Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 11. November 2019 - 23:04:13
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: [Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements  (Gelesen 7267 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

xothian

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.339
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« am: 14. November 2012 - 18:04:40 »


Zitat
Battlegroup Kursk (BGK)
Hardcover, 237 Seiten, Farbe/Gloss, englische Sprache
Autor: Warwick Kinrade
Verlag: Plastic Soldier Company
Kosten: 30.- Pfund
WW2 Regelwerk fuer 15mm und 20mm(1/72) (6mm funktioniert auch)

Webseite:
http://ironfistpublishing.com/
mit pdf downloads FAQ, QRS, Counters, etc

SpielgrĂ¶ĂŸe:

min 180x120cm Tischgroesse

Figuren:
... eine Hand voll Panzer und 2 Duzend Figuren ... reichen aus um loszulegen
das Spiel kann in 4 verschiedenen \"Groessen\" gespielt werden. Squad, Platoon, Company, Battalion.
Allerdings bezieht sich dies eher auf abstrakte Spielgroessen und Punkte. Ansonsten ist das Spiel 1:1.

Basierung:
Einzel, spielt im Grunde jedoch keine Rolle. Bei \"multiple figure bases\" (a la FOW) kann man Verlustmarker benutzen

Wuerfel, etc:
D6 (grob ein dutzend sind ausreichend), ein D12 oder D10 als \"Richtungs\"wuerfel bei Abweichungen (Moerser, Artillerie, etc)
einen Satz \"Battle Counter\" welche im Buch abgedruckt sind, oder selbstgestaltet (siehe bei den Regeln unter Moral)

Bookkeeping:
Munition, evtl. Verluste bei multibased Figuren
Pinned Counters, Ambush/Reaction Counters

Production Value:
Allgemein sehr hoch, ordentlich gebundenes vollfarbiges Hardcover und sauberes uebersichtliches Layout
Der \"Eye Candy\" Faktor ist gewaltig, Fotos von Modellen und Spieltischen begeistern



Das Buch ist grob in 5 Kapitel aufgeteilt:

1) Einfuehrung und Regeln

2) Historischer Hintergrund:
25 Seiten incl.OOBs und zeitlicher Uebersicht

3) Armeelisten
4 detailierte Armeelisten, Deutsche Panzer und Infantrie Divisionen, Russische Panzer Korps und Rifle Divisions, ausfuehrliche Regeln und Ausruestung
Es sind Punktewerte angefuehrt fuer die einzelnen Einheiten und Optionen, somit sind Spiele 1000 vs 1000 Punkte moeglich.

4) Szenarios
10 Seiten generische Szenarios
dazu noch 7 ausgearbeitete Szenarien, verlinkt in einer Kampagne \"The Inglorious 12th of July\"
Die ersten 3 Szenarios lassen sich zu einem \"Mega\"Spiel zusammenlegen

5) Modelling Guide
Umfangreiche Malanleitungen zu verschiedenen Panzern in Basic,Advanced,Expert

Sowie Bautips fuer eine \"Kursk\" Spielplatte sind zu finden.


Einiges zu den Regeln (~50Seiten)
Anmerkung: BGK enthaelt die \"Grundregeln\" einer geplanten Battlegroup Reihe an WW2(und evtl darueber hinaus) Schauplatz/Szenario/Armeelisten Buechern.
Das sich schon in Produktion befindliche Battlegroup Normandy schliesst sich hier an ...

\"Command&Control\"
die Anzahl der Befehle an Einheiten ist abhaengig von der Groesse des Spiels und den Officer Modellen der Kampfgruppe.
zB. 2D6 + 2 Offiziere in einem \"Platoon\" Spiel ergeben 4-14 Befehle je Runde.

Befehle
Man kann seinen Einheiten oder Spezialisten ganz unterschiedliche Befehle geben, von move&shoot ueber Anforderung von Artillerieunterstuetzung bis zu engineering tasks oder \"taktischer Koordination\" welche nur der Senior Officer der Battlegroup ausfuehren kann.
Es gibt auch 2 Befehle mit denen man gegnerische Aktionen/Befehle unterbricht (Ambush/Reaction Fire).
Jedoch nur Einheiten die nicht vom gegnerischen Feuer niedergehalten werden (pinned) koennen Befehle erhalten/ausfuehren.

