Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 20. Oktober 2020 - 18:35:54
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?  (Gelesen 2203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

die Zahnfee

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 112
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« am: 01. Juni 2008 - 23:04:12 »

Ich studiere gerade das Buch „Der Siebenjährige Krieg in Pommern“ von Karl von Sulicki, weil ich gerne Figuren
sammeln möchte, die im historischen Bezug zu dem Landstrich stehen, in dem ich gegenwärtig lebe (Vorpommern).

Leider enthält der alte Schinken nur wenig Kartenmaterial und gar keine Bilder zu Uniformen und Fahnen.

Was die Preußen angeht, bin ich anderweitig einigermaßen mit Bildmaterial zu den erwähnten Einheiten versorgt,
aber hinsichtlich der Schweden ist mir nur eine Bildseite aus dem Buch „Historische Uniformen, 18. Jahrhundert“
von L.+F. Funcken bekannt.

Kann mir jemand noch weitere Uniform-Quellen zu den Schweden im 7YW nennen?

Übrigens schönen Dank an die Community dieses Forums, denn hier habe ich erst von der Möglichkeit zur Fernleihe
von Büchern in öffentlichen Bibliotheken gelesen (obiges Buch hätte mich sonst 117,- € gekostet). :thumbup:

Gruß
Christine
Gespeichert

KingKobra

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 660
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #1 am: 02. Juni 2008 - 00:29:38 »

Velleicht helfen die hier zitierten Quellen weiter, auch wenn es nicht hundertprozentig 7yw-Zeit ist:

 http://musketeer-miniatures.com/forum/viewtopic.php?t=291
Gespeichert

D3m0

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 108
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #2 am: 02. Juni 2008 - 07:52:50 »

http://www.kronoskaf.com/syw/index.php?title=Swedish_Army

Unten findet man Einträge zu einzelnen Regimentern.
Gespeichert
[font=\'Book Antiqua][/font]

Bonnie Dundee

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 56
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #3 am: 02. Juni 2008 - 11:42:58 »

Zur Organisation der schwedischen Armee und einem Teil(?) der Kampfhandlungen empfiehlt sich auch der Band \"Leuthen\" von Friedrich aus der Reihe des großen Generalstabs. Sehr detailirte Infos, ich glaube es war auch ne Karte dabei. Für weitere original Karten vielleicht auch mal beim Digitalisierungsprojekt Wilhelmshöher Kriegskarten (WHK) reinschauen.
http://www.digam.net/?nav=1
Gespeichert

die Zahnfee

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 112
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #4 am: 02. Juni 2008 - 21:16:57 »

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Es scheinen alles hilfreiche Links zu sein (wie ich in einem ersten
Überfliegen feststellen konnte), wobei die Seite www.kronoskaf.com eine richtige Goldgrube ist.

Das Regiment Skaraborg, welches 1761 hier in der Gegend focht, habe ich jedenfalls auf Anhieb gefunden
(inclusive Fahnen). Super.

Aber auch die Wilhelmshöher Kriegskarten versprechen ein paar spannende Internet-Stunden.

Danke Jungs.
Gespeichert

Herbert

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 21
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #5 am: 03. Juni 2008 - 14:43:42 »

Bonnie Dundee (und natürlich auch Zahnfee),
aufgrund Deines Fragezeichens in Deiner Mitteilung:
der Band 6 Leuthen hat die grundsätzliche Einteilung des schwedischen Heeres und die ersten Kampfhandlungen. Die gesamte Serie ist ja chronologisch angelegt, daher tauchen die Schweden mit ihren Kampfhandlungen und ordre de batailles immer wieder auf, z.B. in Band 8 dann das nächste mal. Da der nördliche Kriegsschauplatz für die Preussen aber nur ein Nebenschauplatz war, sind da meiner Meinung nach die Informationen in bezug auf die Kampfhandlungen nicht so dicht, das Zahnfee da für ein Diorama oder ähnliches etwas mit anfangen kann, Ausnahme natürlich die OoB´s. Ob ich mir dafür diese teure Serie zulegen würde....? Ich persönlich nicht.
Falls gewünscht kann ich die Bände durchsehen und Bescheid geben, wo Schweden vorkommen, und falls eine bestimmte Zeit vorschwebt, gerne auch Informationen oder OoB´s geben.
Herbert
Gespeichert

Bonnie Dundee

  • Kaufmannstochter
  • **
  • Beiträge: 56
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #7 am: 04. Juni 2008 - 00:24:55 »

@Herbert
Hab Band 6 zwar aber hab ihn nicht gelesen, da meine Epoche dann doch ehr 1688-1721 wäre, hab halt mal schnell nachgeschlagen da ich schon fürher mal drüber gestolpert bin.

