Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 29. Februar 2020 - 14:25:31
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker  (Gelesen 57643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

moiterei_1984

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.230
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #630 am: 17. Februar 2020 - 16:03:08 »

Wieder ein toller Beitrag. Ich bin zwar absolut kein Fantasy-Spieler, aber deine Ideen und Anregungen kann man ja in fast jedem beliebigen Setting so oder so ├Ąhnlich einsetzen. Ich bin selbst ein gro├čer Fan davon einen Spieltisch so nat├╝rlich wie m├Âglich wirken zu lassen. Und so kleine Details wie F├Ąsserstapel oder Z├Ąune wirken da schon Wunder.

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.726
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #631 am: 21. Februar 2020 - 08:10:52 »

  Games Workshop hatte Mitte November bekannt gegeben dass mit The Old World, das "alte" Warhammer zur├╝ckkehren w├╝rde. Und das hat doch online ganz sch├Ân f├╝r Aufruhr gesorgt. Es gab dazu auch zwischenzeitlich mal ein kleines Update, mit einer Einsicht in die neue Karte der alten Welt.
Warhammer - The Old World
Und bisher wissen wir eigentlich nur, dass es noch einiges an Zeit dauern wird, bis es zur├╝ckkommt. Mindestens 2, wenn nicht sogar 3 Jahre bis es soweit ist. Dabei hat man das Setting in Relation zu Age of Sigmar gesetzt, wie dieHorus Heresy zu Warhammer 40.000 steht. Interessanterweise bringt gerade die neue Karte Gewicht zu dieser Theory. Es sind unterschiedliche Wappen ├╝ber dem Imperium zu sehen, die auf einen B├╝rgerkrieg im Imperium verweisen, wie z.B. das Zeitalter der drei Imperatoren. Sehr passend zum Bruderkrieg der Horus H├Ąresie in 40.000.
 Hier endet dann auch der offizielle Stand der Dinge. Dar├╝ber hinaus gibt es leider viel Clickbait und Wunschdenken. Aber leiten wir doch mal von den bekannten Inhalten ab.
 Was ist Horus Heresy f├╝r Warhammer 40.000? Es ist ein Premiumprodukt f├╝r ein bereits ├╝ber dem durchschnitt angesiedeltes Spiel. Prim├Ąr von Forge World und der Black Library getragen, mit thematischen Regelwerken, eine breiten Auswahl an Resinsets, von einfachen Einheitenzubeh├Âr, ├╝ber riesige Fahrzeuge und nat├╝rlich dutzenden an Romanen.
 Aber das w├Ąre nicht unbedingt etwas neues f├╝r die Alte Welt bzw. Warhammer Fantasy Battles.
Warhammer Forge - Tamurkhan The Throne of Chaos Warhammer Forge - Monstrous Arcanum
Damals, 2010 / 2011, gab es eine Ausgr├╝ndung von Forge World, eine Schwesterfirma die sich ganz Warhammer Fantasy widmete mit dem Namen Warhammer Forge. Und Warhammer Forge versorgte die letzte und 8. Edition von Warhammer Fantasy mit so gro├čartigen B├╝chern wie Tamurkhan: The Throne of Chaos, in einer sehr ├Ąhnlichen Form wie es die Horus Heresy B├Ąnde f├╝r Warhammer 40.000 taten, die Forge World in vielen Arten f├╝r das Warhammer 30k Setting herausbrachten. Sp├Ąter wurde ein zweites Buch ver├Âffentlicht, das Monstrous Arcanum, das sich noch einmal mit dem breiten Bestiarium der Reiche der alten Welt befasste.
 Warhammer Forge deckte dabei Baus├Ątze ab, die einfach zu gro├č waren um aus Kunststoff gefertigt zu werden - zumindest damals. So sahen wir zahlreiche Monster und gewaltige Kreaturen, wie das imposante Landschiff des Imperiums und den Magma dragon. Letzterer hat noch einen nahen Verwandten verpasst bekommen, als Plastikbausatz sogar, den Magmadroth der Fyreslayers.
