28:56 »

Guten Morgen Hannes,
hört sich nach der Grundlage fĂŒr einem Rollenspiel an.
GrundsÀtzlich finde ich die Idee ziemlich cool mal in dieses Setting zu gehen.
WĂŒrde mich freuen, wenn Du weiter von dem Projekt berichtest.

Gespeichert

chris6

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 833
    • 0
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2021 - 10:27:31 »

Hört sich erstmal gut an, aber was soll es werden? Eine Romanserie? Eine Rollenspielserie oder gar eine TV Serie?
Gespeichert

Hannes L

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2021 - 11:33:30 »

Danke erstmal fĂŒr die Antworten.

Dieser Teil mit Spartacus sollte nur der Auftakt einer Romanreihe werden. Es sollte um Caesars jĂŒngere Jahre gehen ĂŒber die nicht alles so bekannt ist. Es sollte aus Sicht von Vindo erzĂ€hlt werden der Caesars oberster LeibwĂ€chter sein soll. Es sollte dann damit weiter gehen das Caesar die Ämterlaufbahn durchmacht.

Also QuĂ€stor, Ädil, PrĂ€tor etc.

Denkt ihr es geht es, das Caesar Vindo vor dem Kreuztod rettet? Da bin ich mir unsicher. Oder sollten Sie anderes  aufeinander treffen. Caesar fĂŒhrt zb eine kleine Einheit Reiter die die FlĂŒchtigen nach der letzten Schlacht verfolgen und dort trifft er Vindo wieder. WĂ€re das besser?

Ich danke euch von Herzen fĂŒr eure Hilfe.
LG Hannes
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2021 - 12:17:01 von Hannes L »
Gespeichert

chris6

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 833
    • 0
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #4 am: 25. Oktober 2021 - 13:14:06 »

Das mit dem Retten vor dem Kreuz ist natĂŒrlich dramatischer, deshalb wĂŒrde ich das auch so lassen. Nur sollte sich CĂ€sar mit dieser Aktion auch auf dĂŒnnes Eis begeben, so könnte er vielleicht beobachtet werden, und der Beobachter setzt ihn irgenwann spĂ€ter mit seinem Wissen unter Druck?
Gespeichert

Hannes L

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #5 am: 25. Oktober 2021 - 14:14:25 »

Danke fĂŒr deine Antwort.

Das mit der dramatig finde ich auch bezĂŒglich der Kreuzigungen. Deine Idee gefĂ€llt mir sehr gut. Danke dafĂŒr.
Gespeichert

chris6

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 833
    • 0
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2021 - 14:53:29 »

CÀsar könnte mit einer Gegenintrige den Beobachter politisch ins Abseits manövern oder ihn einfach umbringen lassen und es einem anderen Widersacher in die Schuhe schieben.

Ups....Intrigen lieben mir scheinbar..... :o
Gespeichert

Moon

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 465
    • 0
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #7 am: 25. Oktober 2021 - 21:49:53 »

Hmmm, grundsĂ€tzlich ist die Idee mit der Kreuzigung ziemlich cool. Allerdings mal ehrlich: Aus welchem Grund sollte er Ihn vor der Kreuzigung retten? Nur wegen der Geschichte in der Gefangenschaft? Da wĂŒrde ich dann auf jeden Fall mehr "Flesh to the Bones" (um es mal auf neu Deutsch zu sagen) packen.
Ich habe zwar wenig Ahnung vond er damaligen Zeit, glaube aber das Intriegen an der Tagesordnung waren und (gerade die Obersten) nur etwas getan haben, wenn es sich fĂŒr sie lohnt. Was fĂŒr einen Nutzen hat Caesar davon das er sich fĂŒr den Verurteilten einsetzt? Er ist ja ein verurteilter Verbrecher und somit begibt sich Caesar in eine sehr exponierte Lage. Nur weil er einen LeibwĂ€chter bekommt (den er auf jeden Sklavenmarkt kaufen kann) wĂŒrde er das sicher nicht tun.
Lass Dich vielleicht von dem Leitspruch "Kein Mensch handelt ohne einen Nutzen darin zu sehen" leiten.

Finde das Projekt echt spannend und danek das Du uns da einbindest. WĂŒrde mich freuen weiterhin von Dir zu hören.
Gespeichert

Hannes L

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 7
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #8 am: 25. Oktober 2021 - 22:14:34 »

Ich glaube du schĂ€tzt das ganz gut ein. Das ist eben das große Problem bei der Geschichte, ich hĂ€tte gerne den Spartacus Aufstand dabei. Nur ist eben die Frage hĂ€tte Caesar Vindo wirklich geretet. Ich denke du hast da nicht Unrecht, doch ich glaube das die Leute viel mehr an das Schicksal glaubten und an ihre Götter. Vielleicht könnte das begleichen einer Schuld Caesar dazu treiben Vindo zu retten. Du hast damit sicher recht, er könnte auch einen LeibwĂ€chter auf einem Sklavenmarkt oder in einer Gladiatorenschule kaufen, aber Vindo wĂ€re in gewissermaßen von Caesar abhĂ€ngig und ihm dadurch Vielleicht eher treu als ein gekaufter Sklave.
Gespeichert

Moon

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 465
    • 0
Re: Spartacus und Caesar
« Antwort #9 am: 25. Oktober 2021 - 22:24:08 »

Hmmm, wie wÀre es denn wenn Vindo Caesar zur Flucht verholfen hat und aus diesem Grund eine Schuld entsteht.
Oder aber der junge Caesar ist halt ein verwöhntes BĂŒrschchen und Vindo steckt wĂ€rend der Gefangenschaft Strafen fĂŒr ihn ein und verhilft Ihm zur Flucht. Versuche ein starkes Band zwischen den beiden zu knĂŒpfen.

Wenn Du magst, können wir uns gerne außerhalb des Forums austauschen. Schick mir gerne eine PN und ich geb Dir meine Mailadresse bzw. FB Profil. Dann "fluten" wir das Forum nicht bei der Ideenfindung.
Gespeichert