Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 27. Mai 2022 - 14:32:54
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622  (Gelesen 341 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« am: 07. Mai 2022 - 00:51:34 »

Zum Anlocken hier mal ein Foto von unserem Spiel am 6. Mai zum 400. Jahrestages der Schlacht bei Wimpfen.



Wir haben mal versucht 30-j├Ąhrigen Krieg mit Commands and Colors zu spielen. Ich habe da ne Variation gemacht, z.B. dass man in eine Art Igel geht, der dann ├Ąhnlich wie das Karree in den zugrunde liegenden Regeln nicht bewegt werden kann.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #1 am: 07. Mai 2022 - 15:40:58 »

Hier zur Orientierung eine Karte:
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #2 am: 09. Mai 2022 - 20:41:58 »

Ich spielte ja die katholischen Truppen. Ich hoffte mit den ├╝berlegenen spanischen Regimentern den badischen linklen Fl├╝gel zu zerschlagen, w├Ąhrend mein bayerisches Fu├čvolk vor der feindlichen Front einfach demonstrierte.


Die Schildchen hinter den Einheiten vereinfachten die Zuordnung.


Beide Seiten hatten zwei Kommandeure. Die Fotos sind immer aus badischer Perspektive entstanden. Der Markgraf von Baden-Durlach steht hinter seinem Zentrum. Der Herzog von W├╝rttemberg kommandiert die Reiterei des rechten Fl├╝gels.


Die Schlacht begann nach einigem Artilleriefeuer der Badner mit einem Angriff meiner bayerischen Reiterei. Die gegnerischen Sch├╝tzen wurden von dem H├╝gel vertrieben und der Feind musste seine eigenen K├╝risser heran f├╝hren, um meine Attacke abzuwehren. Die Sch├╝tzen in Obereisesheim beschossen meinen linken Fl├╝gel.


Ungeachtet meiner hohen Verluste im Zentrum erst├╝rmte ein tapferes spanisches Tercio die Anh├Âhe und rieb dabei fast vollst├Ąndig ein badisches Regiment auf. Im Hintergrund kann man das Vorgehen der Spanischen Reiterei entlang dem Wald gegen die badische Linke erkennen.
Gespeichert

vodnik

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.795
    • 0
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #3 am: 10. Mai 2022 - 01:04:26 »

...ich versuch deine guten Aufnahmen f├╝r dich zu adaptieren, f├╝r meine Schlachten. Leider sind bei uns jetzt die Maler am Werk & ich kann de Balkon nicht ben├╝tzen...
Gespeichert
...DBX-Regeln zum \'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur\'s 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Mar├ęchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.765
    • 0
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #4 am: 10. Mai 2022 - 07:22:18 »

Ja, coole Sache und wirklich klare, gut zu erkennende Fotos!

Da holst du aus deiner begrenzten Zahl an Minis f├╝r diese Zeit das Maximum raus an Regimentern :) Die Aufstellung mit R├╝cken zum Fluss ist ja wahrlich nicht ideal... ;)
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #5 am: 10. Mai 2022 - 09:23:59 »

1.
Da holst du aus deiner begrenzten Zahl an Minis f├╝r diese Zeit das Maximum raus an Regimentern

2.
Die Aufstellung mit R├╝cken zum Fluss ist ja wahrlich nicht ideal... ;)
1.
Die Sache ist, dass bei Commands and Colors eine Einheit aus 3-5 Elementen besteht. Da ging das garnicht anders als die Elemente in Figuren umzurechnen. Das Spielfeld sollte ja auch irgendwie auf den Wohnzimmertisch passen.

2.
Es ist schrecklich f├╝r den Verteidiger. Die Truppen verlieren 1 Base pro Feld, das sie nicht zur├╝ck fliehen k├Ânnen.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #6 am: 12. Mai 2022 - 21:07:26 »

W├Ąhrend ein spanisches Tercio auf den H├╝geln Fu├č fasste, versuchte ich meine Reiter vorzubringen.



Mein bayerisches Fu├čvolk hatte noch nichts erreicht.



W├Ąhrend das Tercio durch Kart├Ątschenfeuer vertrieben wurde und mein Fu├čvolk schweren Schaden nahm, hatten die badischen Reiter immer h├Âhere Verluste.


Ein Regiment Reiter brach durch und wendete sich allein aber siegeszuversichtlich dem badischen Kavalleriefl├╝gel unter dem Herzog von W├╝rttemberg zu.

Der Markgraf von Baden-Durlach versuchte sein Fu├čvolk gen dem B├Âllinger Hof abzusetzen.


