Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 17. Februar 2019 - 05:40:14
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte  (Gelesen 13513 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 2.681
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #30 am: 24. Juli 2015 - 18:48:13 »

Bis R hat er die Namen vergessen. Ich kann mich auch nicht mehr an alles erinnern. Eine S habe ich auch geheiratet !


Gruß
Björn
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1437820529 »
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Frank

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 358
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #31 am: 24. Juli 2015 - 19:59:37 »

Jau - und damals gab es noch keinen Kinderschutzbund oder Amnesty International!!!   :cursing:
Gespeichert
Ein kleines Licht in dunkler Nacht,
das hat uns Jesus Christ gebracht,
doch wenn ich auf das Heute seh´
dann tun mir meine Augen weh.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.668
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #32 am: 25. Juli 2015 - 12:15:08 »

Zitat von: \'Frank Bauer\',\'index.php?page=Thread&postID=197983#post197983
Die Frau mit S habe ich dann geheiratet
Zitat von: \'Driscoles\',\'index.php?page=Thread&postID=197999#post197999
Eine S habe ich auch geheiratet !

Wow - das is Durchhaltevermögen - ich hab schon bei M geheiratet - gehöre ich da jetzt schon zum Establishment?
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

ronisan

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 130
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #33 am: 25. Juli 2015 - 13:10:36 »

Ich hab\' bei \"A\" geheiratet - das kann wohl keiner toppen ;)

Allerdings ... war sagt, dass man das Alphabet immer von vorne nach ... :question_1: :whistling:

Gruß,
Ronald
Gespeichert
Auf die Frage: \"Und wann genau haben Sie angefangen mit Miniatursoldaten zu spielen?\"

Antworte ich gerne: \"Ich habe NIE aufgehört!\"

el cid

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 562
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #34 am: 25. Juli 2015 - 14:55:08 »

@thrifles

was für ein Jahrgang bist du ?


ich bin1974 zum wargaming gekommen, mit diesem Buch:



dann gab\'s noch ähnliches für Ancients, ECW und ACW

leider hab ich nur mehr das hier zuhause rumstehen, hat mich aber circa 10 Jahre lang geleitet und begleitet
Gespeichert

Welf VIII.

  • Schneider
  • ***
  • Beiträge: 250
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #35 am: 25. Juli 2015 - 15:21:08 »

Das Ritterbuch hatte ich auch. bin zwar Jahrgang 1976, aber in den 80ern ging man ja noch auf Flohmärkte. Und da gab es das Buch komplett mit den Bastelbögen. Der Raubzug hat mir seinerzeit am besten gefallen. Man braucht eben doch kein Games Workshop, um zum Tabletop zu gelangen.

Übrigens ist der Autor der Bücher, Andrew McNeil, auch für das Brettspiel Kingmaker verantwortlich. Könnte der eine oder andere noch bei sich zu Hause rumliegen haben.
Gespeichert
Napoleonics are the Space Marines of Historical Wargaming.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.668
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #36 am: 25. Juli 2015 - 16:45:38 »

Kingmaker rockt - ich würd gern mal eine Partie machen und die Schlachten dabei mit Basic Impetus ausspielen - da sollt man an einem Sonntag die Rosenkriege durchspielen können :)
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Graf Gaspard de Valois

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.589
    • Profil anzeigen
    • 1
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #37 am: 25. Juli 2015 - 16:59:05 »

Kingmaker! :rolleyes: Ja das haben wir auch gespielt!
Ist das wirklich schon sooo lange her? :S  ;(
Ich fühle mich so aaaalt! ;(  :D
Gespeichert
The North Remembers!

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.584
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #38 am: 25. Juli 2015 - 19:27:44 »

Ach was ne schöne Diskussion. :D
Wer aufmerksam meine Waterlooberichte liest, der weiß wie alt ich bin. ;)
Nein Bommel. Ich mach das nicht beruflich. Habe zwar Geschichte und Poli studiert und abgeschlossen, arbeite aber seit Studienende in der freien Wirtschaft. Da ich nur Zahlen jongliere, Ware einkaufe und verkaufen lasse, Personal steuere, brauche ich das als Ausgleich.
Figuren, Sandkästen, Airfix ... alles wie bei Euch.
Andrew McNeil gehört der MBE verliehen. Ebenso Peter Usborne, der einfach immer zeitgemäße Literatur für Kids rausbringt. Wobei ich die alten Sachen besser finde.
Wer heute ASL spielt ist natürlich kein Nerd. Nur die zwei aus 1975. :D
Schön, dass viele von Euch lachen, schmunzeln, schwelgen.
Toll für die Infos aus Österreich. Die kannte ich noch nicht. Dafür bekommt Ihr bald einen Bericht über Euer HGM. Der wird auch gar nicht so trocken.
Na und am genialsten. Dass ich mir jetzt Gedanken machen kann, wie Eure Mädels aussahen. :D
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.668
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #39 am: 25. Juli 2015 - 20:32:27 »

