Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 14. August 2022 - 21:33:29
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350  (Gelesen 17956 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • Gast

Mein Freund und Mitspieler für Star Trek Attack Wing, Skippy genannt, kam vor zwei Wochen mit der frohen Kunde, dass er das Spiel "Cruel Seas" vom Warlord Games entdeckt hatte. Nach einer kurzen Recherche im Netz und dank eines super aufgemachten Erklär- und Battlereports der Jungs vom Tabletop Wien West (https://www.youtube.com/watch?v=7mcgKcdcSEw&t=3s&fbclid=IwAR2l8i23FGZJr8kcUv5--81att7mEuvoi1nvtGb9u_CuWqqFJ93mPvbLqSA ) fand ich, dass das Spiel viel von Attack Wing hat und Spaß und Abwechslung versprechen würde, obwohl der WWII eigentlich nicht meine Epoche ist. Aber für ein schnelles Spielchen zwischendurch bin ich immer zu haben, zumal das Team von Warlord Games es einem auch verdammt einfach macht, deren Systeme zu lieben :)

Hier in diesem Thread werde ich also ab und an über Basteleien und Spielchen zum Thema berichten

Der Einstieg
Gestern holte ich mir die kleine "Kriegsmarine S-Boat Flottilla".
Die Ausstattung ist üppig.
3 S-100 Schnellboote, 3 S-38 Schnellboote, ein Gussrahmen Torpedomarker, sieben Wellenmarker, 6 entsprechende Schiffsdatenkarten ... für schlappe 20€ kann man da nicht meckern, zumal Warlord Games auch viel frei downloadbares Material auf iher Seite anbieten.
Ich sagte, ja, die machen es einem echt leicht, ihre Systeme zu mögen :)



Das Material der Boote fühlt sich gut an. Plastik oder Resin ... ich weiß es nicht. Aber die Boote kommen mit schönen Details daher.
Bei den Karten und Wellenmarkern empfiehlt es sich diese zu laminieren und als Schieberegler für den Schaden leicht aufgebogene Büroklammern zu nutzen.

Eben habe ich dann das erste S-100 zusammengebaut (obwohl das eher nur minimales Bewaffnen ist) und "bespannt"



Ging eigentlich recht flott von der Hand. 2 Drahtstifte und einen Bügel (aus kleinen Büroklammern geschnitten) und danach bespannen und bewaffnen.
Bauzeit wegen Trockung des Sekundenklebers und bespannen ca. 30 Minuten.

« Letzte Änderung: 31. März 2019 - 14:05:16 von D.J. »
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #1 am: 31. März 2019 - 13:09:07 »

Nummer I, also der Schwarmführer meiner kleinen Schnellboot-Flottille ist bemalt.
Ich habe mich gegen eine Camouflage-Lackierung entschieden und versucht das Schiff bewusst dunkel und verschmutzt aussehen zu lassen. Eine hellere Bemalung oder gar ein Tarnmuster gefallen mir nicht sonderlich, da die Schnellboote gerne im Dunkeln angegriffen haben, um sich nach einem schnellen Schlag im Schutz iher Nebelwerfer wieder zurückzuziehen.

Evtl. werde ich hier und da aber noch ein paar Details hervorherben bzw. Rost ansetzen und eine Besatzung bei Warlord Games oder meinen Stützpunkthändler (Top Tables in Köln) shanghaien :P
Auch ein paar Decals wären nicht übel da mir meine römische 1 nicht so pralle gelungen ist.
Aber egal, für die ersten Spiele sollte es reichen und es kommen ja noch 2 S-100 und drei S-38 dazu :)

Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #2 am: 31. März 2019 - 14:02:17 »

So, die Flottille wächst.
Details, zwei Flaggen und dann sind die drei S-100 schonmal einsatzbereit. Im Hintergrund ein U-Boot VII /C. Entweder für echte Einsätze oder als Missionsziel, wo ein waidwundes U-Boot in eine geheime Werft einlaufen muss und die Flottille (in Teilen?) den Geleitschutz macht.

Gespeichert

moiterei_1984

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.266
    • 0
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #3 am: 31. März 2019 - 15:49:40 »

Cooles Zeug D.J.! Ich schaff‘s ja (noch) zu widerstehen...

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #4 am: 31. März 2019 - 15:58:52 »

Cooles Zeug D.J.! Ich schaff‘s ja (noch) zu widerstehen...

Danke dir :)
Aber wie gesagt, die Qualität der Warlords Spielzeuge ist einfach klasse.
Kaum was zu bauen, leicht zu pimpen wenn man mag, schnell bemalt und einsatzbereit ... und dann wirklich die vielen kostenlosen Downloads auf deren Seite machen es echt schwer, zu widerstehen.
Vor allem, wenn man eh ein bekennender Bier & Brezel Spieler ist und direkt einen (oder zwei) Mitspieler hat! Ich liebäugele ja fernab von Cruel Seas immer noch mit Pike & Schotte, Hail Cesar oder (man höre und staune!) wegen der möglichen Mitstreiter mit Bolt Action  :o
Vor allem, wenn ich da deine Werke aus dem WWII sehe!
Da könnte ich ja schon schwach werden, wenn ich sehe, was man aus so einer "farblosen" Epoche alles rausholen kann  :o  :)

Zurück zum Thema:
Ja, die regeln sind ziemlich leicht und keine echte Simulation. Da sind Kreuzer ebenso wendig, wie ein U-Boot, ein Flugzeugträger oder ein Schnellboot.
Aber wenn man mal die ganzen dicken Pötte weglässt, funktioniert das Spiel bestimmt prima :D

Und?
Habe ich dich shanghait?

