Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 16. Juli 2019 - 19:09:32
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Teutonic Order 1329  (Gelesen 985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 367
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Teutonic Order 1329
« am: 19. Dezember 2018 - 13:49:50 »

Wir schreiben das Jahr 1329, es ist Januar. Bei unserer Stadt sammelt sich die Elite des Deutschen Ritterordens zusammen mit einem Kreuzfahrerheer zu einer Winterreise gegen Litauen.
Schon seit Wochen sammeln sich hier die Kreuzfahrer. Man wartet auf die erste große Frostperiode um bessere Marschbedingungen im unwegsamen, sumpfigen GelĂ€nde mit vielen WasserlĂ€ufen zu haben.
In der Stadt hat schon ein großes Kreuzfahrerheer seine Zelte aufgeschlagen. Der Ordensmarschall befindet sich bereits ebenfalls in der Stadt und hat die militĂ€rische FĂŒhrung der Kreuzfahrer ĂŒbernommen.

Heute kommt König Johann von Böhmen in die Stadt.
In der Ordensburg, der Stadt und dem Kreuzfahrerlager herrscht Hochbetrieb. Ein großes Bankett ist in der Ordensburg geplant. Viele HĂ€ndler haben sich in der Stadt niedergelassen, es ist Marktzeit.
Die Kreuzfahrer versuchen die Wartezeit bis zur Eröffnung des Feldzuges mit Spielen und kleinen Turnieren zu ĂŒberbrĂŒcken. Auch im Kreuzfahrerlager versuchen fliegende HĂ€ndler ihre Pelze und wĂ€rmende Kleidung, Waffen und RĂŒstungen an den Mann zu bringen.
Immer neue HÀndler und Reisende erreichen die Stadt und versuchen die Kontrollen an den Stadttoren zu passieren. Hier versucht aber auch schon der ein oder andere Spion die StÀrke des Ordensheeres auszukundschaften und in die Stadt zu gelangen.

Auch am Fluss ist Hochbetrieb, auch hier werden Waren sowie Kreuzfahrer angelandet. Es ist ein Kommen und Gehen.
Auf dem Marktplatz in der NÀhe des Osttores ist auch einiges los. Viele StÀnde mit Waren sind hier aufgebaut. Der Markt zieht viele KÀufer aus dem Kreuzfahrerlager, viele Zivilisten, Gaukler, Bettler aber auch Taschendiebe an.
Manch einer vertreibt sich aber auch die Zeit in eine der Trinkstuben. Bier war damals das HauptgetrĂ€nk seiner Zeit und manch einer trinkt auch einen ĂŒber den Durst. Auch in den BadehĂ€usern der Stadt herrscht Betrieb.

Letztendlich werden wir in diesem Szenario fast alles zeigen was das Mittelalter hergibt, außer eben die offene Feldschlacht, was ja auch nicht immer sein muss.
Das Diorama hat in unserem Museum einen schönen Platz mit Beleuchtung bekommen, und ist von allen Seiten gut einsehbar.
Wir haben eine fiktive Stadt plus Burg gewĂ€hlt, um alle Attribute dieser Zeit zusammen zu fĂŒhren und im Schaubild zeigen zu können.
Unsere mittelalterliche Stadt liegt an einem Fluss in KĂŒstennĂ€he. Auch fĂŒr Hansekoggen besteht noch die Möglichkeit die Stadt anzulaufen. So gibt es auch große SpeicherhĂ€user, direkt am Fluss. Hier werden große und kleinere Schiffe ent- oder beladen. Die Stadt sowie die Ordensburg wurden und werden scratch gebaut und in Resin abgegossen. So werden wir einen Teil der Burg bzw. der HĂ€user offen darstellen um auch viele Innenraumszenen des Burglebens und des normalen mittelalterlichen Lebens zeigen zu können. Diese Szenen haben wir auch mit Innenbeleuchtung konzipiert, so, dass auch alles gesehen werden kann.
Es ist ein großer Marktplatz mit regem Marktleben zu sehen. Mannigfaltige Stadtmauern, TĂŒrme, Stadttore mit ZugbrĂŒcken und Fallgitter, WohnhĂ€user, Herbergen, WirtshĂ€user und BadehĂ€user, alles wird im Diorama dargestellt.

Der Dioramen- und HĂ€userbau wurde durch Torsten Burgdorf und Wolfgang Meyer bewerkstelligt. Jos Geurts aus den Niederlanden haben wir fĂŒr die GelĂ€ndegestaltung und Baumherstellung gewinnen können.

Die Architektur des Deutschen Ritterordens dieser Zeit wurde durch monumentale Bauwerke der Backsteingotik geprĂ€gt. Diese Art der Architektur war bis dahin unbekannt und endete auch mit der Ära der Deutschordensritter. Viele dieser BaudenkmĂ€ler sind heute noch in Polen bzw. den baltischen Staaten oder den HansestĂ€dten zu bewundern. Die wohl berĂŒhmteste Burg des Deutschen Ordens, die Marienburg, die im heutigen Polen liegt, zeigt eindrucksvoll die Baukunst der damaligen Zeit.
Angelehnt an diese Zeitzeugen werden wir versuchen ein Abbild der Architektur des Deutschen Ordens zu schaffen.

Figuren:

FĂŒr dieses große mittelalterliche Dioramenprojekt haben wir das große GlĂŒck auf ein großes bereits vorhandenes Figurenangebot zurĂŒckgreifen zu können.
DarĂŒber hinaus gestaltet ein Modelleur der Extraklasse unser Projekt mit, so dass wir im Laufe des Dioramenbaus Figuren in allen gewĂŒnschten Posen bzw. fĂŒr bestimmte Szenen selbst kreieren und herstellen können.
Das versetzt uns natĂŒrlich in die Lage dieses Großdiorama, Ă€hnlich wie eine kleine Vignette aber mit hunderten von verschiedenen Figuren bis ins kleinste Detail auszugestalten. Viele in sich geschlossene interagierende Figurengruppen können die Geschehnisse glaubhaft darstellen.

Über 800 verschiedene passende Figuren und Zubehör der Firmen, Valdemar, Fredericus Rex, Hecker&Goros, Nikolai sowie Toma können wir fĂŒr unser Mittelalterprojekt bereits nutzen.

Als Modelleur haben wir Alex Gussev aus Moskau, der auch die meisten Valdemar-Figuren gemastert hat, gewinnen können.

Die Bemalung der Figuren und des Zubehörs ĂŒbernahmen Roland Kupski, Michel Vogt, Dirk Risser, Paul Hedges und Andi Schuster.

Wir werden auch in Zukunft dieses Mittelalterprojekt auf unserer Website und auch hier im Forum mit vielen Bildern des Dioramenbaus, der neu modellierten, sowie der bemalten Figuren begleiten.
Jos hat den Charakter und die Stimmung der winterlichen Landschaft ohne Schnee hervorragend getroffen. Zu sehen ist hier das Osttor der Stadt, durch welches König Johann von Böhmen in die Stadt einreitet. Dazu der Fluss mit Hafen, sowie dem SĂŒdtor.
Das Szenario ist ĂŒbrigens nicht fiktiv. Neben König Johann zeigen wir eine Menge von Adligen und Rittern die nachweislich an diesem Feldzug teilgenommen haben.
Was noch im Diorama fehlt, ist die große Ordensburg mit dem Danzker, dem Toilettenturm. Diese Ordensburg wird zur nĂ€chsten DIORAMICA im Jahr 2020 fertig werden. Die Burg wird mit ihren TĂŒrmen, dem Bergfried, ihren Mauern und Toren dann auch die bauliche Dominante im Diorama werden.
Wir freuen uns auf den Bau, auch hier werden massig Detailszenen zu sehen sein. Eine Seite der Burg werden wir auch wieder offen gestalten um das Leben in den verschiedensten Stockwerken zeigen zu können.

