Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 27. Februar 2021 - 16:41:13
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0  (Gelesen 2591 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darkfire

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.237
    • 0
Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« am: 29. Januar 2020 - 21:20:25 »

Lasalle: Second Edition

There has never been a "second edition" of any Honour game. I've always been proud that we test and edit every game ad nauseam, until we get it just right. But there has always been one title in the Honour catalog that I wanted to revisit.

It might seem quaint today, but Lasalle, released in 2009, caused quite a stir at the time. It sold out in five months, won three awards, and met with white-hot fury from more traditional Napoleonics gamers. It was the first tactical Napoleonics game intended to be used more like an Ancients game, in which any army can fight any other. It had an army-building system that used no points. It had an abstracted basing system that didn’t correspond to historical companies or platoons. It did not specify how many “real” minutes were represented by a turn, nor a precise figure-to-man scale. It had a funky “reverse” turn sequence in which movement happens last, so that there is no need for traditional Napoleonic conventions like “opportunity charges” or defensive fire at an approaching enemy, or emergency squares, and so on. It had no written orders or chits, nor in fact much of a command system of any sort.

And it had lots of pretty pictures. That made some guys really angry.

Most of the things that shocked people about Lasalle have since become ubiquitous and aren’t considered strange anymore. But I always wanted to revisit this title and address some issues. This has evolved into a full-blown redesign, so I am pleased to announce that there will be a second edition of Lasalle, most likely finished before the end of 2020.

Some Highlights of the New Lasalle:

I will do a podcast about this in the near future, but here is a quick summary of the major changes:

- There is now a command/control system that drives a completely "open" sequence of play in which the number and type of phases that occur is driven by player decisions. No two turns are alike. As you do things that provoke or endanger your opponent, you trigger his ability to "interrupt" you by taking control of the sequence. Momentum passes back and forth unpredictably as the players act and react.

- Skirmishing has been completely reimagined and is unlike any other Napoleonic game. The skirmish screen operates separately from the formed units, without needing to move any figures, other than occasionally "feeding" more troops into it. If your skirmishers get the upper hand you have certain advantages that enable you to suppress enemy fire, baffle your opponent, or control the momentum of the game sequence.

- Movement and combat have been reconsidered to make the former more liberal and fast and the latter more restricted and decisive. We have re-thought the use of formations and relative numbers in combat. You can no longer squeeze both infantry and cavalry against a single defender, for example, nor overwhelm a line by packing columns shoulder-to-shoulder. It is harder to break a square, unless the defender is battered and exhausted.

- The army-building system has been completely reimagined. Each army has a set of "Historical Parameters" to inform you of what was available when, in what theatre, and doing what. But then you decide just how much History you want. Will you permit any army to fight any other, or will you restrict them to their historical opponents? Will you permit armies from different periods to fight one another? Will units appear in periods other than when they historically existed? For example: let’s say that a player in your group wants to create a British force based on Wellington’s army at Waterloo, but including Portuguese caçadores. Personally, I consider it an entirely plausible What If to imagine that Britain persuaded her Portuguese clients to send a couple of brigades to Belgium in 1815. But if your group finds such things to be intolerable violations of the historical record... then you can forbid them.

All of wargaming is a series of “What Ifs” inspired by history. The new Lasalle will lay out the historical limitations but also permit you to improvise to whatever degree you are comfortable with.

It's still Lasalle
As with the original game, you still create a small force of a few brigades and fight a battle in real time, with games lasting 2-3 hours. The figures, bases, and units from first-edition Lasalle will be compatible with the new version.

Second Edition Lasalle is in development and playtesting. Look for more announcements in mid-2020.
Gespeichert
Projekte 2021
Maurice: Schlacht bei HöchstÀdt, Kampf um Lutzingen 28 mm

KurfĂŒrstlich bayerische Armee Ari 100% Inf 20%, Kav 10%

DĂ€nische/preussische Inf/ Österreichische Kav und Ari: Recherche

Kampangne Maurice 15 mm

Katalanische Armee:Ari 100% Inf 30% Kav 0%

Judge Dredd: Judge Department 60%

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.440
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #1 am: 29. Januar 2020 - 23:20:41 »

Das werde ich mir als pdf schon wegen der interessanten Konzepte von Sam kaufen.
Zitat
...nor overwhelm a line by packing columns shoulder-to-shoulder
Damit schlÀgt es Black Powder um mehrere Lichtjahre
Gespeichert
老äșș

Reincarnator

  • Kaufmannstochter
  • **
  • BeitrĂ€ge: 99
    • 1
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #2 am: 30. Januar 2020 - 17:54:01 »

Das werde ich weiter beobachten. Ich bin auf die weitere Entwicklung sehr gespannt.
Gespeichert

Darkfire

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.237
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2020 - 16:47:41 »

Kinders, es ist doch schon Weihnachten...Sam Mustafa hat gerade die ersten Samples fĂŒr Lasalle 2 online gestellt..sieht gut aus:

https://sammustafa.com/downloads/#lasalle
Gespeichert
Projekte 2021
Maurice: Schlacht bei HöchstÀdt, Kampf um Lutzingen 28 mm