Warhammer Forge - Imperial Landship Warhammer Forge - Magmadragon Warhammer Forge - Magmadragon
Und so wie wir f├╝r die verschiedenen Mark R├╝stungen der Space Marines Zubeh├Ârsets angeboten bekommen, umd daraus die verschiedenen Legionen/Orden, Ausr├╝stungen und Pattern abzubilden, gab es das auch bei Warhammer Forge. In diesem Fall aber mit einer etwas ungew├Âhnlichen Entscheidung die K├Ârper auszutauschen und nur die Waffen aus den Kunststoffboxen zu verwenden, f├╝r die Fern- und Nahkampftruppen des Imperiums.
Warhammer Forge - Handgunners Warhammer Forge - Handgunners Warhammer Forge - Manan Blades
Dazu gab es dann auch noch zus├Ątzliche Kommandoeinheiten, aber nicht nur f├╝r das Imperium, sondern auch f├╝r andere V├Âlker, wie z.B. die Orks und Zwerge.
Warhammer Forge - Manan Blades Command Warhammer Forge - Orc Command Warhammer Forge - Dwarf Command Set
Da Tamurkhan die Invasion des Chaos ins Herz der Alten Welt erz├Ąhlte, wurden auch noch weitere Fraktionen in die Schlachten eingebunden. ├ähnlich wie die Horus Heresy B├╝cher z.B. den Kampf um Isstvan V abdeckten, wurde hier auch auf bestimmte Schlachten und Kampagnen der Blick geworfen. Und so durften auch besondere Charaktermodelle nicht fehlen, z.B. Theodore Bruckner auf seinem Demigryph. Ein Tier dass es sp├Ąter als Reittier f├╝r eine regul├Ąre Age of Sigmar / Warhammer Einheit ins Spiel geschafft hat.
Warhammer Forge - Theodore Bruckner Warhammer Forge - Theodore Bruckner
Da kamen aber noch viel mehr Helden und Personen die ich hier alle gar nicht auflisten kann, wie z.B. Elspeth von Draken auf dem gro├čen Karmesindrachen, Tamurkhan der Madenf├╝rst, Chaoszwerge inkl. Belagerungszug voller Kriegsmaschinen und noch einiges mehr.
Warhammer Forge - Chaos Dwarf Skullcraker Warhammer Forge - Chaos Dwarf Deathshrieker Warhammer Forge - Chaos Dwarf Dreadquake
Worauf m├Âchte ich hinaus? Ich halte es f├╝r gut m├Âglich, dass wir manche dieser Produkte wieder sehen werden. Sie sind bereits da, wurden modelliert und das qualitativ wertig, es gibt also Mastermodelle udn Formen. Daher w├Ąre es ein einfaches damit abzutesten, wie die Zielgruppe auf das "neue" Produkte reagiert. Mir geht es aber auch darum zu zeigen, wir hatten das zum Teil schon mal, nur ist es schon was her, dass sich da nicht mehr jeder daran erinnert.
 Die einzigen Plastikbaus├Ątze die es zur Horus Heresy gab/gibt, sind Mk III und Mk IV Space Marines sowie die Terminatoren im Tartaros und Cataphractii Pattern, wobei das zum Gro├čteil nur noch ├╝ber die Mail Order erh├Ąltlich ist. Aber man darf hier auch nicht vergessen, das sind Space Marines und haben / hatten damit eine deutlich h├Âhere Nachfrage und Zielgruppe verglichen mit jedem anderem Produkt innerhalb des Games Workshop Sortiment, weshalb ich nicht unbedingt davon ausgehe, dass wir da etwas vergleichbares sehen werden.
 Das ist auch aus unternehmerischer Sicht das gr├Â├čte Risiko f├╝r das Old World Projekt. Space Marines sind unglaublich beliebt und generieren einen sehr dominanten Teil des Umsatzes. Daher findet ein Space Marine B├╝rgerkrieg, wie eben Horus Heresy, einen deutlich gr├Â├čeren Anklang. Ich glaube nicht dass irgendeine andere Fraktion im Warhammer Universum da dran kommen kann - zur Zeit. Dazu kommt noch hinzu, dass viele der 30k Spieler durch und von den Black Library Romanen motiviert wurden. Hier gibt es einen sehr breiten Fundus an B├╝chern, der eine aktive Fanbase und begeisterte Spieler generiert hat, die ein entsprechendes Interesse am Hintergrund haben. Wieder etwas, dass in der Form f├╝r die Alte Welt nicht existiert, und auch nur zu einem gewissen Grad z.B. mit den Geschichten von William King ├╝ber Gotrek & Felix erreicht wurde.
 Aber versteht mich nicht falsch. Ich bin daran interessiert wie sich das Projekt weiter entwickelt und was wir hier erwarten k├Ânnen. Ich habe aber bereits einige Ideen, W├╝nsche und Hoffnung zu diesem Projekt gelesen und geh├Ârt, und die sind teils so derma├čen ohne Bodenkontakt, dass egal was Games Workshop da rausbringt, das gar nicht erf├╝llt werden kann. Mit den oben genannten Punkten m├Âchte eher ein paar Themen ansprechen und einen Rahmen geben, der ein realistischeres Bild malt von dem was passieren k├Ânnte.
 Aber, mit Age of Sigmar geht mehr auf ein Einstiegsprodukt und etwas dar├╝ber hinaus. Warhammer war - zumindest f├╝r mich - immer ein Spiel von gro├čen Regimentern und gro├čen Schlachten. Besonders gepr├Ągt hat mich der Schlachtenbericht aus dem White Dwarf #29 (Mai 1998), mit 48.000 Punkten! Ein paar Spieler pro Seite, darunter bekannte Gesichter wie die Perry Zwillinge (heute Perry Miniatures), der ehemalige UK Vertriebsleiter John Stallard (heute Besitzer von Warlord Games), der fr├╝here Games Workshop UK Leiter Ronnie Renton (heute Besitzer von Mantic Games), ehemalige Head of Miniatures Gordon Davidson (jetzt Gesch├Ąftsf├╝hrer bei Battlefront). Das ist ziemlich geballte Tabletop-Prominenz und eine ├Ąhnlich imposante Ansammlung an Miniaturen in den ber├╝htem Perry Spielr├Ąumlichkeiten (weitere aktuellere Schlachten k├Ânnt ihr auf ihrer Facebook Seite sehen).
White Dwarf - Mai 1998 Ausgabe #29
White Dwarf - May 98 48,000 Point Battle Report White Dwarf - May 98 48,000 Point Battle Report White Dwarf - May 98 48,000 Point Battle Report
White Dwarf - May 98 48,000 Point Battle Report White Dwarf - May 98 48,000 Point Battle Report White Dwarf - May 98 48,000 Point Battle Report
(Ja, das ist Ronnie der 2010 sichtlich unterhalten auf die Erinnerung an Damals reagiert, w├Ąhrend unseres Besuchs im Mantic Tower)
Die Bilder zeigen aber Menschen die eine gute Zeit habne w├Ąhrend sie gro├če, bunte Armeen ├╝ber das Schlachtfeld schicken, mit Monstern, Kriegsmaschinen und anderen verr├╝ckten Elementen. Ronnies L├Ącheln spricht da deutlich positiv. Und ich glaube da ist auch ein Markt daf├╝r, weshalb dieses "neue" Alte Welt Spiel eben genau auf diese Nische einzahlen k├Ânnte. Und da die Nostalgie von Oldhammer nicht unbedingt f├╝r jeden funktioniert, ist aber der alte Fluff in Kombination mit neuen Technologien und M├Âglichkeiten (wie wir es z.B. mit Blackstone Fortress beim Ambull, Zoat usw. gesehen haben) eine gute Idee um genau diese Gruppe zu bedienen.
 Vielleicht sehen wir am Wochenende unter der Berichterstattung zur New York Toy Fair sogar schon was neues, was ein paar der aufgekommenen Fragen beantwortet.
 

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.726
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #632 am: 23. Februar 2020 - 10:03:50 »

Ich muss ja sagen, dass ich zu dem Oldhammer Thema mit etwas mehr R├╝ckmeldung gerechnet h├Ątte hier... insbesondere mit dem WD aus den 90ern. Anyhow...
  Fangen wir mit einem ernsten Thema an. Gesundheit ist was so unglaublich kostbares und viele nehmen das als ziemlich selbstverst├Ąndlich hin. DKMS hat einen Lolli entwickelt, der es einfach macht sich als Stammzellenspender gegen Blut- / Knochenmarkkrebs registrieren zu lassen. Ihr k├Ânnt den Lolli kostenlos anfragen, folgt den Anweisungen, schickt ihn zur├╝ck und seid dabei. Ganz einfach.
DKMS - Life Lolli DKMS - Life Lolli DKMS - Life Lolli
   
 Ein guter Freund von mir hat sich bereits registrieren lassen und war sogar f├╝r jemanden ein passender Spender. Er wurde kontaktiert, ging durch den Spenderprozess und konnte jemandem dabei helfen, die Krankheit zu bek├Ąmpfen. Wer mehr wissen m├Âchte, kann sich auf der DKMS ├╝ber M├Âglichkeiten zur Unterst├╝tzung informieren.
 Denkt einfach mal dar├╝ber nach. Ihr k├Ânnten so nicht nur das Leben einer einzelnen Person verbessern, sondern auch seiner Familie und Freunde die an dem Schicksal teilhaben.
 Ich hatte Gl├╝ck und konnte noch eine kleine Seltenheit ergattern. Ein sch├Ânes St├╝ck f├╝r meine Privatsammlung - eine Golden Demon Troph├Ąe aus 2003. Interessanterweise hatte ich noch vor ein paar Wochen genau an sowas gedacht und dann lies sich das durch einen gl├╝cklichen Zufall schnell abhandeln - und hier ist es.
   
Golden Demon - Silver Demon 2003 40k Unit Golden Demon - Silver Demon 2003 40k Unit Golden Demon - Silver Demon 2003 40k Unit
   
Aber das war die Woche nicht das einzige Paket mit Sachen vom Leadbelt. Wie angek├╝ndigt habe ich nochmal bei den Rohan Palisaden und Manufactorum Imperialis (hier nochmal Danke an Radaddel f├╝r die z├╝gige Lieferung). Von dem Palisaden und Wachtturmset werde ich nur die Mauern behalten, falls ihr euch also f├╝r einen Turm begeistern k├Ânnt - einfach bescheid geben. Das Manufactorum wird prim├Ąr zur Basegestaltung verwendet werden. Freue mich schon drauf.
 Northstar hat mir dann noch das neueste Oathmark Plastikset geschickt, die gerade erschienene Reiterei der Goblins. Nach dem wir hier die Goblin Infantry k├╝rzlich vorgestellt haben, sind Dino und ich schon gespannt wie die Wolfsreiter geworden sind.
   
Games Workshop - Re-Supply Oathmark - Goblin Wolf Riders
   
Da mir kreativer Input sehr wichtig ist, bin ich auf mehreren Plattformen dazu unterwegs. Instagram ist z.B. nicht nur Selfies und Foodporn, sondern Tabletop ist hier auch ganz gut vertreten (vor allem die Maler). Da mich Titanicus gerade besonders anlacht, m├Âchte ich die beiden hier kurz mit euch teilen. Jarring Wharf, der seine Titanen in tolle, deutlich dynamischere Posen gebracht hat, und den bereits bekannten Shibboleth, mit einer gelungenen Mischen aus Gundam Geb├Ąuden und Baus├Ątzen in Kleinstma├čst├Ąben als Adeptus Titanicus Gel├Ąnde.
   
Instagram - Jarring Instagram - Shibboleth
   
Die Februar Ausgabe des White Dwarf ist auch hier aufgeschlagen. Wie ├╝blich mit dem vollfl├Ąchigem Artwork f├╝r die Abonnenten.
   
White Dwarf - February 2020
   
Im Vergleich mit den letzten Ausgaben auf den ersten Blick etwas sehr textlastig, also viele Geschichten und Fluff. Auch eine nicht ganz so kurze Kurzgeschichte aus der Black Library auf den letzten Seiten. Die Orruks erhalten eine recht umfangreiche Abdeckung, mit Foliant, Schriftrollen und weiteren Inhalten. Recht passend zur kommenden Beastgrave Bande. Mir gef├Ąllt auch dass die Tutorials auf zwei Niveaus ausgelegt sind.
   
White Dwarf - February 2020 White Dwarf - February 2020
   
Ab da geht man quer durch's Sortiment. Fyreslayers f├╝r  Warcry, Underworlds Taktiken, Eversor Assassine f├╝r Blackstone Fortress, Flugzeugmarkierungen f├╝r Aeronautica, Taktiken f├╝r Mittelerde.
   