Noch ein paar Daten:
Das Diorama ist 3,04 x 3,24 Meter groß und beherbergt nach Fertigstellung ca. 1300 Figuren im Maßstab 1/72

Schöne GrĂŒĂŸe,

Wolfgang





















Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 367
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2018 - 13:53:43 »























Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 367
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2018 - 13:57:52 »





















Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 367
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2018 - 14:01:24 »















Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 367
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #4 am: 19. Dezember 2018 - 14:11:16 »



























Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de

SiamTiger

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.557
    • Profil anzeigen
    • chaosbunker
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2018 - 19:18:58 »

Herrliche Bilder. Schöne Geschichte und ungemein toll in Szene gesetzt. Chapeau!

meyer

  • Schneider
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 263
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2018 - 19:21:36 »

Was fĂŒr eine DetailfĂŒlle, und in jeder Ecke ne Geschichte.
Großartig!
Gespeichert

Karsten

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 204
  • Suche Mitspieler im Raum Winsen/Luhe, LĂŒneburg
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2018 - 07:47:20 »

Hallo und wie ich schon in anderen Threads von Wolfgang schrieb: die Dioramica ist absolut empfehlenswert! Leider nur alle zwei Jahre. Aber, wie mir Wolfgang sagte, kann man sich mit Voranmeldung beim Museum die Dioramen mit einer FĂŒhrung in Ruhe betrachten.
... Karsten
Gespeichert
Fritz Stern: "Bei mir ist es so, dass ich schnell spreche, denn wenn ich langsam spreche, habe ich schon wieder vergessen, was ich am Anfang sagen wollte."

Samonuske

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 486
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2018 - 16:57:38 »

Das ist einfach Großartig,bei manchen Bildern muss ich zweimal hinschauen, ob es nun echt ist. Nur schade das solche Ausstellungen immer etwas weiter entfernt sind.
Gespeichert
Meine kleine Pinselecke
http://www.sweetwater-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=19075

Mein Blog - Brettspiele, Tabletop u mehr

http://dieblub

Frank Bauer

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.415
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #9 am: 24. Dezember 2018 - 09:22:33 »

Mein Lieblingsdiorama in eurer, an Konkurrenz nicht schwachen, Ausstellung. Allein die Boote...und die fabelhafte Bodengestaltung von Geert Greuts.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Aquarius

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 195
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #10 am: 24. Dezember 2018 - 12:54:23 »

Die Anzahl der Ereignisse und Geschicht(chen), die hier erzÀhlt werden, ist schier unglaublich. Erinnert mich an das Miniaturwunderland in HH. Da kann man sich auch nicht sattsehen. Das Diorama hier ist richtiges Juwel!

Darstellungen von Schiffen aus dieser Periode sind selten. Und dann hier so gekonnt umgesetzt! Alleine die Gestaltung und Farbgebung des Flusswassers ...

Alles Fantastisch!
Gespeichert

zigoR

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 603
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #11 am: 25. Dezember 2018 - 21:14:32 »

Wirklich ein ganz tolles Projekt, absolut atemberaubend umgesetzt und inszeniert...
Und eine sehr gute Vorlage fĂŒr eigene Projekte :)

Zatyr

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 5
  • Landsknecht voran!
    • Profil anzeigen
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #12 am: 03. Januar 2019 - 21:19:59 »

Ich liebe es! Großen Respekt. Hast du von den GraumĂ€ntlern zufĂ€llig noch Detailaufnahmen?
Gespeichert
Maßstab 1:1 Medieval Real Life Multiplayer
--- www.knightscrossing.org ---
Join the SCA, where history hurts

BlĂŒchi

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 917
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #13 am: 03. Januar 2019 - 22:00:27 »

Verdammt gut ! Die vielen kleinen Szenen sind super Dargestellt. Sowas wĂŒnschte ich mir mal vom Konstanzer Konzil zu sehen.
Gespeichert

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 367
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Re: Teutonic Order 1329
« Antwort #14 am: 04. Januar 2019 - 00:52:40 »

Danke euch allen! Schön, dass euch das Diorama gefĂ€llt. Von den Figuren gibt es sehr viele Detailaufnahmen bevor sie ins Diorama eingesetzt wurden. Ich habe noch ca. 300 bemalte Figuren, die noch ins Diorama rein mĂŒssen. Dazu werden noch so einige ganz neue Figuren modelliert werden, besonders fĂŒr das Festbankett in der Ordensburg, die ich noch baue.
Die Detailaufnahmen zu den Figuren gibt es hier:

https://www.geschichte-in-miniaturen.de/forum/viewtopic.php?f=33&t=183 Achtung: sehr lang und bilderlastig.



LG Wolfgang



Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de