Wenn Du das HGM besuchen willst - ich bin nicht weit weg, falls Dir der Dir nach einem Kaffee steht... Mir ist übrigends noch ein toller Mädchenname von damals eingefallen - meine Sandkistenflamme hieß Irmgard :)
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.584
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #40 am: 25. Juli 2015 - 20:46:16 »

Zitat von: \'Greymouse\',\'index.php?page=Thread&postID=198069#post198069
Wenn Du das HGM besuchen willst - ich bin nicht weit weg, falls Dir der Dir nach einem Kaffee steht... Mir ist übrigends noch ein toller Mädchenname von damals eingefallen - meine Sandkistenflamme hieß Irmgard :)


Hi Greymouse,

danke fürs Angebot. :thumbsup: Ich war aber schon da. Aber der Bericht kommt erst noch. Aber wohl erst Ende des nächsten Monats.
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Tumbertor

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #41 am: 25. Juli 2015 - 20:57:28 »

Vielen Dank für die schönen Erinnerungen,

die Bücher habe ich gleich erkannt, ich ( Jahrgang 1967 ) hatte sie alle drei und kann mich noch sehr gut an die schönen Illustrationen und Spiele erinnern. Das muss so ca. 1978 gewesen sein und mit damals 11 Jahren hatte ich auch noch keine so großen Ansprüche an Cosims, vielmehr waren die Bücher auch für mich der erste Kontakt zum Wargame. Parallel existierte natürlich schon eine recht umfangreiche Sammlung von 54mm Plastikfiguren der verschiedensten Hersteller (Ritter und Wild-West ) sowie Ritterburg, Fort und Westernstadt.
Nach wirklichen Regeln haben wir aber erst ca. 1986 \"Cry Havoc\" und die erste deutsche Fassung von WRG 6th ed. mit den 15mm Figuren von Hobby Products gespielt. Damals gab es in Düsseldorf noch so einen tollen Hobby-Laden...
Gespeichert

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.668
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #42 am: 25. Juli 2015 - 21:03:07 »

Zitat von: \'Tumbertor\',\'index.php?page=Thread&postID=198072#post198072
\"Cry Havoc\" und die erste deutsche Fassung von WRG 6th ed. mit den 15mm Figuren von Hobby Products
W00t -  das warn auch meine Einstiegsdrogen - zu Cry Havoc noch Siege (haben beide noch einen Ehrenpltz in der Sammlung) und 15mm Minifigs (Römer und Samurai) - ein zwei Jahre früher, obwohl Du ein Jahr älter bist...
Zinnsoldaten hab ich allerdings schon gesammelt und bemalt seit ich 12 war...
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Tumbertor

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #43 am: 26. Juli 2015 - 09:34:05 »

Hallo,

mir sind noch ein paar wesentliche EInflüsse aus der gleichen Zeít ( 1977 -1980 ) eingefallen. Ich würde gern wissen, ob jemand von Euch damit auch Kontakt hatte.

Einmal der Film und das Buch \"EIn Kampf um Rom\". ALs ich später Prokop lesen konnte, mußte ich enttäuscht festellen, dass Felix Dahn doch nur eine Art von Karl May der Völkerwanderung war.

Dann weiter die Comic Serien Alix und Roland aus dem Carlson Verlag, die erste spielt in der späten römischen Republik, die andere in einem erfundenen europäischen Mittelalter in der Art von Prinz Eisenherz.

Außerdem gab es damals noch eine tolle Buchreihe \"Bunter Kinder Kosmos\" , die haupsächlich von Tieren handelte. Aus heutiger Sicht als Kinderbuch politisch total  inkorrekt lagen auch zwei Bände \"Menschen und Waffen\" mit tollen Illustrationen von VIncent Segrelles (\" Il Mercentario\") vor.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1437901523 »
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 2.681
    • Profil anzeigen
    • 0
Tabletop im Jahr 1975 - eine kleine persönliche Geschichte
« Antwort #44 am: 26. Juli 2015 - 12:03:33 »

Ich habe die Roland Comix von einem Freund geerbt.
Als Kind hatte ich die schon gelesen aber irgendwie immer verbummelt.
Jetzt sind die Bände wieder bei mir gelandet.
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor