Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 22. September 2019 - 08:50:54
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Warlord Games - Umstellung des Sortiments  (Gelesen 1087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

steffen1988

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 387
    • 0
Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« am: 27. Januar 2019 - 14:49:34 »

Warlord Games nehmen diverse Artikel aus dem Sortiment.

Demobilisation Wave 1
http://www.warlordgames.com/demob-1/

Last Change Offer!
https://store.warlordgames.com/collections/last-chance-offers

Das meisten soll ĂŒberarbeitet und mit den Releases von entsprechenden Erweiterungen wieder ins Sortiment zurĂŒckkommen.

waterproof

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 352
    • 0
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #1 am: 28. Januar 2019 - 08:26:53 »

Interessant, die meisten Minis davon hat Paul Hicks zu verantworten. Meiner Meinug nach echte schöne Arbeit die er geleistet hat, ganz im Gegensatz zu den Big-Hand Mutanten die sie sonst gerne gebracht haben. Krimkrieg ist mir zu speziell und WK2 nicht mein Thema. Bin gespannt wie sie die ersetzen.
Gespeichert

emigholz

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 833
  • Der dritte Zwilling
    • 0
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #2 am: 30. Januar 2019 - 17:12:44 »

Test of Honour war doch gar nicht so alt oder?
Gespeichert

Alfadas Mandredson

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 191
    • 0
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #3 am: 31. Januar 2019 - 15:04:28 »

Test of Honour wird wohl durch War Banner/Footsore Miniatures weiter vertrieben.
Ebenfalls hab ich auf deren Website einige der Hicks Miniaturen gesehen, die WLG aus dem Soriment nimmt.
Gespeichert
Die Geschichte hat bewiesen, dass es keine unbesiegbaren Armeen gibt.

el cid

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 567
    • 0
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #4 am: 01. Februar 2019 - 09:51:07 »

Ob Erewhon und Antares da im Vergleich die großen WĂŒrfe waren/sind ...... ich weiß nicht.
Auch wenn ich Rick Priestley kenne/mag, dennoch .....
Gegen die Marktdominanz von GW in den bereichen Fantasy und SciFi (40K) kann man schwer anstinken, nicht mal mit einem guten Produkt.
Und eine Nische wie Doctor Who, das anscheinend nicht mal bei den Briten gut lÀuft, bringt auch keine Marktanteile oder die nötigen Gewinne.
Quo vadis, Warlord ?
Gespeichert

waterproof

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 352
    • 0
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #5 am: 01. Februar 2019 - 13:42:30 »

@el cid
Wohin Warlord Games geht kann man nicht beantworten. Sie sind ja recht erfolgreich und schaffen sogar Energien fĂŒr neue Sortimente und Systeme. Ich vermute das Zugpferd bei Bolt Action, sowie der Space Marine bei GW. Und anhand der vielen Nebenprojekte kann man schön den Einfluß der ehemaligen GW-Mitarbeiter erkennen ( siehe Blood Bowl, Necromunda, Mortheim und Inquisitor). Das aufrĂ€umen der Ranges kann ich mir nur erklĂ€ren das sie jemanden haben der die existierenden Minis noch besser hinbekommt. Und da habe ich bisweilen meine Zweifel. Liegt aber auch daran das ich den Stil von Mr. Hicks mag. Bin diesbezĂŒglich nicht neutral.
Gespeichert

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.613
    • chaosbunker
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #6 am: 02. Februar 2019 - 09:22:58 »

Ein paar Sachen wie Test of Honour waren ja "nur" Vertriebsprodukte, und die hat Andy Hobday, der frĂŒher bei Warlord war, eben mitgenommen als er Warbanner gegrĂŒndet hat. Man nutzt teils noch die gemeinsamen Vertriebsnetze und -möglichkeiten, das war's aber auch.
Gleiches bei Northstar. Hier hat man auch Frostgrave usw. bei Warlord aus dem Vertrieb genommen, jetzt aber im Zuge von Warlords of Nowhere die Sachen wieder in den Vertrieb genommen, zusammen mit den Oathmark Boxen. Da hat man lieber paar Euro Vertriebsmarge, aber weniger Invest um ein Fantasysystem mit BausÀtzen auszustatten.
Bzgl. der Modelle die jetzt aus dem Sortiment genommen werden. Habt ihr die Bilder in den Newslettern mal verfolgt? Warlord hat ein Ă€hnliches Problem, wenn auch natĂŒrlich kleiner proportioniert, wie GW das in den 00ern hat - Platz. Wenn man z.B. FallschirmjĂ€ger aus Plastik anbietet, die Gussrahmen entsprechend skalieren und sich gut lagern lassen, sind 14 Greifkisten fĂŒr Zig Posen, unterschiedliche Blister usw. ein ziemlicher Platzfresser. Ich bin auch ein Fan der Hicks-Sculpts, aber hier wird einfach ein wenig konsolidiert.
Ansonsten darf man aber nicht vom deutschen Markt auf die AbsĂ€tze in England und den Staaten schließen. Scheinbar laufen bestimmte Produkte, wie z.B. Dr. Who und auch Test of Honour recht gut, was ich mir in dem Rahmen persönlich nicht vorstellen kann. Andere Sachen wie die AD 2000 Spin-Offs wiederum dĂŒmpeln vor sich hin (Meiner Meinung nach zwar netter Fanservice aber nicht zeitgemĂ€ĂŸ aufbereitet).

steffen1988

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 387
    • 0
Re: Warlord Games - Umstellung des Sortiments
« Antwort #7 am: 04. Februar 2019 - 09:56:08 »

Was mich wundert sind die Cutting Edge Nubier. Warlord Games veröffentlichen demnĂ€chst eine Hail Caesar Erweiterung fĂŒr die Bronzezeit.

Die Osmanische Deli Kavallerie fĂŒr Pike and Shotte ist erst vor kurzem erschienen.