Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 24. Januar 2019 - 00:34:57
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey  (Gelesen 10197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hindu

  • Schneider
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 272
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #15 am: 28. Mai 2015 - 21:50:55 »

Hier gibt es die Langton -Modelle

http://www.wiedling.de/
Gespeichert

Crusader 68

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 140
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #16 am: 31. Mai 2015 - 21:16:35 »

Hallo


Erstmal danke fĂŒr das Review, hat mich ebenfalls dazu inspiriert das Regelwerk zu kaufen.
Rikgrund und ich haben heute 2 Spiele absolviert und die Regeln ausgetestet.


Das erste war Master & Commander inspiriert, eine amerikanische 5. Rate Fregatte Namens USS Constitution unter
dem Befehl von Commodore S. Decatur gegen ein englisches 3. Rate Linienschiff mit einem Admiral (Gunner).
Commodore Decantur kam aus dem Nebel und bekam am Anfang 2 Schadenspunkte und seine Kampfkraft wurde dadurch halbiert.
Jedoch konnte er sich ĂŒber 3 Runde in Position fĂŒr einen Rake Shot bringen und versenkte mich mit 5 Schadenspunkten.


Das 2. Spiel war ĂŒber jeweils 300 Punkte mit folgender Aufstellung :


Franzosen
1X3. Rate Flagschiff namens Redoubtable mir einem Navigator und Admiral (former privateer)
2X3. Rate Linienschiffe mit einmal Architekt und einmal Swashbuckler
1X4. Rate Linienschiff mit Navigator
1X5. Rate Fregatte ebenfalls mit Navigator


EnglÀnder
1X1.Rate Flaggschiff
2X3. Rate Linienschiffe
3X5. Rate Fregatten
alle mit Navigator


Es begann damit das die 3 Fregatten die französische Fregatte versenkten bevor es ĂŒberhaupt zu einem Kontakt
der großen Pötte kam.
Danach wurde es etwas konfus da durch den Sailing Wurf die Reichweiten der Schiffe stark variierte. Zwar konnte ich noch
das 4. Rate (durch das Flaggschiff in Long Range) und ein 3. Rate Linienschiff versenken (auch durch eine Fregatte), danach
zog sich das Geschehen jedoch so auseinander das Rikgrund erst meine Fregatten und danach ein 3. Rate Linienschiff
versenkte.
Ich musste dann die Flagge streichen da mein Moralwert auf Null sank.


Abschließend können wir sagen das Fighting Sails seine taktische AnsprĂŒche hat, jedoch nicht zu komplex ist um
ein flĂŒssiges Spiel zu verhindern.
Fregatten sind in diesem Spiel stÀrker als historisch vertretbar, jedoch hÀt es sich im spielbaren Rahmen, da es
auf das WĂŒrfelglĂŒck ankommt.


@ Bayernkirni
Vielleicht ergibt sich ja nÀchste Woche die Möglichkeit eines Spieles auf der D&B



Gespeichert
Such dir einen WĂŒrfel aus :diablo:

Cpt Alatriste

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 810
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #17 am: 31. Mai 2015 - 21:42:24 »

Bin ja gespannt auf Mittwoch... ^^
Gespeichert
\" es ist gut das der Krieg so schrecklich ist, sonst wĂŒrden wir ihn lieben\"

R.E.LEE (Fredericksburg 1862)
Angemalt bis jetzt:
6mm: 660
15mm: 500
20mm: 700
28mm: 1000
15 & 28 mm GelÀnde: Massig
Sontiges: Zu viel :rolleyes:
und noch mehr ;(

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.126
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #18 am: 01. Juni 2015 - 07:26:56 »

Zitat
@ Bayernkirni
Vielleicht ergibt sich ja nÀchste Woche die Möglichkeit eines Spieles auf der D&B

Angebot wird natĂŒrlich dankend angenommen, wahrscheinlich muß ich mich vierteilen, um dort alles testen zu können, was ich will ;)

Zitat
Das erste war Master & Commander inspiriert, eine amerikanische 5. Rate Fregatte Namens USS Constitution unter
dem Befehl von Commodore S. Decatur gegen ein englisches 3. Rate Linienschiff mit einem Admiral (Gunner).

