Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 23. Januar 2019 - 11:42:55
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Ein neues (kartenbasiertes) Kampfsystem für den Klassiker Drachenhort bzw. DungeonQuest  (Gelesen 312 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dareios

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.713
    • Profil anzeigen
    • 0

Ahoi,

immer wenn mich mein Bruder besuchen kommt spielen wir eine Runde Drachenhort.

Das Spiel ist schnell, tödlich und sehr zufallsabhängig.

Miniaturen spielen ebenfalls eine Rolle, zumindest gibt es für die Helden vier GW Minis.

Leider ist mir das Kampfsystem (Stein- Papier - Schere) irgendwie zu willkürlich, da keiner der Attribute wie Glück oder Stärke einen Einfluss hat.

ich würde das Kampfsystem demnach gerne durch ein simples würfelbasiertes System oder auch ein System mit Karten ersetzen, wobei zumindest ein bisschen Taktik im Spiel sein sollte.

Bei Würfeln könnte man ja je nach Gegner und Attributsstärken Boni vergeben. Der höhere Wurf gewinnt. Nur hat man dann eben Tabellen.

Ein Karten System wäre evtl. eleganter. Gibt es hier Vorbilder, die euch in den Sinn kommen wie ein Kampf Mann gegen Monster mit Karten kurzweilig, aber dennoch interessant abgewickelt werden kann?
Gespeichert

Bayernkini

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.125
    • Profil anzeigen
    • 0

Zitat
Ein Karten System wäre evtl. eleganter. Gibt es hier Vorbilder, die euch in den Sinn kommen wie ein Kampf Mann gegen Monster mit Karten kurzweilig, aber dennoch interessant abgewickelt werden kann?

Da würde mir auf Anhieb \"Freebooters Fate\" einfallen
Gespeichert
My dice are the hell

Dareios

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.713
    • Profil anzeigen
    • 0

Freebooter hat mich schon immer interessiert. Wie schaut es bei dem System mit Bewegung und Positionierung aus? Das fällt bei Drachenhort ja komplett weg, es geht also um Nahkampf.
Gespeichert

Samonuske

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 477
    • Profil anzeigen
    • 0

Das ist ja toll, das auch andere dieses Brettspiel noch so spielen wie ich. Dungeon Quest kommt auch bei uns des öfteren auf den Spieletisch. :D
Gespeichert
Meine kleine Pinselecke
http://www.sweetwater-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=19075

Mein Blog - Brettspiele, Tabletop u mehr

http://dieblub

Decebalus

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.963
    • Profil anzeigen
    • 0

Ich bin gerade verwirrt (ist aber auch so lange her): Hatte (das originale) Dungeon Quest nicht ein Kartensystem. Man sagte irgendwie an, was man machen will (wegrennen, kämpfen usw.), und dann wurde eine Karte gezogen, was passiert!?
Gespeichert

Samonuske

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 477
    • Profil anzeigen
    • 0

Ja ist es, auf jeden Fall in der Revised Edition wurde es so gehandhabt.kenne die anderen Versionen nicht. Wir selber Würfeln es aber mit den guten alten Hero Quest Würfeln aus.
Gespeichert
Meine kleine Pinselecke
http://www.sweetwater-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=19075

Mein Blog - Brettspiele, Tabletop u mehr

http://dieblub

Dareios

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.713
    • Profil anzeigen
    • 0

Es gibt tatsächlich Karten: Ausfall,  Finte und noch etwas,  drei für den Helden,  drei für das Monster. Was ich nicht so toll finde ist jedoch,  dass quasi die Resultate dem Spiel Schnick Schnack Schnuck entsprechen und somit total zufällig sind. Stärke, Glück, Gewandheit haben keinen Einfluss. Ich will eigentlich nur,  dass die Heldenwahl auch ein bisschen Auswirkung auf den Kampf hat.

Wie macht Ihr das denn mit den Hero Quest würfeln? Bzw.  was ist an diesen besonders?

Sent from my Redmi Note 4 using Tapatalk
Gespeichert