Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 20. April 2019 - 17:21:31
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar  (Gelesen 2303 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Frank Bauer

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.379
    • Profil anzeigen
    • 0
TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« am: 23. Dezember 2018 - 15:17:24 »

Streiter des Imperiums, Rebellenabschaum, Sith-Lords und junge Padawane,
wie sich sicher schon herumgesprochen hat, ist das Sonderthema der Tactica 2019: Science Fiction.
Da bietet es sich natĂŒrlich an, etwas zu dem Thema zu bauen. Obwohl ich selbst eigentlich gar nichts zu dem Thema spiele, habe ich mit einigen Mitstreitern beschlossen, eine PrĂ€sentation fĂŒr Star Wars Legion zu bauen. Um die ĂŒblichen Pfade des Modellbaus zu verlassen und mal Neues auszuprobieren, haben wir uns den Planeten Mustafar vorgenommen, der in Episode 3 und in Rogue One vorkommt. Ein Lavaplanet, auf dem Darth Vader seinen StĂŒtzpunkt erbaut hat.
So sieht es auf Mustafar aus:



Außerdem hat Darth Vader bei Sauron abgeguckt und sich einen Dunklen Turm gebaut. Sowas braucht man als echter Schurke. Auch wenn man vielbeschĂ€ftigt und selten zu Hause ist.



Das Unterthema fĂŒr die Tactica 2019 ist Technik und Elektronik. Martin, der Erbauer der legĂ€ndĂ€ren Dystopian Wars Platte und schon bei DUST mein Projektpartner, und ich wollten fĂŒr dieses Bauprojekt viel Technik einsetzen und haben uns mit Tobias einen Computerspezialisten und Elektroniker dazu geholt. Außerdem Dennis, einen geschickten Handwerker fĂŒr Unterkonstruktion und Rahmen. Da wir am Anfang in der Planungsphase viel ausprobiert und wieder verworfen haben und Generierung der Computerdateien kompliziert war, haben Tobias und Martin in der Anfangsphase gleich schon mal zusammen ĂŒber 200 Arbeitsstunden in das Projekt gesteckt. Zum Beispiel haben wir den Plan, die gesamte PlattenoberflĂ€che mit einer CNC FrĂ€se zu frĂ€sen, wieder verworfen. NACHDEM wir bereits eine CNC FrĂ€se aufgetrieben und alle vier eine Schulung dafĂŒr gemacht haben...

Da Mustafar, wie gesagt, ein Lavaplanet ist, muss auch Lava auf die Platte. Wir hĂ€tten die Lava anmalen können. Aber das machen alle. Wir haben  uns eine etwas komplizierte Methode ausgedacht. Die gesamte Platte besteht aus 6 Plexiglas-Elementen, jedes 100 x 50 cm groß und 10 mm dick. Teure Sache. Wir haben die Platten Second Hand kaufen können, aber es waren immer noch 200 Euro nur fĂŒrs Plexiglas. Aber bei ĂŒber 1000 Euro Projektkosten dann auch schon fast egal.
Auf dieses Plexiglas haben wir eine Folie geklebt und die, am Computer generierten, Lavaströme mit einem Laserplotter in die Folie geschnitten. Die restliche Folie dann abgezogen, so dass nur noch die Lavaströme als Folie stehen blieben.
Die Lava selbst haben wir mit Fenstermalfarbe in gelb, orange und rot auf beiden Seiten der Plexiglasplatte aufgemalt. Das gibt einen schönen, plastischen Effekt. Das Auftragen der Farbe sieht man hier:



Alle GebĂ€ude und Aufbauten dieser Platte sind 3D gedruckt. Drei Drucker laufen quasi seit September ununterbrochen bis heute, um die ganzen Teile auszudrucken. Viele der 3D Druckdateien haben wir bei "Imperial Terrain" gekauft, eine super Firma fĂŒr Star Wars Druckdateien. Einiges, was wir haben wollten, gab es aber nicht. Also haben Tobi und Martin selbst 3D Druckdateien entworfen. Das hat viele Dutzend Arbeitsstunden gefressen...
Einen Teil der bereits fertigen, gedruckten GebÀude sieht mal hier bei der Stellprobe:



Auf dem Bild sieht man auch die noch klebende, weiße Folie, wo am Ende die eigentlichen Lavaströme sein werden.



Auf diesem Foto sieht man ungefĂ€hr 50-60 Druckelemente, von denen jedes im Schnitt 24 Stunden Druckzeit hat. Zeit fĂŒr die Generierung und Aufbereitung der Dateien und Einrichtung nicht mitgerechnet.

Die eigentliche SpieloberflĂ€che besteht zum einen aus Krakelierpaste (eine Substanz aus dem Kunstmal-Bereich, die nach dem Trocknen Risse bildet. Ein Effekt, von dem wir hoffen, dass er an den RĂ€ndern der LavaflĂŒsse fĂŒr eine noch bessere Optik sorgt) und Acryl, dass wir mit schwarzem und blauem Farbpigment eingefĂ€rbt und mit viel Sand vermischt haben, um zu einer rauen LavaoberflĂ€che zu kommen. Hier Fotos nach dem ersten Auftragen:



Man sieht nun den finalen Verlauf der Lavaströme. Die leuchten bereits schön, obwohl die Fenstermalfarbe erst auf einer Seite aufgetragen und noch gar nicht von unten beleuchtet ist.
Auf die eingearbeiteten Grundplatten werden dann die GebÀude und Aufbauten gestellt.