Sowas schwebt mir denmĂ€chst auch vor, meine Inspiration ist  \" Des Königs Admiral\" Captain Hornblower ;)

Ich werde mir wohl ein paar Sails of Glory Schiffe holen, da ich momentan einfach keine Zeit hab, noch mehr Minis zusammen zu kleben und zu bemalen,
muß dann halt die Schablone 20% hochskalieren :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1433137579 »
Gespeichert
My dice are the hell

Cpt Alatriste

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 810
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #19 am: 01. Juni 2015 - 08:30:47 »

@bayerkini....Ich werde mir wohl ein paar Sails of Glory Schiffe holen

Habe genugen , bringe die Mit am 06.06  :D  :D  :thumbsup:
Gespeichert
\" es ist gut das der Krieg so schrecklich ist, sonst wĂŒrden wir ihn lieben\"

R.E.LEE (Fredericksburg 1862)
Angemalt bis jetzt:
6mm: 660
15mm: 500
20mm: 700
28mm: 1000
15 & 28 mm GelÀnde: Massig
Sontiges: Zu viel :rolleyes:
und noch mehr ;(

Crusader 68

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 140
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #20 am: 01. Juni 2015 - 09:48:26 »

Wir haben mit den Pirates of the Spanish Main Schiffen gespielt. Kann ich dir nur empfehlen da billiger, b bereits bemalt und c das richtige Format haben.
Gespeichert
Such dir einen WĂŒrfel aus :diablo:

Razgor

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.017
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #21 am: 01. Juni 2015 - 10:38:41 »

Zitat von: \'Crusader 68\',\'index.php?page=Thread&postID=193862#post193862
Wir haben mit den Pirates of the Spanish Main Schiffen gespielt. Kann ich dir nur empfehlen da billiger, b bereits bemalt und c das richtige Format haben.

Habt ihr diese Schiffchen basiert, oder kann man so loslegen ?
Gespeichert

Crusader 68

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 140
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #22 am: 01. Juni 2015 - 10:51:59 »

Wir haben ohne Basen gespielt, da die Entfernung und die Sailingpoints ĂŒber Schablonen ausgefĂŒhrt bzw ermittelt werden, spielt es sich so meiner Meinung nach besser. Macht sich auch bei Kollisionen bemerkbar, da sind die Bases von Sails of Glory störend und das Ausrichten leidet darunter
Gespeichert
Such dir einen WĂŒrfel aus :diablo:

Tabris

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.144
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #23 am: 02. Juni 2015 - 22:11:57 »

Sooo ... heute haben wir das neue Spiel mal getestet. Je 200 Punkte Briten vs. spanier.  

Insgesamtgesamt könnte man das Systemn als schnell und knackig  bezeichenen. Hier mal einer kurzer Überblick.

Phasen...

Initiative:
Beide Spieler werfen einen W6, wer das höhere Ergebnis erzielt kann wĂ€hlen wer diese Phase zuerst bewegt&schießt. bei Gleichstand wechselnt die Ini aus der Vorphase.

Bewegung:
Recht einfach ... jedes Schiff hat einen Sailwert (anhĂ€nig von grĂ¶ĂŸe & Nation... Spanier 1st Class zBsp. 2) dessen Höhe der kontrollierende Spieler als Anzahl von WĂŒrfel wirft
und relativ zur Position zum Wind bei einer 4+, 5+ oder 6+ je  eine Bewegungsaktion (2\" gerade + 30° Drehung) erhĂ€lt. Im Normalfall erhĂ€lt man jedoch immer mindestens eine
Bew.-Aktion .