KurfĂŒrstlich bayerische Armee Ari 100% Inf 20%, Kav 10%

DĂ€nische/preussische Inf/ Österreichische Kav und Ari: Recherche

Kampangne Maurice 15 mm

Katalanische Armee:Ari 100% Inf 30% Kav 0%

Judge Dredd: Judge Department 60%

Schmagauke

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.082
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #4 am: 23. Oktober 2020 - 10:49:20 »

Zitat
...nor overwhelm a line by packing columns shoulder-to-shoulder
Zitat von: Darkfire
Damit schlÀgt es Black Powder um mehrere Lichtjahre

Nein.
Leider sind die Black Powder Regeln inklusive FAQ nicht sehr eindeutig, aber auch da können keine 2 Standard Size Einheiten eine Linie chargen.
2 Small Units können eine Large chargen, in anderen Situationen gibt die 2. Einheit nur Support.

Der Grund ist daß ein Angreifer das Maximum an Front des Ziels abdecken muss.
Leider steht das nirgends sehr eindeutig und ich finde gerade die Quelle nicht wieder, aber eine Angriffskolonne wechselt quasi "gratis" in Linie beim Nahkampf.

Eine Angriffskolonne aus 6 Bases gegen eine Linie aus 6 Bases deckt diese also nach dem Charge komplett ab wodurch keine zweite Einheit in Kontakt kommt.
2 Small Units aus je 4 Bases gegen eine Large Unit aus 8 Bases funktioniert aber.

Das sorgt dafĂŒr, daß Briten mit ihren Regeln wie z.B. Steady Line und First Fire in der Defensive nur schwer zu knacken sind, wenn sie auch noch Support haben.

Aber wie gesagt:
Die Regeln sind da sehr schwammig und ich finde das youtube Video, in dem das erklÀrt wird, grad nicht wieder...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2020 - 10:51:42 von Schmagauke »
Gespeichert
Fertige Minis 2017:
28mm gebastelt: 13
28mm bemalt: 88

Fertige Minis 2016:
28mm gebastelt: 271 Figuren
28mm bemalt: 198 Figuren
18mm: 114 Infanterie, 52 Kavallerie, 10 Kanonen, 3 Protzenwagen
6mm: 65 Infanterie, 42 Fahrzeuge
1/3000: 71 Schiffe

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.440
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #5 am: 23. Oktober 2020 - 11:07:04 »

Holy shit!!!
Es gibt zwei Regelbereiche, die fĂŒr mich BP vollkommen unspielbar machen, das eine ist die Möglichkeit des Angriffs mit mehreren Kolonnen simultan auf eine Linie bzw. die sich daraus ergebenen WĂŒrfelverhĂ€ltnisse. Wenn Deine Regelung angewendet wĂŒrde, wĂ€re das ne signifikante Verbesserung imho.

Das andere Problem ist die Möglichkeit der Bewegung von Kolonnen durch Kolonnen hindurch, insbesondere als Charge. Hast Du da auch noch eine Regelung, die das verhindert?
Gespeichert
老äșș

khde

  • Schuster
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 478
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2020 - 11:54:31 »

Es gibt ja immer noch die Möglichkeit von Hausregeln, bzw. sollte das nicht verwechselt werden.

Laut BP im Original kann pro Seite nur eine Einheit angreifen (außer 2 kleine Einheiten griefen eine Linei von vorne an an). Selbst wenn man einen Brigade Befehl gibt und zwei Kolonnen berĂŒhren die Linie, so ist nur eine im Nahkampf und die andere wĂ€re dann Support.
Wir in unserer Runde machen da anders, heißt bei uns können zwei Kolonen eine Linie frontal angreifen.

Weiterhin kann man durch eigene Einheiten in BP nicht chargen. Die Charge Bewegung muß frei und direkt auf die gegenerische Eineheit sein. Da man aber bis zu drei Bewegungen in BP bei entsprechenden Befehlswurf machen kann, kann es in der Spielpraxis vorkommen, daß erst eine Bewegung durch eine eigenen Einheit verlĂ€uft. FĂŒr die finale bzw. die Charge Bewegung muß dann aber freie Bahn sein.
Gespeichert
Hail, Hail, Freedonia, land of the brave and free.

They got guns, We got guns, All God’s chillun got guns!
I’m gonna walk all over the battlefield, ‘Cause all God’s chillun got guns!

Decebalus

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.206
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #7 am: 23. Oktober 2020 - 11:57:37 »

@tattergreis: Beides lĂ€sst Sich jetzt ja wirklich problemlos durch eine Hausregel lösen. (Wobei ich das Durchziehen fĂŒr durchaus sinnvoll innerhalb der Logik der Regeln halte.)

