Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 16. Januar 2019 - 18:25:16
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Dreispitz in Wien und Umgebung  (Gelesen 21688 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

virago

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 310
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #30 am: 10. September 2009 - 19:21:32 »

Britische Truppen werdet ihr auf jeden Fall sehen, auch wenns derweil nur ein Bataillon ist.

GebÀude sollte ich noch auftreiben können. Wenn alle Stricke reissen, sollte ich noch \"auf die Gachn\" die zwei Forge World-HÀuser fertigmachen, die ich im Keller habe.
Gespeichert

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #31 am: 10. September 2009 - 21:21:48 »

Wenn ich zwei Bataillone als D-Klasse nehme, und mich gleichzeitig noch ein wenig anstrenge ( sprich fertig male ), komme ich auf rund 1200-1300 Pkte. ( mit Kommandeuren ). Eigentlich ein Wahnsinn, wie wenig so ein Bataillon kostet...

 

HÀuser nehme ich mit, ich glaube Greymouse sollte sie kennen, sind 28mm tauglich... Ein paar HÀuser sollten schon dabei sein, da können wir gleich einmal den HÀuserkampf durchprobieren :D .

1 Bataillon Briten + 2 Bataillone Hannoveraner + 1 hannoveranisches Freikorps + 1 Bataillon Braunschweiger ( auch da muß ich noch fertig machen *g* ) - das ist doch schon was...

Fehlen eigentlich mehr die FranzmÀnner....

Ein wenig Sorgen bereiten mir allerdings die großen Distanzen, da werden wir schon eine große Platte benötigen...
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #32 am: 11. September 2009 - 13:36:24 »

Hmmm...
Wollen wir wirklich die Abmessungen alle verdoppeln? Ich meine, daß wir da Riesenplatten brauchen wĂŒrden...

Wenn ich mir vorstelle, daß leichte Kavallerie bis zu 96cm angreifen könnte, dann weiß ich nicht, ob das sinnvoll ist...

Mein Vorschlag wĂ€re, daß wir die Distanzangaben 1:1 ĂŒbernehmen...
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.642
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #33 am: 11. September 2009 - 14:01:27 »

Probiern wirs halt mal mit 1:1 werden dann eh sehen obs uns gefÀllt...
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen AlpenpÀsse.

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #34 am: 11. September 2009 - 14:24:49 »

Gut...

Ich denke, daß die Distanzen absolut ausreichend sind, da ist 1 cm nicht gleich 10 Schritt, sondern eben Meter..

Die Distanzen sind grob genommen denen von Newbury Napoleonics sehr Ă€hnlich, und da bentöigen wir schon große SpielflĂ€chen.. Haubitzen, die bis zu 2 Meter schießen können, machen IMHO keinen Sinn..

Außerdem vertun sich Deppen wie Meinereiner am Anfang dann nicht andauernd mit den Reichweiten und dem Umrechnen :D
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.642
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #35 am: 12. September 2009 - 16:23:34 »

@virago - erinner mich bitte dran, dass ich Dir gleich die Hirst Arts Steine mitgebe, sonst kugelns noch lÀnger bei mir rum...
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen AlpenpÀsse.

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #36 am: 17. September 2009 - 13:33:31 »

Mea culpa...

Ich konnte mich nicht zurĂŒckhalten und habe noch eine Bestellung an FR abgeben mĂŒssen :D

Teuer, teuer..... :beaengstigend:
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.642
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #37 am: 17. September 2009 - 13:47:00 »

:roflmao: samma a bissl einekippt?
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen AlpenpÀsse.

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #38 am: 17. September 2009 - 17:12:32 »

Naja, jetzt, wo das Projekt endlich Formen annimmt, will ich nachlegen...

Ich trau mich wetten, daß wir noch den Einen oder Anderen begeistern können, wenn man auch etwas herzeigen kann.

Aber es stimmt schon, mir taugt es zur Zeit ziemlich, in einer Woche habe ich doch einiges weitergebracht..
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #39 am: 24. September 2009 - 22:41:00 »

Hallo! Ich wollte nur nachfragen, ob es eh noch bei kommenden Samstag bleibt...