Schießen & Entern
Der Spieler mit der Ini. kann nun mit allen seinen schiffen auf bis zu 18\" Reichweite  feueren . Er benutzt dabei wĂŒrfel in Höhe seines Shooting Wertes und trifft auf die 3+ auf
bis 6\",4+ bis zu 12\" und 5+ auf bis zu 18\", hinzu kommt das er bei bis zu 6\"  fĂŒr alle 5+ und bis 12\" alle 6er WĂŒrfel nochmal einen zusĂ€tzlichen WĂŒrfel werfen kann.
Das beschossene Schiff versucht nun auf 4+ mit WĂŒrfel in Höhe des Hulls Treffer zu negieren.

Die Differenz fĂŒhrt, abhĂ€ngig der Höhe, zu Anker bzw. Schadensmarkern... ab einer Differenz von 5+ wird das gegnerische Schiff sogar sofort entfernt.
Als Bsp. hat eine spanisches 74er Schiff (3th Rate) einen Shooting wert von 9 und Hull von 7.

Wenn man in der Bewegungsphase geschaft hat ein geg. Schiff erfolgreich zu verwickeln kann man eine Enteraktion ausfĂŒhren... kam bei uns leider nicht soweit ;)

Flottenmoral
Ein weiterer interessanter aspekt ist die Flottenmoral. 10% der Punktkosten werden als Moral benutzt, dieser Wert wird wĂ€hrend des spiel gesenkt (fĂŒr jeden nichtgesavten
Treffer, verlorenes Schiff durch katastrophalen Schaden, ect.) bzw. gesteigert (geg. Schiff geentert). Erreicht der Wert einer Flotte den Wert 0 gibt sie das Gefecht auf ...
kein Kampf bis zum \"unrealistischen\" bitteren Ende ;)


Kritik:
Leider weist es massive SchwÀchen in zwei Bereichen auf ...
  • Exploding Six:
    Egal ob man das Konzept mag oder nicht  fĂŒhrt es zum  einem massiven MissverhĂ€ltis (auf Nah / 6\" oder Mittel / 12\" kann beim Schießen eine 5+ oder 6 noch einmal nachwĂŒrfeln)...
    manchmal habe ich das GefĂŒhl das die Spieldesinger die Statsitik total aus der Sicht verlieren ... wieso dreht man an zwei sich beeinflußenden Sschrauben!!!
    Gerade auf 6\" fĂŒhrt der 3+ Trefferwurf zu vielen Trefferen und die \"exloding Sixes\" schon auf die 5+ sorgen fĂŒr verheerende Ergebnisse.
    In unserem Spiel gab es 4 FĂ€lle von Beschuß auf 6\" und drei davon fĂŒhrten zur  kompletten Vernichtung des \"frischen\" geg. Schiffes.
  • Fleet Moral:
    Wird Ein Schiff durch Beschußdifferenz von 5+ vernichtet sinkt die Fleetmoral \"nur\" um die ungesavten treffer... hingegen wird ein Schiff durch 4+ Scadensmarker vernichtet
    (was normalerweise zwei Beschußquellen erfordert) wird die Fleet Moral um die ungesavten Treffer UND den Hull wert des verlorenen Schiffes gesenkt.
    In unserem Spiel fĂŒhrte es dazu das meine Flotte (1x first rate und 2 x Third rate) nach dem Verlust von den zwei kleinen Schiffen noch 8 Fleet Moral hatte und mein Gegner
    nach dem Verlust eines seiner Third Rate noch EINEN Flett Moral hatte.