\"Open Fire\"
Es gibt 2 Arten von \"Feuer\", Area Fire und Aimed Fire.
Ersteres ist einfach zu bewerkstelligen und zielt hauptsaechlich darauf ab feindliche Einheiten niederzuhalten.
Zweiteres verlangt einen \"Spotting Roll\" und ist auf die Vernichtung des Ziels bei einem Treffer ausgelegt.

Panzer, etc haben Munitionsregeln (HE/AP) und sollten gegebenfalls von einem Supply Truck aufmunitioniert werden.

Artillerie:
Da Artillerie ein wirklich wichtiger Bestandteil der Schlachten des WW2 ist, wird dies in den Regeln sehr ausfuehrlich behandelt.
Sowohl On- als besonders Off-Board Artillery, generelle FeuerunterstĂŒtzung, preregistrierte Feuermissionen, Artilleriebeobachter, Fernmelder etc, spielen Alle eine Rolle.

Moral:
Moralregeln gibt es auf 2 \"Ebenen\", der Einheitenebene und betreffend der gesamten Kampfgruppe.
Ersteres folgt gewohnten Bahnen (Moralwurf bei Verlust oder Treffer etc)
Zweiteres ist entlang des \"Battlegroup Rating System\" designed.
Jede Einheit traegt mit einem eigenen Wert zum gesamten Rating der Kampfgruppe bei, welche als Zahl den \"break point\" der Truppe darstellt.
Bestimmte Ereignisse im Spiel, zB. ganz simpel bei Verlust einer Einheit, zwingen den Spieler einen \"Battle Counter\" zu ziehen, welcher einen Wert von 1-5 vom Rating der Kampfgruppe abzieht (wird geheimgehalten bis zum \"break point\").
Auch um Einheiten zu sammeln muss man einen Battle Counter ziehen, was eine sehr interessante Mechanik im Spiel ist.
Battle Counter koennen anstatt das Rating der Battlegroup zu senken auch spezielle Ereignisse ausloesen, wie etwa einen Fliegerangriff etc.

Sonderregeln:
Es gibt einiges an Sonderregln zu einzelnen spezielleren Einheiten.
Allerdings sind diese Regeln im Grunde nur Modifikationen oder Variationen innerhalb der Grundregeln und spielen sich dadurch sehr fluessig.
Eine handvoll Sonderegeln zielen darauf ab den historischen Hintergrund abzubilden (NKVD, russische Infantrie Attacken etc)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1353668242 »
Gespeichert
\"I wish I was back in the jungle, where men are monkeys.\"
Capt. Spauldings African Adventures

KĂ€ptain Jack

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 505
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #1 am: 14. November 2012 - 20:08:51 »

Danke fĂŒr den Bericht. Habe selber das Buch, bin aber bis jetzt nicht dazu gekommen, mich richtig einzulesen. :smiley_emoticons_pirate2_blush-reloaded: :smiley_emoticons_pirate2_blush-reloaded: :smiley_emoticons_pirate2_blush-reloaded:
Gespeichert

Dark Warrior

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 380
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #2 am: 14. November 2012 - 20:36:36 »

Vielen Dank!

Gibt es denn schon einen deutschen Laden, der das verkauft? :)
Gespeichert

xothian

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.339
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #3 am: 15. November 2012 - 10:27:14 »

bisher weiss ich noch von keiner moeglichkeit es ueber einen deutschen haendler zu bekommen
... aber Du kannst sicher mal die Jungs vom Battlefield Berlin fragen ob sie es bestellen koennen bzw schon bestellt haben

ciao chris
Gespeichert
\"I wish I was back in the jungle, where men are monkeys.\"
Capt. Spauldings African Adventures

Mojo

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 174
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #4 am: 15. November 2012 - 12:16:58 »

Danke fĂŒr die Vorstellung!
Klingt interessant und sieht sehr schön aus.
Ich wĂ€re an einem Spielbericht interessiert  :girl_sigh_1:

Axebreaker

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.453
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #5 am: 15. November 2012 - 12:43:48 »

That\'s a great review! :thumbsup: :thumbsup:

I\'ve already found my rule set for 28mm WWII gaming with Operation Squad, :love: but I\'ve been searching for a good 15mm company level or higher based game for WWII to replace FOW. While FOW is easy and quick to start playing it\'s basically just too unrealistic for my tastes and focuses too much on results and not the game. IABSM looked like it could be good contender, but I didn\'t like having to look at chart after every round fired which slowed game play and KGN had too many holes in the rules especially in close assault. So, I have very high hopes for BGK and for sure will pick up a copy.