White Dwarf - February 2020 White Dwarf - February 2020 White Dwarf - February 2020
   
Die Vigilus Kampagne inkl. der 4 Kriegsherren und Mehrspieler-Spielbericht ist dann nochmal ein weiterer gro├čer Block in der Ausgabe. Dazu noch ein Artikel aus den Reichen des Chaos, sowohl Fantasy als auch 40k, besucht den Garten von Papa Nurgle, inkl. mehrerer Ideen und Farbschemen f├╝r die Heere des Verfalls. Darunter findet sich auch der Gro├če Verpester von Frank, dem dt. Community Manager. Gl├╝ckwunsch!
   
White Dwarf - February 2020 White Dwarf - February 2020
   
Normalerweise w├╝rde ich jetzt sagen, da ist f├╝r jeden was dabei. Ist es auch, die einzelnen Kuchenst├╝cke fallen nur bisschen schmal aus. Wer also weder mit Orruks, Nurgle oder der Vigiluskampagne was anfangen kann, ist mit dieser Ausgabe nach dem Durchbl├Ąttern schnell fertig. Ich hatte bei dem Aeronautica Artikel etwas h├Âhere Hoffnungen, aber im Grunde ist es mehr oder weniger nur das was man oben auf dem Bild sieht.
 Auf meinem R├╝ckweg aus Frankfurt, hatte ich in Bockenheim in der Bierboutique ├ślwechsel kurz gehalten. Das ist eigentlich eine Autowerk, die aber auch Craftbier verkauft. Also kurz eingedeckt mit ein paar Sachen, die sich dann als bald auf meiner untappd Liste wiederfinden sollten. Definitiv eine weitere gute Adresse f├╝r Bier in Frankfurt, so auch das naiv.
   
Bierboutique - Oelwechsel Bierboutique - Oelwechsel
   
Und da wir hier den Wochenr├╝ckblick machen, lasst uns noch gemeinsam in die Serien- und Filmtipps schauen!
   
 Hunters ist am Freitag auf Amazon angelaufen. Heftige Serie ├╝ber Nazi-J├Ąger in den 70er Jahren, bei der Tarantino auf M├╝nchen trifft. Interessante Besetzung, Ted Mosby und Saul Rubinok sind dabei. Letzteren habe ich vor kurzem in einer der 90er Folgen von Star Trek TNG als Kivas Fajo gesehen. Aber wichtiger zu erw├Ąhnen - die Serie kann auch mit Al Pacino auffahren. Better Call Saul geht am Montag in die 5. Staffel (die Vorletzte und nicht wie f├Ąlschlicherweise von mir angenommen letzte Staffel). Dann kommt auch The Walking Dead aus seiner Halbzeitpause zur├╝ck. Aber um ehrlich zu sein, greift die ganze Zombiegeschichte nicht mehr so bei mir. Ich m├╝sste hier von der 10. Staffel noch die erste H├Ąlfte nach holen, und bei Fear the Walking Dead sind es sogar die letzten anderthalb Staffeln. Und da sind andere Sachen f├╝r mich momentan echt interessanter, sogar Star Trek.
 Fresh off the Boat, eine TV-Serie auf die ich im Singapure Airlines Flieger nach Neuseeland aufmerksam geworden sind, hat am Wochenende ihre letzten beiden Folgen ausgestrahlt. Bisschen hektisch, ein paar R├╝ckblenden, aber kein richtiges Finale. Naja, war leichte Kost und verl├Ąsst entsprechend leicht auch die B├╝hne.
   
 Nun, das war's f├╝r heute. Genie├čt einen tollen Sonntag!
 

Mar├ęchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.778
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #633 am: 25. Februar 2020 - 18:55:44 »

Interessant, was du zu Warhammer Fantasy schreibst! Mal schauen, ich f├Ąnd cool, wenn es die Szene wieder f├╝r das Schlachtenspiel auf Eckbases belebt.
Bei Instagram kriege ich die Oldhammerbewegung voll mit. Da machen manche ein Riesending aus Modellen, die ich seit den 90ern einfach durchg├Ąngig verwende. Freut mich, schaue ich mir gern an. Lustig ist, dass die auch 3. und 4. Edi abfeiern. Ich habe das gespielt und Warhammer ist mit der 6. Edition ein deutlich besseres Spiel geworden, aber naja...
Bin gespannt, was du zu dem Thema noch berichten wirst!
Gespeichert

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.726
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #634 am: 26. Februar 2020 - 20:18:47 »