Fazit:
IMO hat da jemand beim Playtesting geschlafen und es erfordert ein Errata oder Hausregeln ...  Schade :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1433362258 »
Gespeichert
\"Ein Mann, der unterwegs von plötzlichem Regen ĂŒberrascht wird, rennt die
Strasse hinunter, um nicht nass und durchtrÀnkt zu werden. Wenn man es
aber einmal als natĂŒrlich hinnimmt, im Regen nass zu werden, kann man mit
unbewegtem Geist bis auf die Haut durchnÀsst werden. Diese Lektion gilt
fĂŒr alles.\"

HAGAKURE von Yamamoto Tsunetomo

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.126
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #24 am: 03. Juni 2015 - 07:37:34 »

Zitat
Fleet Moral:
Wird Ein Schiff durch Beschußdifferenz von 5+ vernichtet sinkt die Fleetmoral \"nur\" um die ungesavten treffer..
bis zur Höchstzahl der Hull des beschossenen Schiffes, sprich ein leichtes 3 Hull verliert auch bei 10 Treffern nur 3 Fleet Morale

Zitat
wird ein Schiff durch 4+ Scadensmarker vernichtet
(was normalerweise zwei Beschußquellen erfordert) wird die Fleet Moral um die ungesavten Treffer UND den Hull wert des verlorenen Schiffes gesenkt.
So wie ich das lese, ist das versenkte Schiff bei Beschußdifferenz von 5+ gleichzusetzen mit mehr als 4 Schadensmarkern, und das versenkte Schiff, warum auch immer,
verliert auch bei direkt Versenkung den Moralwert der nicht abgewendeten Treffer plus der Hull.

Zitat
Gerade auf 6\" fĂŒhrt der 3+ Trefferwurf zu vielen Trefferen und die \"exloding Sixes\" schon auf die 5+ sorgen fĂŒr verheerende Ergebnisse.
In unserem Spiel gab es 4 FĂ€lle von Beschuß auf 6\" und drei davon fĂŒhrten er zur kompletten Vernichtung des \"frischen\" geg. Schiffes.
Muss sich in meinen Spielen demnÀchst zeigen, ob es tatsÀchlich so krass ist ;)
HĂ€ngt aber mit Sicherheit davon ab, ob ich viele AttackwĂŒrfel werfe, gg. einen mit wenig Verteidigung. Und wenn der dann noch schlecht saved, möglich.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1433311652 »
Gespeichert
My dice are the hell

gwyndor

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 806
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #25 am: 03. Juni 2015 - 10:04:11 »

Interessantes Review, vielen Dank!
Die beiden angesprochenen Kritikpunkte finde ich durchaus logisch:
Der Verlust einen großen Schiffes wiegt moralisch in einer Flotte deutlich mehr als der Verlust einiger kleiner Schiffe.
Feuer auf kĂŒrzeste Distanz ist und soll auch deutlich vernichtender sein als SchĂŒsse auf Distanz mit viel geringerer Durchschlagskraft! Selber schuld, wenn man den Gegner so nah rankommen lĂ€sst.... :smiley_emoticons_pirate_thumbs1:

Dies soll doch ein modernes, schnelles Beer-und-Brezel Spiel sein, das möglichst fertig sein soll, bevor man sein erstes Bier ausgetrunken hat  :smiley_emoticons_prost2: . Da passen die vernichtenden Resultate auf kurze Distanz voll ins beabsichtigte Spieldesign. Überlegen muss man da nicht viel, krachen soll es!  :smiley_emoticons_pirate2_biggrin:
Dies ist offensichtlich keine Simulation. Wer die mag, da gibt es genug Alternativen.

Meine Meinung
Gruß gwyndor
Gespeichert
\"My Lord, I have a cunning plan!\"

Cpt Alatriste

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 810
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #26 am: 03. Juni 2015 - 10:06:34 »

Ja danke...Buch kommt Heute, training auch, habe der Eindruckt das Sails of Glory doch besser ist!...Abwarten! :D
Gespeichert
\" es ist gut das der Krieg so schrecklich ist, sonst wĂŒrden wir ihn lieben\"

R.E.LEE (Fredericksburg 1862)
Angemalt bis jetzt:
6mm: 660
15mm: 500
20mm: 700
28mm: 1000
15 & 28 mm GelÀnde: Massig
Sontiges: Zu viel :rolleyes:
und noch mehr ;(

Bayernkini

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.126
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #27 am: 03. Juni 2015 - 10:14:20 »

Zitat
Dies soll doch ein modernes, schnelles Beer-und-Brezel Spiel sein, das möglichst fertig sein soll, bevor man sein erstes Bier ausgetrunken hat :smiley_emoticons_prost2: . Da passen die vernichtenden Resultate auf kurze Distanz voll ins beabsichtigte Spieldesign. Überlegen muss man da nicht viel, krachen soll es! :smiley_emoticons_pirate2_biggrin:
Dies ist offensichtlich keine Simulation. Wer die mag, da gibt es genug Alternativen.