Keiner krank?
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 3.642
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #40 am: 25. September 2009 - 00:37:11 »

Von meiner Seite aus ja - ich war zwar krank, bin aber mittlerweilw wieder gesundet...
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen AlpenpÀsse.

virago

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 310
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #41 am: 25. September 2009 - 10:18:14 »

Bin auch startklar, freu mich schon.
Gespeichert

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #42 am: 25. September 2009 - 14:04:14 »

Ich mich auch, obwohl ich mit meinen PlÀnen hinterherhinke und wohl nicht alles fertig bekomme, was ich wollte...

 

Schlimmer noch, heute kamen die VerstÀrkungen von Front Rank..... französische und hannoveranische Artillerie, Kavallerie und Infanterie... Zudem noch ein braunschweigisches Bataillon.... schlimm, wirklich schlimm
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.

virago

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 310
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #43 am: 25. September 2009 - 15:06:49 »

Geht mir genauso. Meine Briten sind auch noch nicht 100% fertig, aber durchaus tauglich fĂŒr den Tisch wie ich glaube.

Muss nur noch schnell die Standarten und die Bases fertig machen heute Abend.
Gespeichert

morty

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 434
    • Profil anzeigen
    • 0
Dreispitz in Wien und Umgebung
« Antwort #44 am: 29. September 2009 - 09:45:13 »

Hallo!

Trotz des tollen Spiels gab es doch einige Regelfragen/unklarheiten...

Ich will diese gleich hier bereinigen, das ist besser als via Nachrichten, da es so ĂŒbersichtlicher bleibt..

FĂŒr mich gab es einige Punkte, hier die mir gleich einfallen:

Artillerie:

Der W10-Wurf erwies sich eindeutig als zu stark und ist wahrscheinlich auch nicht im Sinne der Erfinder. AUF KEINEN FALL bei Kanonenkugeln, da hat wohl die unklare Formulierung fĂŒr Verwirrung gesorgt.

Um ehrlich zu sein, wĂŒrde ich selbst bei KartĂ€tschen/Grapeshot dazu tendieren, fĂŒr Kanonen einen Durchschnittswurf ( also 2-5 ) und fĂŒr Haubitzen einen W6-Wurf zu erlauben. Selbst dann kann man nĂ€mlilch nach wie vor das Faktor-Maximum noch ĂŒberschreiten, was eigentlich gar nicht in einem Regelwerk sein dĂŒrfte.

Wenn man das durchrechnet, dann können selbst hier noch verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohe Verluste zugefĂŒgt werden...

Der nĂ€chste wichtige Punkt wĂ€ren flĂŒchtende Einheiten... Wie fliehen sie, was verursachen sie...?

Im Prinzip sĂ€he ich kein Problem, daß man durch eine Linie hindurchflieht, da diese Aufstellung ja nicht wirklich tief war und man wohl Platz machen konnte... Das Resultat muß IMHO allerdings \"unformed\" danach lauten, denn wenn man Platz macht, steht man nicht mehr Schulter an Schulter - logisch oder?

ZusĂ€tzlich wĂŒrde ich auch auf den Status \"shaken\" plĂ€dieren...

Stellt sich jetzt gleich die Frage, wie wird man \"shaken\" wieder los? Ich sehe hier zwei Möglichkeiten... Bis der nĂ€chste Moraltest etwas anderes sagt, bleibt man \"shaken\" oder man braucht hausregeltechnisch 1 Zug ohne Feindkontakt oder Einheit, die durchflĂŒchtet... Ich wĂ€re fĂŒr den Moraltest..

Wir sollten noch GelĂ€nde definieren... Das ist mir zu lasch... Ich glaube z. B., daß hĂŒgelaufwĂ€rts sehr wohl AbzĂŒge sein sollten... Allerdings vielleicht nicht gleich 1/2 Zug..

Soviel einmal dazu..
Gespeichert
Gott hilft gerne den stÀrksten Bataillonen.