Da mein Fu├čvolk offensichtlich nicht mehr voran kam und einige Regimenter im Schussfeld von Baden-Durlachs Artillerie zuviel abbekommen hatten um im Angriff zu gebrauchen zu sein, musste die Entscheidung auf den Fl├╝geln gesucht werden. Die zwei spanischen Reiterregimenter griffen beherzt an und schalteten die Batterie an dem linken badischen Fl├╝gel aus. In K├╝rze war alles ├╝berrollt und ich lie├č auch die gegnerischen Sch├╝tzen und die Tr├╝mmer eines badischen Regiments Fu├čvolk angreifen.


Tats├Ąchlich hat mein einzelnes bayerisches Reiterregiment unter dem rechten gegnerischen Fl├╝gel gew├╝tet. Bis auf ein badisches K├╝risserregiment war bald alles aufgerieben.

Somit endete die Schlacht im Ergebnis sehr historisch. Viele vom badischen Fu├čvolk war auf der Flucht in dem Bach am B├Âllinger Hof ertrunken (bei CC verliert man ja pro Feld das man nicht zur├╝ck kann eine Base). Ich hatte gesiegt. Das Spiel war aber lange recht ausgeglichen und endete mit 3:6 f├╝r mich.
Gespeichert

Sorandir

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.842
    • 0
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #7 am: 19. Mai 2022 - 08:28:26 »

Ich finde den Ansatz ziemlich interessant, dass du deine Basen eher als Spielsteine eingesetzt hast, anstatt als propere Tabletop-Einheiten. So kann man mit dem vorhandenen Figurenvorrat auch eine gr├Â├čere Schlacht spielen, ohne nochmal einige Dutzend Minis anmalen zu m├╝ssen.
Die Aufstellung ist nat├╝rlich sehr locker und f├╝r das Wargamer-Auge erstmal gew├Âhnungsbed├╝rftig, aber wenn man ein Kl├Âtzchen-Brettspiel im Hinterkopf hat, passt es dann wieder.
Was mir hier allerdings fehlt, ist die Wagenburg vom badischen Markgrafen. Ich finde, die ist schon ikonisch f├╝r diese Schlacht und mit der Explosion und anschlie├čenden Panik ja auch entscheidend. Hast du die aus bestimmten Gr├╝nden weggelassen oder habe ich sie nur ├╝bersehen ?
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #8 am: 19. Mai 2022 - 11:00:16 »

Danke erstmal f├╝r das Feedback, Sorandir!

Hast du die aus bestimmten Gr├╝nden weggelassen oder habe ich sie nur ├╝bersehen ?
Wir hatten meine Listen bis dato ja noch nicht angepasst. Deswegen wollte ich es nicht allzu kompliziert machen.
Dass die Explosion und die Wagenburg sogar noch mehr so ikonisch sind, sehe ich auch so. Das ist ja ├Ąhnlich wie bei Mingolsheim, wo eine normale Schlacht mit zwei aufmarschierten Heeren auch total untypisch f├╝r die Schlacht w├Ąre. Ich f├Ąnde es cool mal Wimpfen mit Wagenburg zu spielen. Vielleicht mal im Herbst, wenn ich nicht mehr soviele Events habe.

H├Âchst wird etwas komplexer, da ich daf├╝r die Br├╝cke und als Siegbedingung das Retten der Einheiten ├╝ber den Main ber├╝cksichtigen werde, da das Hauptziel des Tollen Halberst├Ądters ja nicht eine Vernichtung des Ligaheeres sondern die Vereinigung mit Mansfeld war.

Ro├čhaupt 1621 w├╝rde ich auch gern mal machen. Das ist auch eine fr├╝he Schlacht und es gibt ein Buch mit total tollen Karten usw. dazu.
Gespeichert

Sorandir

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.842
    • 0
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #9 am: 20. Mai 2022 - 16:58:16 »

Ro├čhaupt sagt mir nichts  :-[  welches Buch meinst du ?
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 4.651
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Die Schlacht bei Wimpfen 6.Mai 1622
« Antwort #10 am: 21. Mai 2022 - 15:50:07 »

Ro├čhaupt sagt mir nichts  :-[  welches Buch meinst du ?
V. Matousek, P. Hrncirik, Z. Samal: "Ro├čhaupt 1621 - Forschungen ├╝ber ein Schlachtfeld aus dem Drei├čigj├Ąhrigen Krieg" Heimatkundlicher Arbeitskreis Waidhaus e.V..

Die ├ťbersetzung ist ziemlich naja, aber interessantes Thema.
Gespeichert