Ich habe mit dem Regelwerk von Warhammer eigentlich wenig Probleme gehabt. Das war schon okay. Taktisch nicht unbedingt der gro├če Wurf, aber die Schwierigkeiten haben meiner Meinung nach eher die Armeeb├╝cher gebracht.
Die 6. Edition, die weg vom Herohammer wollte, habe ich auch sehr gemocht. Bis man - waren es 6 Wochen nach Release - schon seine eigene Regeln gebrochen hatte und einen 600 Punkte 10er Schwarzorks mit besonderem Helden-Block vorgestellt hat. Wie war das noch gleich? Mehr Einheiten, weniger Helden ... ach Papperlapp, was k├╝mmert mich mein Geschw├Ątz von Gestern m├Âgen die Designer gedacht haben.
Ein paar Leute halten fest daran, dass The Old World wohl Warmaster bzw. 10mm Revival w├Ąre. Es w├Ąre zumindest eine M├Âglichkeit dem von mir dargelegten Absatz Problem zu kontern. Gussrahmen, ├Ąhnlich wie es sie f├╝r Epic gab, mit Einheiten im kleinen Ma├čstab, dazu Monster usw. w├╝rden zumindest die epischen Schlachten erm├Âglichen, die so mancher im Kopf hat. Au├čerdem w├Ąre es sicherlich mit Eckbases.

Mar├ęchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.778
    • 0
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #635 am: 26. Februar 2020 - 20:26:48 »

Interessiert mich auf jeden Fall sehr, was sie da machen werden... :)
Gespeichert

SiamTiger

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.726
    • chaosbunker
Re: Siamtigers Log-o-rama / Chaosbunker
« Antwort #636 am: 27. Februar 2020 - 15:25:31 »

