Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 18. Juni 2019 - 18:16:56
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Confrontation Resurrection  (Gelesen 708 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.693
    • Profil anzeigen
    • 0
Confrontation Resurrection
« Antwort #15 am: 20. April 2018 - 22:23:06 »

Grad eine Benachrichtigung von Sans Detour bekommen. Derzeitig geplant: Torso und große Teile der Figuren werden aus PVC gemacht 8\"umd das notwendige Detaillevel zu erreichern\") Arme, Hände Waffen und feine Details aus ABS damit sie aureichend Widerstandsfähig sind und sich nicht verbiegen etc.
ZukĂĽnftige Figuren (Ressurection nehme ich an) werden aus HIPS hergestellt werden (das Plastik das GW verwendet) aber auch dementsprechend teurer sein.
Naja...
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Schmagauke

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 984
    • Profil anzeigen
    • 0
Confrontation Resurrection
« Antwort #16 am: 20. April 2018 - 22:41:54 »

Was dann teuer heisst bleibt abzuwarten.

Ich bin im Laufe der Zeit zum Figurenjunkie mutiert und sehr anspruchsvoll geworden.
Ich sammle u.a. Corvus Belli (Infinity) und Mierce Miniatures.
Da zahle ich im Schnitt 10€ pro Figur, bekomme aber unglaublich toll designte Figuren in der besten Qualität, die mit Zinn bzw Resin zur Zeit möglich ist.
Gute Figuren dĂĽrfen ruhig teurer sein.

Was ich nicht mag ist z.B. Star Wars Legion. Habe ich. Werde ich wohl auch weiter sammeln (wegen meines Sohnes). Aber ~27€ für 7 Resticpüppies in Boardgamequalität... Da sind 20€ Lizenzkostenanteil. Schlimmer noch Batman TMG. Bis zu 20€ pro Mini... Die sind zwar sehr gut, aber auch da sind 10€ Lizenz drin.

Ich gehe immer mehr von historischen Spielen weg. Da braucht man Masse mit möglichst günstigen Boxen voll Plastikminis. Die sind Preis/Leistungsmässig alle gut, aber ich habe keine Lust mehr, Immer gleiche Massen mässigen Details zu bemalen.


Wenn die Confrontationminis also irgendwann (2-3 Jahre?) in guter Qualität kommen werd ich sie mir anschauen und ggfs dann auch mehr dafür zahlen.
Wird ja leider dauern, wenn fĂĽr den KS schon 18 Monate angesetzt sind.
Gespeichert
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Hanno Barka

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.693
    • Profil anzeigen
    • 0
Confrontation Resurrection
« Antwort #17 am: 20. April 2018 - 22:53:55 »

Für neue Minis steht uns ja noch ein weiterer KS ins Haus.... Der Zweck von Diesem KS ist es ja Geld für das Resurrection Projekt aufzustellen, da das dann zwar auch einen KS bekommt, aber nicht allein aus diesem finanziert werden soll, sofern ich den guten Monsier Moreau richtig verstanden habe. (Mein Französisch ist etwas eingerostet und der Herr hat selbst für einen Franzosen eine relativ schlampige Aussprache :-\\ Er ist ja ziemlich interviewfreudig, aber leider nur en francais...)
Also 2-3 Jahre Minimum denk ich, eher 3...
Ausser bei dem jetzigen KS wirds danach auch keine alten Modelle mehr geben, sondern nur neue Designs, fĂĽr die klassischen Modelle wird man dann auch weiterhin auf eBay und Ca****lon angewiesen sein.

Die Spitze mit teurer bezog sich auf den derzeitigen GW Standard von ~30€ für ein Charaktermodell. Rackham hat ja schon in den 90ern 10-12€ (damals noch in echtem Geld XD )für Charaktermodelle verlangt, als sich das nicht mal noch GW getraut hat
Gespeichert
Mit meiner brandneuen ergonomischen Gamingtastatur geschrieben. Kryptische Wortschöpfungen sind tastatur-, geschicklichkeits- und koordinationsbedingt und nicht als Zeichen geistigen Verfalls zu werten!

Graue Maus A.D. - Jetzt im Dienst Karthagos nördlich der italischen Alpenpässe.

Schmagauke

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 984
    • Profil anzeigen
    • 0
Confrontation Resurrection
« Antwort #18 am: 20. April 2018 - 23:08:51 »

GW arbeitet ja auch nach wie vor nach dem Prinzip, den Punktwert in € zu berechnen und nicht den Wert der Miniatur.
Ich gebe gerne Geld für Minis aus, aber 26€ für nen popeligen Plastik Spassmarinecaptain aufzurufen ist mehr als unverschämt.
Aber bei deren Zielgruppe funktionierts ja immer wieder.

GW war auch mein Einstieg ins Hobby (40k 2nd), aber deren Abzocke mache ich seit der 4th nicht mehr mit.
Da unterstütze ich lieber innovative Hersteller, die selbst noch Spass am Hobby haben, als einen aufgeblähten Laden zu füttern, der Aktionäre bedienen muss.
Gespeichert
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Schmagauke

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 984
    • Profil anzeigen
    • 0
Confrontation Resurrection
« Antwort #19 am: 26. April 2018 - 17:44:08 »

Scheint schon 10k pro Tag zu verlieren.
Ziemlich sinnfreier KS.
Gespeichert
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

Z-Antilope

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 233
    • Profil anzeigen
    • 0
Confrontation Resurrection
« Antwort #20 am: 27. April 2018 - 01:42:22 »

Ich bin ausgestiegen, weil es nicht ĂĽberzeugen konnte.
Besonders die letzten Neuigkeiten, bevor ich raus bin, haben mich dazu bewegt.
Ein Update in dem sie darĂĽber reden, dass sie ja total liquide sind und das schon seit immer und das kam einfach irgendwie total verrĂĽckt rĂĽber.
Natürlich möchte man gerne was über ihre Finanzen wissen, aber wenn sie dann mit so ner komischen Art (zumindest meiner Meinung nach) rüber kommen, finde ich das sinnfrei...

Und dann noch deren AnkĂĽndigung, dass sie dem Wunsch nachkommen werden, dass man nicht das ganze Pack nehmen muss, sondern auch einzelne Boxen rauskommen.
Das klingt eigentlich erstmal gut. Aber wenn dann alle vom 300€ Deal runter gehen auf 1, 2 Boxen, dann fällt doch das gesammelte Geld vermutlich stark ab.
Und dass sie sich das mit mindestens 1,25 Mio. als Stretchgoal vorher sichern wollen ist zwar aus finanzieller Sicht schlau, aber danach sah es ja eh nicht aus.
Gespeichert
Blackjack und Hutten!

Tabletopclub Rhein Main e.V.