Thanks for the review! :D

Christopher

Zwerch mit Ohren!!!

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 689
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #6 am: 15. November 2012 - 14:39:26 »

Danke fĂŒr das Review, klingt ja durchaus interessant. Werde aber wohl trotzdem erstmal bei Disposable heroes bleiben.

Gruß
Zwerch!!!
Gespeichert

xothian

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.339
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #7 am: 23. November 2012 - 12:05:14 »

cheers m8s!  :smiley_emoticons_prost:

ich hab noch ein paar sachen ergaenzt (befehle, bookkeeping, etc)
und die webseite von ironpublishing wo man sich nun das FAQ und QRS laden kann

ciao chris
Gespeichert
\"I wish I was back in the jungle, where men are monkeys.\"
Capt. Spauldings African Adventures

Wraith

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.843
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #8 am: 23. November 2012 - 15:31:44 »

Super Review,  vielen Dank. Wie ist denn dein persönliches Fazit zu den Regeln? Auch im Vergliech zu anderen Systemen?
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -

\"Nach jedem Verbrechen muss jemand bestraft werden.
Umso erfreulicher, wenn es der TĂ€ter ist\"
Lord Vetinari

Wraith\'s Crypt auf YouTube

A furore normannorum libera nos, Domine

xothian

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.339
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #9 am: 09. Februar 2013 - 23:28:06 »

Zitat
Wie ist denn dein persönliches Fazit zu den Regeln? Auch im Vergliech zu anderen Systemen?
mein persoenliches fazit ist natuerlich extrem positiv, aber auch sehr subjektiv  :blush2:
vor einem vergleich mit anderen systemen schreck ich immer zurueck, es ist das 2te gesetz des wargamings,  dass es soviele regelwerke wie spieler gibt ;)

das spiel hat aber ansich guten anklang gefunden
quozl(greg) hat einen web basierten force builder fuer battlegroup kursk geschrieben
http://gregfarrell.org/builder/bgb.html
damit laesst sich sehr bequem eine kampfgruppe zusammenstellen
und was noch besser ist, der force builder kann den speichercode einer liste auch per autoload darstellen
was dann so aussieht
http://gregfarrell.org/builder/bgb.html?roster=1&load=CAA-AC0BA1AB-ABB_BB_CB_D10CBC-AB0FD-ABFH0IDD_B0
einfach grandios  :thumbsup:
ciao chris
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1360449543 »
Gespeichert
\"I wish I was back in the jungle, where men are monkeys.\"
Capt. Spauldings African Adventures

Bjoernas

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 123
    • 0
Meine EindrĂŒcke zu Battlegroup Overlord
« Antwort #10 am: 29. April 2013 - 10:20:04 »

Ich habe am Wochenende endlich meine Kopie der Battlegroup-Erweiterung fĂŒr die Normandie mit dem zugegebenermaßen etwas abgelutschten Namen Overlord erhalten und auch direkt das erste Scenario gespielt.
Das Buch ist Warwick Kinrades zweiter Ausflug in die Normandie seit seinem Kampfgruppe Normandy Regelwerk fĂŒr Warhammer historical, daher möchte ich es auch mit diesem vergleichen.

QualitÀt und Umfang:
Overlord ist mit 242 Seiten genau so dick wie das eigentliche Regelbuch Battlegroup Kursk. Allerdings sind diesmal die Regeln nicht enthalten, dafĂŒr hingegen ganze 13 Armeelisten (Bei Kursk waren es derer vier). Das Ganze kommt wie beim Regelwerk in einem Hardcover, der wieder den gleichen Ausmaßen der letzten BĂŒcher von Warhammer Historical entspricht (also wie WAB 2, AOA, KGN, Waterloo usw).
Die QualitĂ€t ist sehr hoch, Kinrade hat einfach ein gutes HĂ€ndchen fĂŒr atmosphĂ€rische Fotos, die Aufnahmen der Miniaturen gehören zu den Besten die ich je gesehen habe, alle GW Publikationen eingeschlossen. ZusĂ€tzlich gibt es die fĂŒr WWII Werke ĂŒblichen SW-Fotos. QualitĂ€t ist also top, der Preis mit 30 Pfund aber auch nicht von Pappe, besonders fĂŒr eine Erweiterung.  Ich halte diesen aufgrund des Resultates fĂŒr akzeptabel, kann aber jeden verstehen der sich darĂŒber aufregt.