  Dem ungeteilten Chaos haben wir uns mit den Chaos Terminatoren und regul├Ąren Chaos Space Marines bereits gewidmet. Daher geht es weiter mit den Truppen der Chaos Space Marines mit dem Mal eines spezifischen Chaosgott. Und das kann nat├╝rlich nur das des m├Ąchtigsten von ihnen allen sein - KHORNE!
 Es gibt mehrere M├Âglichkeiten dem nachzukommen. Man kann den regul├Ąren Chaos Space Marines entsprechend das Mal geben, eine Warband oder Orden spielen, der dem Blutgott ganz gewidmet ist, oder man setzt auf's Ganze und stellt die ein paar der verstreuen World Eaters auf. Damals waren das noch keine Khorne Berzerkers, sondern nur "regul├Ąre" aber sehr w├╝tende CSM der 12. Legion.
 Diese Worldeaters (sic) bekamen auch einen Plastikbausatz mit Monoposen und abh├Ąngig vom Jahrgang auch unterschiedliche Zinnminiaturen.
Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines
Das Chaossortiment unter Rogue Trader war eine wilde Sache. Sehr flie├čend in der Interpretation und viele der heute bekannten Elemente noch nicht ausgebaut. Zu der Realm of Chaos Reihe aus den 80ern, geh├Ârte auch eine Sektion mit Renegades. Diese eher "generischen" futuristischen Chaostruppen tragen zwar Designelemente die beeinflusst wurden durch bestimmte Chaosgottheiten, trugen aber noch keine entsprechenden Namen. Das dauert noch bis 1991, bis die Chaos Renegades den einzelnen verschiedenen Chaos verschrieben wurden und so z.B. zu den Chaos Renegades des Khorne wurden.
 Der erste Schritt in Richtung der Hasenohr-Helme der Khorne Berserker gab es 1992 - mit den World Eaters of Khorne, und wurde dann 1993 mit den World Eaters of Khorne Assault Marines und sehr Berzerker-artigen Truppen ausgebaut, die aber nur mit Boltern anstelle einer Nahkampfwaffe + Pistolen Kombi ausgestattet waren. Zu erst gab es die Modelle im englischen White Dwarf #170 (Februar 1994) zu sehen und die Modelle kosteten 2 GBP das St├╝ck.
Warhammer 40.000 - Chaos Renegades of Khorne Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines World Eaters of Khorne
Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines World Eaters of Khorne Assault Marines Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines World Eaters of Khorne Assault Marines
Die ersten Plastikminiaturen wurden 1994 als Worldeaters Chaos Space Marines (nicht World Eaters als zwei Worte geschrieben, wie auf der Box oben) beworben und damit recht fr├╝h in der 2. edition von Warhammer 40,000 eingebunden. Chaos Space Marines hatten zu dem Zeitpunkt bereits Plastikmodelle aber noch keine die spezifischen Gottheiten gewidmet waren. Diese Packung wurde im Januar 1995 im White Dwarf gezeigt und sp├Ąter zum gr├Â├čeren Chaos-Release im Juli 1996 in kleinere 5er Boxen umgepackt und als Khorne Berserker vorgestellt.
 Das fr├╝he Set deckte 10 Modelle ab, die jeweils einzeln im Gussrahmen kamen, jeweils mit separatem Arm und R├╝ckenmodul.
Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines
Im November 1996 erhielten die Khorne Berserker aus Plastik dann noch Unterst├╝tzung in Form einzelner Zinnmodelle. Das waren mehrere Posen der Berserkerchampions sowie ein Bannertr├Ąger. Alles einteilige G├╝├če, au├čer dem Bannertr├Ąger dessen Ikone des Khorne nochmal ein separates Teil war. Alle erhielen ein Kunststoff R├╝ckenmodul sowie einen Armgussrahmen.
 Im M├Ąrz 1998, als Teil der 3. Edition, erhielten die Khorne Berzerkers einen mehrteiligen Plastikbausatz. Eine der ersten Boxen die mit dynamischen Posen daher kamen. Und dieses Set ist auch heute noch, nach ├╝ber 20 Jahren noch am Markt, wie man am dritten Bild sehen kann (Produktbild aus dem aktuellen Games Workshop Onlineshop, Stand 02/2020).
Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines Khorne Berzerkers Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines Khorne Berzerkers Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines Khorne Berzerkers
Forge World hatte dann zur Mitte der 2000er noch ein Resin-Umr├╝stset herausgebracht, mit dem aus den Kunststoff Chaos Space Marine Modellen (mittlerweile durch das neue 2019er Set abgel├Âst) in blutl├╝sterne World Eater umgebaut werden konnten. Nicht im Bild sind die recht fragilen Ketten├Ąxte. Eine andere Quelle f├╝r moderne Krieger des Khorne w├Ąren die Bloodbound Bloodwarriors (in Kombination mit dem 2019 CSM Bausatz). Es gibt dazu auch gute Bilder und Ideen in diesem Beitrag auf Warhammer Community, falls ihr es euch anschauen wollt.
Forge World - Chaos Space Marines World Eaters Upgrade Set