@die Zahnfee
Besagten 6. Band hab ich als Reprint-Ausgabe vom Melchior Verlage und kostet mich 30€, ist also durchaus bezahlbar. Hab auch mal beim Melchior Verlag angefragt, es sollen weitere Bände wieder aufgelegt werden aber erst ab 2009.
ACHTUNG: Ich brauche meinen Band nicht, falls du also interesse daran hast, kannst du mir ja mal ne PN schicken. :D
Gespeichert

Herbert

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 21
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #8 am: 04. Juni 2008 - 10:25:41 »

Dachte wegen Deinem Fragezeichen Du hättest ihn mal gelesen, aber er waere nicht von Dir :)
Ich habe die (in rotem Kunstleder eingebundene) Serie seit ca 20 Jahren, damals kosteten die Bände im Schnitt 100 Mark, heute die, die man noch bekommt, das Gleiche in Euro. Aufgrund Deiner Msg oben habe ich noch mal nachgesehen, und für Leuthen den blau eingebundenen Band gefunden. Das die wieder neu aufgelegt werden wusste ich gar nicht.
Gespeichert

die Zahnfee

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 112
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #9 am: 04. Juni 2008 - 18:43:52 »

In dem Buch v. Sulicki (s.o.) steht schon recht viel über jene schwedischen Einheiten, die hier in der Gegend
rumgeschlichen sind. Und mit Hilfe der oben genannten Links bekomme ich auch ein gut Teil der gesuchten
Uniformen raus. Bleibt natürlich die Frage, wie sinnvoll es wäre, \"blaue\" Preußen mit roten Aufschlägen gegen
\"blaue\" Schweden mit gelben Aufschlägen zu sammeln. Lediglich bei spezielleren Truppen wie Husaren oder
Freikorps-Truppen käme etwas Farbe hinzu.

Na, mal sehen, vielleicht entscheide ich mich auch für Russen.

@ Herbert

Brauchst Dir meinetwegen nicht die Arbeit machen und alles durchsehen, wo Schweden mit dabei waren.
Aber trotzdem Danke für das Angebot

@ Bonnie Dundee

Danke, das Angebot bezüglich Band 6 interessiert mich in der Tat, ich werde Dir baldigst eine PN zukommen lassen.
Gespeichert

Herbert

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 21
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #10 am: 04. Juni 2008 - 20:12:02 »

Hi Zahnfee :)
es ist natürlich die Frage, was Du an Preussen darstellen möchtest. Ab und zu waren ja reguläre Truppen dort oben, aber normalerweise handelt es sich, ausser den beiden Bataillonen des Husarenregimentes von Belling, um die Truppen der Festung Stettin. Aus diesen Landmilizen hatte der Herzog von Bevern einige sogenannte Rekruten Bataillone (von Tettau, von Stosch und das Bat. von Bevern III), das Provinzial-Frei Grenadierkorps (von Hüllesem) und das Rekruten-Gren.Bat. von Ingersleben für den Dienst im Felde gebildet, auch kamen direkte Landmilizen zum Zuge. Dazu die Provinzial- bzw Landhusaren Eskadrons unter von Hohendorff. Ich denke nicht das Du die Uniformen dieser Formationen irgendwo im Netz finden wirst.
Das Bat. von Tettau (ab 1760 II. Stettiner Rekruten-Batl.) trug blauen Rock mit gelb-paille farbenen Unterkleidern und Ärmelaufschlägen.
Das Bat. von Stosch (ab 1760 III. Stettiner Rekruten-Batl.)trug blauen Rock mit weissen Unterkleidern und Ärmelaufschlägen.
Das III. Bat. von Bevern (IR 7) trug dessen Uniform und hieß ab 1760 I. Stettiner Rekruten-Batl.
Das Gren-Bat. von Ingersleben hatte die 3! Grenadierkompanien der hierüber genannten Bat.
Hierunter hast Du Bilder der Frei-Grenadiere und Provinzial Husaren. Die dunkle Frabe wirkt bei dieser Verkleinerung wie schwarz, ist aber auch bei den Husaren das dunkle blau.
Gespeichert

die Zahnfee

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 112
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #11 am: 04. Juni 2008 - 20:58:07 »