Vom Aufbau teilt sich das Buch in zwei Bereiche:
Zuerst geht es um die FallschirmjĂ€ger-Operationen und den eigentlichen D-Day (sprich beach-assaults).  Dazu gibt es erst einmal eine 30 Seitige Hintergrund Information inklusive Timeline. Das mag ich, da man nicht direkt auf die nackten Regeln starrt, sondern zuerst atmosphĂ€risch eingestimmt wird. Dann folgen vier Seiten mit Zusatzregeln speziell fĂŒr Luft- und amphibische Landungen. Gefolgt vom ersten Block Armeelisten und der ist gleich 100 Seiten stark. Vier alliierte Listen (jeweils Airborne und Amphibious Assault Battlegroups) sowie zwei sehr interessante deutsche Listen, die ich in der Art zuvor nie gesehen habe,  \"Atlantic wall resistance nest\" und \"Panzer Ersatz Battlegroup\". Erstere enthĂ€lt, wie bei Battlegroup ĂŒblich, wahrscheinlich auch die letzte Kaffeetasse die in irgendeinem Bunker am Strand gestanden hat. Die Panzer Ersatz Liste bietet wiederum die Möglichkeit, mal richtig exotische Panzer aufzustellen, jenseits vom ĂŒblichen Panther PIV Tiger Mischmasch.
Abgeschlossen wird der erste Teil durch vier Szenarien, ein generisches fĂŒr die Landung, dann Omaha beach, sowie zwei FallschirmjĂ€ger Szenarios.
Insgesamt ein stimmiger Teil, der bei Kampfgruppe Normandy völlig fehlte. Letztgenanntes konzentrierte sich rein auf die KĂ€mpfe ab DDay+2. Mir gefĂ€llt die Sektion, allerdings ist es ein Spiel im Spiel. Beide deutsche Listen kann ich mit meinen bisherigen Figuren nicht wirklich befriedigend spielen. Wer sich allerdings an den StrĂ€nden der Normandie versuchen will und vllt schon fertiges GelĂ€nde zur VerfĂŒgung hat, bekommt hier das volle Programm, detaillierter als irgendwo sonst geboten.

Teil zwei heißt dann \"Battles beyond the Beaches\" und bietet genau dies. Wiederum 10 Seiten Hintergrund, dann vier Szenarion (ein generisches und drei historische). Ich habe gestern den polnischen Angriff auf ST Sylvain nachgespielt und das Szenario hat richtig Spaß gemacht. Dazu kommen Carentan und Fromentel. Extraregeln folgen (Boccage usw usw)
Es folgt wiederum der Armeelisten Block. Bei den Aliierten sind die Listen Ă€hnlich wie bei Kampfgruppe Normandy jeweils Ami Panzer, Infantry und Tommy Panzer, Infantry. Lediglich die Punktwerte wurden verĂ€ndert und natĂŒrlich die Auswahlen an die neuen Regeln angepaßt. FĂŒr die Deutschen folen drei Armeelisten, Panzer, Infantrie und FallschirmjĂ€ger. Die SS-Liste aus KGN entfĂ€llt direkt. Das ist Ă€rgerlich, denn jetzt existiert nur eine, breite Panzeliste. Die bietet zwar in der Summe dasselbe, aber ihr geht irgendwie der Reiz des VorgĂ€ngers ab, wo man immer ĂŒberlegen musste ob man mit der Panzerliste spielt und so gĂŒnstigere Einheiten aber weniger Auswahl in Kauf nimmt, oder ob man sich fĂŒr die Elite Liste entscheidet, die bis zum Tiger II alles bietet, aber eben auch teurer war. Theoretisch kann man es sich ja immer noch alles wie gehabt zusammenbastel, aber mir gefiel gerade dieser Zwiespalt.
Alles in Allem auch wieder stimmig, aber dĂŒnn an Szenarien, bei KGN gab es da fast 20!!! hier vier. Wer KGN noch hat, kann es also sehr gut als Szenario Buch weiterbenutzen. Irgendwie hatte ich den Eindruck, die Entwickler wollten nicht nochmal den ganzen Rotz aus KGN aufrollen und haben sich mehr auf die Strandlandungen konzentriert.
Wer eh nach Punkten mit generischen Szenarien spielt, den wird diese Kritik nicht jucken. Er bekommt alles was das Herz begehrt. Wer historische Szenarien sucht sollte sich entweder nach dem VorgÀnger umsehen oder auf die versprochenen freien Szenarien via PDF warten. (Irgendwie erinnerte mich das Ganze an Ambush Valley von FOF, wo man auch tausend Armeelisten aber kaum Szenarien bekam).

Zum Abschluß gibt es noch einen dicken Appendix, der alle Fahrzeugdaten, QRS und die fĂŒr BGO benötigten Moraltokens beinhaltet.

Fazit:

Battlegroup Overlord ist massiv. Nirgends wird so ins Detail gegangen wie hier. Manchmal vllt zu sehr (siehe meine Kritik zu den fehlenden Szenarien). Andererseits bekommt man hochwertigsten Wargamer Porn geboten, mit ausgefeilten Armeelisten und jeder Menge Hintergrundinformation und Gimmicks. Das Ganze hat seinen Preis, aber da es ja nun das Regelbuch auch in der kleinen Miniausgabe fĂŒr nur fĂŒnf Pfund gibt, ist es fĂŒr NeuanfĂ€nger wieder ertrĂ€glich. FĂŒr Alle denen BG Kursk gefiel ist es sowieso ein mustbuy. Wer das Ganze in Aktion sehen will, der sollte sich das Forum der guildwargamer oder den Blog von Warwick Kinrade mal anschauen. Von mir gibt es eine dicke Kaufempfehlung fĂŒr WWI Nerds, fĂŒr Leute mit wenig Interesse an dem Thema ist das Ganze aber zu detailverliebt und auch schlicht zu teuer.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1368448632 »
Gespeichert

Longshanks

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.353
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #11 am: 10. November 2016 - 08:50:27 »

Zitat von: \'xothian\',\'index.php?page=Thread&postID=124463#post124463

SpielgrĂ¶ĂŸe:

min 180x120cm Tischgroesse

Figuren:
... eine Hand voll Panzer und 2 Duzend Figuren ... reichen aus um loszulegen
das Spiel kann in 4 verschiedenen \"Groessen\" gespielt werden. Squad, Platoon, Company, Battalion.

Eine Frage dazu: Ist das Spielfeld immer 180*120, auch wenn \"nur\" Squad gespielt wird?
Gespeichert

Panaldi

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 134
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #12 am: 10. November 2016 - 09:10:23 »

Moin,

fĂŒr den Squad-Game Level empfiehlt das Regelbuch 180 x 120 cm bei 20 mm Figuren und 120 x 120 cm bei 15 mm.
Die Spielfeldgrössen steigen dann an, bis hin zu 180 x 300 cm beim Battalion-Level.
Gespeichert

Strand

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.420
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #13 am: 10. November 2016 - 09:16:32 »

Das sind, wie schon geschrieben, nur Empfehlungen. Meine Erfahrungen bzgl. SpielfeldgrĂ¶ĂŸe bei Battlegroup sind eigentlich: umso grĂ¶ĂŸer, umso cooler!
Gespeichert
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Nischenspieler

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 678
    • 0
[Review] Battlegroup WW2 Rules and Supplements
« Antwort #14 am: 10. November 2016 - 11:00:16 »

Vor allem da die Entfernungen mit 15mm und 20mm die selben bleiben verstehe ich die unterschiedlichen TischgrĂ¶ĂŸen nicht so wirklich.
Unter 1,20m x 1,80 wĂŒrde ich das höchstens testweise spielen. Generell empfinde ich Battlegroup als operativer als z.B. CoC oder DH. Dies ist nicht wertend, die anderen beiden Spiele spiele ich auch gerne. Bei Battlegroup ist der Nachschub und wann wie viel Nachschub reinkommt ein wichtiges Element. Zu Beginn eines Spiels stellt man lediglich seine AufklĂ€rer auf der Platte auf. So baut sich die Front und das Schlachtfeld Schrittweise nach und nach langsam auf. Eine zu kleine Platte fĂ€nde ich da weniger interessant, da sie dem ganzen eine gewisse Statik verleiht, die halt gerade bei Battlegroup einen Kernteil des Spieles nimmt.
Gespeichert
Mein SturmgeschĂŒtz fĂŒhlt sich moralisch ĂŒberlegen!