P.S.:
Das U-Boot im Hintergrund ist von Revell, die Typ VII C, 1:350 mit selbstgebautem Wellengang für die Wasserlinie, weil ich nicht sägen wollte ;)
« Letzte Änderung: 01. April 2019 - 07:28:41 von D.J. »
Gespeichert

Utgaard

  • Bauer
  • ****
  • Beiträge: 997
    • 0
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #5 am: 01. April 2019 - 10:41:38 »

Das sieht doch mal gut aus!  :)
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #6 am: 01. April 2019 - 13:31:52 »

Danke dir :)
Ging auch wirklich flott von der Hand, was für mich schonmal ein gutes Zeichen ist.
Gespeichert

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 3.084
    • 0
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #7 am: 01. April 2019 - 14:00:36 »

Da hast du ja einen schönen Köder ausgelegt. Ich bin versucht die Grundbox doch zu kaufen....verdammt  ::)
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #8 am: 01. April 2019 - 15:20:32 »

Da hast du ja einen schönen Köder ausgelegt. Ich bin versucht die Grundbox doch zu kaufen....verdammt  ::)

hehehehe ;D

Dann hier ein leckerer Fliegenköder vom aktuellen Aufbau des ersten S-38 Schnellboots ;)
Die Vorlage für die Bespannung und den Aufbau war dieses Bild



Da werde ich evtl. auch für meine ganze Rotte die Symbole Herz, Karo, Kreuz und Pik übernehmen. Für den geschichtlichen Hintergrund:
So hat sich die 2. Schnellboot Flottille im Einsatz ab oder in 1943 gekennzeichnet. Näheres müsste ich aber auch nochmal nachlesen.
Das Führungsschiff hatte aber immer noch einen Querstrich unter dem Symbol.

Charakteristisch ist die runde Funk- oder Radarantenne auf dem Führerstand.
Diese habe ich mit einem Ring aus dem Schmuckbedarf und einem abgeschnittenen und zurecht gebogenen Stück Büroklammerdraht nachgestellt. Dieses Klammer habe ich in zwei kleine Bohrungen versenkt, um die Haltbarkeit zu erhöhen.
Richtung Heck habe ich einen zweiten Fuß eingebohrt, um die Bespannung wenigstens hier korrekt nachzustellen.



Dadurch hat die Runde Antenne natürlich keinen eigenständigen Fuß, auf dem sie ruht, und die Bespannung für den Funk hat ebenfalls keinen eigenständigen Ausleger an der Brücke. Das war für mich leider nicht machbar, sodass ich für das reine Tischmodell diesen Kompromiss eingegangen bin.
Ich denke aber, für das lockere Spiel reicht es.

Auf der Steuerbordseite (Rechts. Eselsbrücke: Da haben die Briten ihre Lenkräder = Steuerbord ;) ) habe ich einen Halter für die Flagge angebohrt, da bei der Brücke der S-38 Modelle dort nichts vorgesehen ist.



Das Ganze noch zwei mal, danach alle drei S-38 Grundieren und bemalen. Dann habe ich meine Flottille von 6 Schnellbooten zusammen ;)
« Letzte Änderung: 01. April 2019 - 15:23:46 von D.J. »
Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #9 am: 01. April 2019 - 15:58:49 »

Hier mal ein Bild vom grundierten und beflaggten Modell, so als Haihappen für zwischendurch ;)


Gespeichert

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #10 am: 01. April 2019 - 17:19:28 »

Um zu zeigen, dass die Aufbauten der kleinen Cruel Seas Schiffe kein großes Hexenwerk sind, hier mal ein "Hau-tu-bau-ä-Äs-sörtie-äiht"
(English klingt einfach besser :P Für diejeinigen, die es nicht verstehen: Ein How-to-build-a-S-38 ;D)

Die benötigten Teile sind nur sehr wenige. Leider gibt es keine vernünftige Bauanleitung, sodass ich auf den S-100 mittschiffs die falsche Waffe angebracht habe und jetzt als Heckbewaffnung für das S-38 ebenfalls verkehrt liege. Die Teile sind aber bereits gut verklebt, weshalb ich da nix mehr abreiße. Und im Zweifelsfalle gilt eh das, was auf der Schiffsdatenkarte steht.
Aber vorab als Warnung vielleicht ganz gut.
Achtet auf den Aufbau und die Bewaffnung der Schiffe und vergesst das merkwürdige Video im Netz, wo mehr Gezappel und Finger zu sehen sind, als echte Hilfen  :-\



Das gepanzerte Ruderhaus muss beim S-38 noch aus zwei Teilen zusammengeklebt werden.
Hier habe ich markiert, wo ich gleich bohren muss.
Zwei Löcher, relativ parallel zueinander für den Bogen an Backbord, eins Steuerbord für den Flaggenmast.