Ah, hier spüre ich detailliertes Fachwissen.

Hinsichtlich zu verwendender Figuren schwanke ich zwischen 28mm Foundry (wo schon etliches Zinn vorhanden) oder
15mm Figuren (keine Ahnung, welcher Hersteller zu wählen wäre, aber in der Größe hätte ich schon Gelände vom FOW-
Spieltisch vor Ort).

Ich denke, bei meinem bescheidenen Bemaltempo wäre ein Anfang in Skirmish-Art (Überfall auf fouragierende Truppen)
der richtige Weg. Insofern gebe ich 28mm den Vorzug bei den Überlegungen, zumal mir die Foundry-Husaren mit
Mirliton ungemein gefallen (leider sind nicht alle Armeen des 7YW bei Foundry so gelungen).

Speziell auf die Uniform der Hohendorfschen Landhusaren hatte ich daher sowieso ein Auge geworfen. Im Uniformbuch
von Liliane und Fred Funcken waren aber gerade zu dieser Truppe sowohl eine hellblau/rote als auch die von Herbert
gezeigte dunkelblau/rote Uniform abgebildet. Ich wollte mir eigentlich die Freiheit nehmen, die hellblaue zu wählen,
hab aber keine Ahnung, ob diese verschiedenen Farben nacheinander vorkamen (z.B. erst hell-, später dunkelblau)
oder bestimmten Schwadronen zuzuordnen sind. In meiner Region war, glaube ich gelesen zu haben, häufig die Schwadron
Stülpnagel anwesend.
Gespeichert

Herbert

  • Totengräber
  • *
  • Beiträge: 21
    • 0
Schwedische Uniformen im Siebenjährigen Krieg ?
« Antwort #12 am: 04. Juni 2008 - 21:31:35 »

Chefs der Provinzial-Freihusaren:
G.A. von Hohendorff bis Oktober 1758
W.C.H. von Natzmer bis 1759 (wann steht genau da nicht)
O.G. von Stülpnagel bis Ende 1760
dann wieder von Hohendorff bis Kriegsende
von September 1757 1 Eskadron, ab September 1758 eine zweite, April 1762 zusammen mit den Neu- und Kurmärkischen Husaren zu einem Bat. mit 4 Eskadrons. Zu den Uniformen steht im Bleckwenn Folgendes:
Provinzial-Husaren: Zitat: \"Den Landhusaren liegt aus Jany-Nachlass ein \"Mondierungs-Etat für die Garnison\" vom 01.09.1761 zugrunde, zu dem Einzelheiten aus Weller ergänzt wurden. Jany bezeichnet Pelz und Dolman als >blau< (also dunkelblau), während Wellner den Dolman und den Pelzvorstoß weiß bringt\". Zitat Ende: Heisst also: September 1761 waren die Uniformen dunkelblau. Stülpnagel war aber vorher.
Bleckwenn gibt in seinem Buch Hellblaue Husaren-Uniformen für die Husaren des Freicorps Schony (hellblaue Schalavary und Dolman, dunkelblauer Pelz), für die Husaren des Freibat. Mayr/Collignon,
Für die Kurmärkische Schwadron gibt es drei verschiedene Uniformen, da sie mit Uniformen aus den Depots der Regimenter H2, H5 und H6 ausgerüstet wurden. Zum Ende hin trugen sie dann die braune Uniform von H6, aber mit weißer Verschnürung.
Die Neumärkische Schwadron trug weißen Dolman mit blauen Abzeichen und Verschnürung, und blauen Pelz mit weißer Verschnürung.
Gespeichert