« Letzte Änderung: 23. Dezember 2018 - 15:43:49 von Frank Bauer »
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Utgaard

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 730
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #1 am: 23. Dezember 2018 - 15:34:46 »

Wow, sieht jetzt schon absolut beeindruckend aus - ich bin auf die Fortsetzung gespannt und freue mich jetzt schon, das Ganze dann Live und in Farbe sehen zu können!
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 2.740
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #2 am: 23. Dezember 2018 - 16:38:25 »

Das sieht ziemlich gut aus.
Fenstermalfarbe ist eine Bombenidee.
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

Bommel

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.043
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #3 am: 23. Dezember 2018 - 18:15:42 »

Das ist wieder ganz großes Kino. Hut ab.
Gespeichert

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.618
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #4 am: 23. Dezember 2018 - 19:01:01 »

Ihr bleibt einfach völlig wahnsinnig. Haaaaammmmmeeeerrrr.
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefĂ€rbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grĂŒn fĂŒr Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmĂ€ĂŸig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

Strand

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.399
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #5 am: 24. Dezember 2018 - 02:47:32 »

Aber hallo! Allein der Ressourceneinsatz an Material und Zeit hebt diese Platte auf ein (fĂŒr Conventions) ganz anderes Level. Und dabei haben wir die Lava noch nicht einmal leuchten sehen. Ich freue mich schon auf die fertige Platte und insbesondere Minis darauf!
Auch der Einsatz der Fensterfarbe sieht sehr gelungen aus. Bei meinen Versuchen (Bemalung von Flamer-Templates und Blast-Markern) habe ich die Pinselspuren in der dickflĂŒssigen Farbe nie verschwinden lassen können.

Nur das schwarze Lavagestein wirkt auf diesen Photos noch etwas "matschig", aber mit den zusÀtzlichen Steinen seid ihr m.E. schon auf dem richtigen Weg.
Gespeichert
“Never trade the joy of playing for the pursuit of victory, and lead by example.”

Frank Bauer

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.379
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #6 am: 24. Dezember 2018 - 09:11:49 »

Danke schön!

Bei meinen Versuchen (Bemalung von Flamer-Templates und Blast-Markern) habe ich die Pinselspuren in der dickflĂŒssigen Farbe nie verschwinden lassen können.

Nur das schwarze Lavagestein wirkt auf diesen Photos noch etwas "matschig", aber mit den zusÀtzlichen Steinen seid ihr m.E. schon auf dem richtigen Weg.
Hi Gero,
Da hast du bei der Fenstermalfarbe wohl einfach nur das falsche Produkt verwendet. Die abgebildete Marabu-Farbe kommt relativ dĂŒnnflĂŒssig daher.
Matsch: Das mag daran liegen, dass der Untergrund auch noch komplett matschig war. Das Bild ist direkt nach dem Auftragen gemacht. Aber tatsÀchlich hat erkaltete Lava oft dieses Aussehen.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Poliorketes

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.957
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #7 am: 24. Dezember 2018 - 09:58:55 »

Irre geil!
Gespeichert
Beim Aussteigen stolpert man schon mal ĂŒber das Dach des nebenan geparkten Autos. Von ParkhĂ€usern reden wir hier lieber nicht. Sagen wir, der Wendekreis ist groß. (Aus einem Test des Ford Ranger)

Regulator

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.197
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #8 am: 24. Dezember 2018 - 11:29:53 »

Super geiler Effekt! Sieht sehr gut aus :)

Stephan
Gespeichert
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'

Wolfgang Meyer

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 366
    • Profil anzeigen
    • Geschichte in Miniaturen
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #9 am: 24. Dezember 2018 - 11:34:21 »

Das sieht fantastisch aus! Ich finde das schwarze Lavagestein total realistisch aussehend, das matschige kommt sehr gut rĂŒber!
Gespeichert
Wolfgang Meyer

Verein: Geschichte in Miniaturen e.V.
www.geschichte-in-miniaturen.de

Dozzer

  • TotengrĂ€ber
  • *
  • BeitrĂ€ge: 16
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #10 am: 25. Dezember 2018 - 10:14:19 »

HAmmer Projekt ;D .
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 933
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #11 am: 25. Dezember 2018 - 10:26:01 »

Das sieht richtig heftig klasse aus! Die Idee dahinter ist aber auch genial :D
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.596
  • Il Creativo
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #12 am: 25. Dezember 2018 - 12:06:04 »

Meine Fresse....das sieht nach ner ernsten Nummer aus....großartig. Alter Schwede, was fĂŒr ne Hammer Vorbereitung.

Cheers,
Don
Gespeichert

Frank Bauer

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.379
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #13 am: 27. Dezember 2018 - 12:22:30 »

Wie oben geschrieben, hat der olle Darth Vader auf Mustafar seinen eigenen Barad Dur erbaut. Es gab Stimmen, die behaupteten, man könne keine Mustafar-PrÀsentation machen, bei der dieser Turm fehlt (ich war's nicht...).
Also wurde das Ding unter vielen Schmerzen im 3D Programm erschaffen und unter genau so vielen Schmerzen (und unter Verwendung von gefĂŒhlten 100 Filamentrollen) auf unseren 3D Druckern ausgedruckt. In 50 Teilen. Um genau zu sein, drucken wir immer noch daran. Das ist mal ein Puzzle...
Hier der Urheber der Plans mit den Ebenen 1, 2 und Teilen von Ebene 3 und 4 (von acht).

« Letzte Änderung: 27. Dezember 2018 - 12:24:10 von Frank Bauer »
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Regulator

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 4.197
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: TACTICA 2019 Projekt: Mustafar
« Antwort #14 am: 27. Dezember 2018 - 13:17:32 »

Ja leck... Wie viel Gewicht kriegt das dann? Muss doch sicher trotz 3D Druck ne Menge wiegen? Bei so vielen Rollen...

Stephan
Gespeichert
'Let us cross over the river, and rest under the shade of the trees.'