Also doch vergleichsweise breite Auswahl. Womit machen wir weiter? Nun, es ist ein Projekt der 2. Edition, damit grenzen wir das Feld schon mal ein wenig ein. Die halbnackten Sturmtruppen sprachen mich einfach nicht an. Die regul├Ąren World Eaters mit Bolter sind nicht passend f├╝r die rasenden Truppen des Khorne. Und die 1992er Zinnmodelle sind recht schwierig und nur teuer zu bekommen. Daher habe ich mich f├╝r die Kunststoffmodelle entschieden. Normalerweise w├Ąren die Monoposen ein K.O. Kriterium, aber da der Trupp insgesamt nur 8 Modelle gro├č ist, wie es sich f├╝r Khorne geh├Ârt, d├╝rfte das passen. Au├čerdem h├Ątte ich noch zwei andere Posen um das etwas aufzulockern. Es wird zu dem auch der einzige Plastiktrupp im Projekt sein.
 Mir ist es auch gelungen ein Satz der Modelle im fast Originalzustand aus Spanien zu bekommen, f├╝r weniger als 20 EUR. Ein paar Modelle waren sogar noch im Gussrahmen und der Decalbogen war dabei. Davon werden 6 Modelle gebaut werden.
Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines
Aber die bleiben nicht alleine. Es braucht einen anst├Ąndigen Anf├╝hrer f├╝r den Trupp und ein Banner. Die Modelle haben mich nochmal 8 EUR f├╝r den Champion und 6 EUR f├╝r den Bannertr├Ąger gekostet. H├Ąufig fehlen hier R├╝ckenmodul und/oder die Arme. Aber wie bei den regul├Ąren Chaos Space Marines, werden hier manchmal neuere Plastikteile beigelegt, was eine g├╝nstige Alternative darstellen kann, wenn man es nicht "pur" halten m├Âchte oder kann.
Warhammer 40.000 - Chaos Space Marine Khorne Berzerker Champions Warhammer 40.000 - Chaos Space Marine Khorne Berzerker Champions
Bei den Champions habe ich mich f├╝r das Modell mit dem gro├čen Kettenschwert entschieden, da dieses das Design des restlichen Trupps am besten einf├Ąngt. Um euch ein Gef├╝hl f├╝r die Gr├Â├če der Modelle zu geben, hier der Gr├Â├čenvergleich vom alten Renegade aus Rogue Trader Zeiten, ├╝ber Kunststoff Berserker, den AoS Bloodbound bis hin zum neuen Chaos Space Marine.
Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines Warhammer 40.000 - Worldeaters Chaos Space Marines
Aber was ist mit dem gr├Â├čten Champion des Khorne, den es jemals gab? Kharn! Nat├╝rlich w├╝rde der Verr├Ąter mit dabei seni. Vielleicht ist er eher was f├╝r eine komplette World Eater Kriegerbunde, aber das Modell gef├Ąllt mir sehr und er wird eher als m├Ąchtiger oder erhabener Champion in normalen Spielen eingesetzt werden. Das Modell von Kharn der 2. Edition ist ein vierteiliges Zinnmodell, das aus K├Ârper, Kopf, Plasmapistole und R├╝ckenmodul besteht. Es wurde zwischen 1996 und 1997 herausgebracht.
Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines Kharn the Betrayer Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines Kharn the Betrayer
Mittlerweile wurde Kharn der Verr├Ąter mit einem neuen Kunststoffmodell in 2016 versehen. Sehr passende Umsetzung des 90er Designs mit einer dynamischeren Pose und klarem Einfluss der neuen AoS Blood Warriors. Quasi eine gespiegelte Pose ist die Pr├Ą-Heresy / Horus Heresy Miniatur von Kharn, die von Forge World angeboten wird, aber als Kharn the Bloody vor dem gro├čen Verrat auf Skalathrax.
Warhammer 40.000 - Chaos Space Marines Kharn the Betrayer The Horus Heresy - Chaos Space Marines Kharn the Betrayer
Was bringt der Khorne Fl├╝gel zu Abaddons Black Legion Punkt- und Kostenm├Ą├čig auf die Waage?
 Ein Khorne Berserker Trupp aus 6 Modellen liegt bei 210 Punkten ohne Ausr├╝stung, alle tragen Kettenschwerter +12 Pkt. Die Einheit wird von einem aufstrebenden Champion angef├╝hrt, mit mal des Khorne f├╝r 45 Punkte. Er tr├Ągt ein Kettenschwert +2 Pkt und eine Mk I Plasmapistole +5 Pkt. Dazu wird die Einheit von einem Standartentr├Ąger begleitet, f├╝r 55 Pkt., nat├╝rlich mit Mal des Khorne (+ 15 Pkt), eine Bolt Pistole +2 Pkt. Die Armeestandarte ist passenderweise das Banner der Wut, +35 Pkt.
 Die Einheit kostet damit inkl. Champion und Bannertr├Ąger 381 Punkte.
 Und das einzige besondere Charaktermodell das wirklich dem Mal des Khorne w├╝rdig ist, ist nat├╝rlich Kharn der Verr├Ąter. 157 Punkte nackt und 217 inlk. Ausr├╝stung gem├Ą├č Codex, Lob des Khorne, Blutdurst des Khorne und schwingt Bluttrinker.
 Damit kommen hier 598 Punkte und 39 EUR an Kosten auf das Projektbuch oben drauf.
 F├╝r dieses Black Legion Projekt habe ich mich f├╝r den Segen von zwei Chaosg├Âttern entschieden und neben Khorne wird diese Rolle Nurgle ├╝bernehmen. Daher sind der n├Ąchste Block Chaos Space Marines mit Mal die ansteckenden Plague Marines.



 Warhammer 40.000 2. Edition 1996+ Chaos Armeeprojekt "Abaddon's Black Legion"


 
 
  • Modellanzahl: 33 Miniaturen
  • Punkte: 2.049 Pkt (Charaktere 869 / Einheiten 1.180 / Unterst├╝tzung 0 / D├Ąmonen 0)
  • Projektkosten: 129,98 EUR