Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 27. Mai 2024 - 15:26:18
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Autor Thema: Figuren für Suez 1956?  (Gelesen 4062 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grenadier Christian

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 517
    • 0
Figuren für Suez 1956?
« am: 22. Mai 2008 - 18:54:09 »

Na hallo!

Ich bin momentan mal wieder am Schwanken. Meine Bolschewiken und Freikorps sind fertig, und ich will auch kein großes Projekt als solches anfangen, da ich momentan sowieso keine Zeit habe und diese wenige freie Zeit lieber für die Schreibarbeit am Triumph-and-Tragedy-Compendium nutzen will.

Um heute den freien Tag mal auszunutzen (und meine Statistik-Eins zu feiern :D) hab ich einen meiner in London gekauften 76er Shermans als israelischen Panzer zusammengebaut; in der Version mit etwas Drängen und Schieben für Suez nutzbar (auch wenn die Variante in der Box von 61 ist).

Jetzt überleg ich, evtl ein paar Figuren dazu zu nehmen. Nun sind Israelis in 28mm und größer dünne gesät. Die von Mongrel sind zwar sehr gefällig, aber halt um dreißig Jahre zu spät (Peace for Galilee und später), und nun frage ich mich, was für Figuren man für Israelis in der Suezkrise von 1956 nehmen könnte - von der Ausrüstung war es damals ja noch ein wilder Mischmasch mit viel englischen Gegenständen (wie Helmen).

Die NWE-Commandos von Artizan (>>>http://www.artizandesigns.com/catalogue.asp?sub_range=1 <<<) finde ich ganz gut, kann aber nicht wirklich einschätzen, wie gut sie geeignet sein mögen. Wenn sich also jemand mit dem Thema auskennt, wäre ich für Infos (Bücher und Links) dankbar, aber so sehr wichtig ist es auch nicht. Den Panzer zeig´ ich natürlich, wenn er bemalt ist.
Gespeichert
Hasta la Beuteltier siempre!

Pitsen

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 66
    • 0
Figuren für Suez 1956?
« Antwort #1 am: 23. Mai 2008 - 02:03:05 »

Ich fürchte, da wirst du umbauen müssen. Ich glaube, als Grundlage sind da wohl am ehesten britische WW2 Soldaten geeignet. Vor allem bei den Waffen kannst du wohl ziemlich kreativ sein: Primär wurden WW2-Waffen beider Seiten eingesetzt. Insbesondere in der Frühphase des 1948er Krieges wurden große NS-Restbestände an Handfeuerwaffen aufgekauft, die zum Teil wohl immer noch in Gebrauch wahren (In manchen Berichten erzähltenHaganah-Soldaten sogar, dass ihre Waffen mit Hakenkreuzen verziert wahren...).

EDIT: Hab den Link zu spät geklickt. Dürften in der Tat passen
Gespeichert

Grenadier Christian

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 517
    • 0
Figuren für Suez 1956?
« Antwort #2 am: 23. Mai 2008 - 09:29:48 »

Den Eindruck hatte ich auch gewonnen. Ich seh das auch nicht so eng, aber wer weiß, vielleicht ist da ja eine spezifische Eigenheit, die man zuerst nicht bedenkt und die einem dann, sobald bekannt und an den Figuren erkannt, den Spaß an der Freud´ vermiest.
Gespeichert
Hasta la Beuteltier siempre!

Poliorketes

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.966
    • 0
Figuren für Suez 1956?
« Antwort #3 am: 23. Mai 2008 - 09:40:25 »

Soweit ich weiß hatten die Israelis anfangs in den Tschechen treue Lieferanten. Das änderte sich erst, als die Araber (Nasser, Baath) ins linke Lager abdrifteten, und das war ja 1956 erst gerade passiert. Die Aufrüstung durch die Amerikaner kam doch wohl erst später?
Gespeichert
Beim Aussteigen stolpert man schon mal über das Dach des nebenan geparkten Autos. Von Parkhäusern reden wir hier lieber nicht. Sagen wir, der Wendekreis ist groß. (Aus einem Test des Ford Ranger)

Grenadier Christian

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 517
    • 0
Figuren für Suez 1956?
« Antwort #4 am: 23. Mai 2008 - 13:26:45 »

Zitat von: \'Poliorketes\',index.php?page=Thread&postID=1846#post1846
Soweit ich weiß hatten die Israelis anfangs in den Tschechen treue Lieferanten. Das änderte sich erst, als die Araber (Nasser, Baath) ins linke Lager abdrifteten, und das war ja 1956 erst gerade passiert. Die Aufrüstung durch die Amerikaner kam doch wohl erst später?
Richtig, bis 1967 wurden die Israelis hauptsächlich von den Franzosen beliefert, die im Frühjahr dann aber ein Embargo verhängten. Allerdings waren viele der gelieferten Waffen alte \"Hand-me-downs\", die die Franzosen zuvor von den Amis bekommen hatten - daher kommt auch der Großteil der israelischen M4 Shermans, und natürlich die AMX-13, die sie ja 1956 bei den Mitla- und Abu Agheila-Gefechten verwendet haben.

Wie gesagt geht es mir einfach darum, dass die Uniformen und Helme \"einigermaßen richtig\" aussehen.
Gespeichert
Hasta la Beuteltier siempre!