Hier ist der Turm mit dem Rumpf verklebt und die Löcher sind gebohrt. Richtung Heck muss ebenfalls ein Loch angebracht werden, da die Antenne nicht bis auf das Deck gespannt wird. Dort kommt ein Stück Büroklammerdraht hin.





Hier ist der abgekniffene Bügel aus einer kleinen (!) Büroklammer und der Biegering (Durchmesser 4mm) Achtet auf kleine Büroklammern (1,5cm lang) , da diese aus dünnerem Draht sind. Die Schiffe sind im Maßstab 1:300 / ca. 6mm
Da können zu dicke Bügel / Büroklammern alles versauen!



Aus einem Rest der Büroklammer machen wir den Fahnenmast.
Den mache ich so lang, dass er durch die Bohrung bis auf das Deck reicht. Dadurch hält er besser. Leicht nach hinten gebogen sieht er auch dynamischer aus.
Aus einem anderen Rest mache ich den Fuß für die Antennenbespannung. Dabei achte ich darauf, dass ich vom Ruderhaus bis zum Fuß leicht nach unten gehen kann, den Fuß also nicht so hoch ansetze.



Den Ring in den Bügel einhängen und die längere Seite in den Führerstand versenken, kurze Seite Außenkante Ruderhaus. Den Ring und den höchsten Punkt des Bügels mit Sekundenkleber beträufeln (ich bevorzuge Gel, ihr seht gleich warum ;) )
Dann das Boot kieloben (ich bin ein Angeber, wa? Schmeiße hier schon mit Fachbegriffen mich ;D ) lagern, damit Ring und Bügel locker hängend trocknen können.



Jetzt eine dünne Kordel oder Nähgarn im Bügel, nicht im Ring (!) verknoten und nochmal ein Tröpfchen Sekundenkleber drauf. Da ist Gel einfach besser.



Die Bug- und Heckbewaffnung anbringen, dann die "Antenne" bis zu dem kleinen Bügel mittschiffs spannen. Auch hier einen Tropfen Sek-Kleber-Gel drauf udn notfalls mit Pinzette oder Zahnstocher die Wicklung hoch schieben, damit alles gut aussieht. Erst danach die Torpedos ankleben. Die sind sonst im Weg.



Jetzt kann das Modell grundiert werden und danach kann man eine der kleinen Papierflaggen ankleben.

Bauzeit durch einen relativ unerfahrenen Werftmeister mit zehn Mettwürsten als Finger:
Etwa eine Stunde ;)
« Letzte Änderung: 01. April 2019 - 17:23:45 von D.J. »
Gespeichert

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • Beiträge: 718
    • 0
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #11 am: 01. April 2019 - 19:16:51 »

Mich haben die "kleinen" Modelle auch immer gereizt, aber wie es so ist habe ich die alle in 1/72 gebaut.
Und jetzt mit den "kleinen" anfangen....nee nicht wieder was neues anfangen, was dann nur rumsteht.


Deshalb vielen Dank für die Ausführliche Bauanleitung :)
Gespeichert

moiterei_1984

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.266
    • 0
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #12 am: 01. April 2019 - 22:24:02 »

Nöö, bis jetzt hast du mich noch nicht shanghait, aber ich hab hier noch die beiden US-Schiffchen rumliegen, die letztens mal der WI beilagen...

Die Bespannung sieht gut aus, aber vllt. solltest du auf Zwirn umsteigen? Der ist nicht ganz so fransig.
Achja, eine klitzekleine Bitte. Könntest Du evtl. zukünftig die Bilder ein wenig kleiner machen? Mein Tablet kann maximal 800 Pixel in der Breite anzeigen und so ist es dann echt mühsam die Bilder komplett anzusehen.

SiamTiger

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 2.031
    • chaosbunker
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #13 am: 01. April 2019 - 22:38:13 »

Cooler Start, bin auch sehr neugierig was hier so geht, da meine Box noch verschlossen hier liegt. Ich weiß nur, soviel Mühe wie du werde ich mir nicht machen XD Aber das soll dich nicht abhalten, hier weitere munter rumzubauen.

D.J.

  • Gast
Re: Cruel Seas - Schiffe versenken für Fortgeschrittene in 1:300 / 1:350
« Antwort #14 am: 02. April 2019 - 08:28:44 »

@moiterei_1984
Ja, ich werde auf Zwirn umsteigen. Das alte Zeug kommt weg. Ich hätte gedacht, ich bekomme das wieder glatt. War aber nix. sind zwar extreme Makroaufnahmen, aber dennoch.
Das geht besser.
Sorry wegen der Bildgröße, die mache ich nachher daheim kleiner. Normalerweise denke ich auch dran, aber gestern ...  :-\

@SiamTiger
Ich bleibe auf alle Fälle dran!
Cruel Seas ist neben SAGA wohl eines der Spiele, wo ich gute und zuverlässige Mitspieler habe :)
Das verpflichtet ;)
Gespeichert