Und genau das sagt der Spieldesigner auch in seiner Einleitung!
Somit gibts nur zwei Alternativen,
1. Es ist das schnelle Bier&Brezel Spiel das ich will
oder
2. Es ist nicht die Simulation die ich suche, dann spiel ich was anderes :)
Gespeichert
My dice are the hell

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.551
  • Il Creativo
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #28 am: 03. Juni 2015 - 13:43:43 »

Tja, vielleicht sind Segelschiffe auch nicht das wirklich geeignete Thema fĂŒr ein Bier&Brezelspiel.
Die Kolosse haben sich ja auf kurze Entfernung mit Breitseiten maltretiert und nur ein Magazintreffer oder vielleicht ein Raking haben zu schnellen Ergebnissen gefĂŒhrt.
Ansonsten waren eben 2-3 Schiffe pro Gegner nötig plus Enter: Nelson eben...

Schiff gegen Schiff ging ja meistens wie das Hornberger Schießen aus, siehe die Zeit vor Nelson...

Ich behalt das aber im Auge...:D

DV
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.879
    • Profil anzeigen
    • 0
Fighting Sail Fleet Actions 1775-1815 von Osprey
« Antwort #29 am: 03. Juni 2015 - 14:18:10 »

Ja, da will ich DonVoss mal beipflichten. Ne Seeschlacht bestand doch ĂŒberwiegend aus Enterkampf. Dass Schiffe expoldiert sind wie die \"L\'Orient\" bei Abukir war eher eine besonders beeindruckende Ausnahme. Selbst bei Abukir ist die Statistik recht deutlich: 4 versenkte Schiffe (was schon sehr viel war) zu 9 von den Briten eroberte. Das Entern von Schiffen ist in einer Simulation logischerweise ĂŒberaus kniffelig. Man muss erstmal rankommen. Beschuss ist einfacher. Da das Spiel ja auf das Sinken eines Moralwertes hinauslaufen soll, bleibt auch nicht die Möglichkeit, was ja auch immer mal vorkam, dass man sich ohne grĂ¶ĂŸeren Schaden voneinander trennt. Oftmals ging es ja der einen Seite nur darum durchzubrechen und offenes Meer zu erreichen, wĂ€hrend die andere Seite eine Hafeneinfahrt blockierte (zumeist die Briten). Der Moralwert eines Verbandes ist ja generell ein kĂŒnstliches TT-Konstrukt. In einer Seeschlacht hatte ja der hinten fahrende KapitĂ€n oftmals keinen Überblick ĂŒber das Geschehen. Andererseits haben auch Befehlshaber von Schiffen ein Eigenleben entwickelt indem sie auf eigene Faust agiert haben und dadurch die schönen PlĂ€ne der AdmiralitĂ€t zunichte machten - aber auch im gĂŒnstigen Fall ihre Haut, sprich ihr Schiff, dadurch retteten.

Vielen Dank, Tabris, fĂŒr die EinschĂ€tzung. Klingt fĂŒr mich recht ausgewogen. Trotz des Fazits könnte das Spiel ja was fĂŒr Leute sein, die sich aus der Betonung des Schießens bzw. den leicht generierbaren Treffern, nichts machen.

Ich habe mir eh immer vorgestellt bzw. durch das Lesen von Regelwerken den Eindruck bekommen, dass die nautischen Probleme, Seegang, Wind etc. ein einfaches TT recht schwierig fĂŒr den Sektor Segelkriegsschiffe machen.
Gespeichert