Aber was anderes: So sehr ich die Bedeutung von Sam Mustafa als Regelschreiber anerkenne, nervt Euch dieser selbstbeweihrĂ€uchernde Ton nicht? Lasalle war eigentlich nur der Versuch FoWs offenen Ansatz auf Napoleonisch zu ĂŒbertragen und nicht die Erfindung der Corona-Impfung.
Gespeichert

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.440
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #8 am: 23. Oktober 2020 - 12:12:33 »

BP in Berlin ist ein Thema fĂŒr sich, darĂŒber schweige ich lieber, allerdings habe ich schon meinem Gaming Buddie geschrieben, dass wir 2021 BP spielen  ;D

Das Durchziehen durch ne Linie ist kein Problem, das Durchziehen mit Charge schon eher, das Durchziehen einer Kolonne durch eine Kolonne ist physisch unmöglich und fĂŒhrt nach meiner Erfahrung zu seltsamen Situationen.

Zu Deiner Bemerkung bzgl. Sam: darĂŒber schweige ich lieber, ich weiß ja nicht, wieviel flak er abbekommen hat, dass er sich so rechtfertigen möchte

cheers
Gespeichert
老äșș

Darkfire

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.237
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #9 am: 23. Oktober 2020 - 12:55:42 »

Aber was anderes: So sehr ich die Bedeutung von Sam Mustafa als Regelschreiber anerkenne, nervt Euch dieser selbstbeweihrĂ€uchernde Ton nicht? Lasalle war eigentlich nur der Versuch FoWs offenen Ansatz auf Napoleonisch zu ĂŒbertragen und nicht die Erfindung der Corona-Impfung.

Muß dem Greis rechtgeben, man weiß nicht was da im Hintergrund lief. Und was Lasalle anbetrift, so ist es auch noch immer ein sehr beliebtes Regelwerk und wenn er es besser machen kann (und seine Erfahrungen mit den anderen Regelwerken einfließen lassen kann), warum darf er nicht stolz sein auf sein Baby? Vor allem sehe ich heir halt eine Ă€hnliche Entwicklung wie bei Fire&Fury, das neue brigadelevel Regelwerk basiert jetzt auch mehr auf dem "Zweitgeborenen" Regimental Fire&Fury. Sam geht jetzt mehr auf das BlĂŒcher Regelwerk zurĂŒck.

Ich freu mich drauf  ;D *fanboymodusaus*
Gespeichert
Projekte 2021
Maurice: Schlacht bei HöchstÀdt, Kampf um Lutzingen 28 mm

KurfĂŒrstlich bayerische Armee Ari 100% Inf 20%, Kav 10%

DĂ€nische/preussische Inf/ Österreichische Kav und Ari: Recherche

Kampangne Maurice 15 mm

Katalanische Armee:Ari 100% Inf 30% Kav 0%

Judge Dredd: Judge Department 60%

Riothamus

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.108
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #10 am: 23. Oktober 2020 - 13:04:09 »

Das Durchziehen durch eine Kolonne ist nur dann unmöglich, wenn der FlĂ€chenmaßstab der Einheiten mit dem GelĂ€ndmaßstab ĂŒbereinstimmt. Ist das nicht der Fall, ist die Einheit ja meist kleiner als dargestellt und im Sinne einer Simulation kann dann auch ein Durchziehen einer Kolonne sinnvoll sein.

Das ist natĂŒrlich einfach ausgedrĂŒckt und man mĂŒsste den 'wahren' Ort der Einheiten berĂŒcksichtigen und solche Sachen. Ich gebe aber zu, dass es einfacher ist, dass Durchdringen von Kolonnen durch Kolonnen auszuschließen.

Das mit dem Doppelangriff bei BP habe ich wie Schmagauke und khde verstanden.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.440
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #11 am: 23. Oktober 2020 - 13:16:59 »

Im SYW war es schwer, als Angreifer mehr force an einer Stelle zu konzentrieren als der Verteidiger. In der napoleonische Ära hat man dafĂŒr Lösungen gefunden, die bestanden aber  u.a. in combined warfare und nicht in der reinen Massierung von Infanterie auf möglichst engen Raum. Die Durchzugsmöglichkeit mit Assault + multiple Kolonnen gegen Linie fĂŒhrt aber genau zu dem. Man sieht das in den Spielen von Dirk, er fĂŒhrt das konsequent durch.
Gespeichert
老äșș

Riothamus

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.108
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #12 am: 23. Oktober 2020 - 13:42:09 »

Es ging mir nur um die Simulation der FlÀche: Wenn in der RealitÀt, kein Durchzug nötig war, ist fraglich ob im Spiel da abgesperrt sein sollte.

Dass dann auch die Raumforderung gegnerischer Einheiten berĂŒcksichtigt werden muss, die evt. angegriffen werden können, gehört zu dem "das ist natĂŒrlich einfach ausgedrĂŒckt".

Das die beschriebene Taktik bei BP m.E. unzulĂ€ssig ist, schrieb ich ja schon. Es ging mir also nur um die Frage, ob eine Durchdringung auf dem Spieltisch auch eine solche in der RealitĂ€t bedeuten wĂŒrde.

Und auf der anderen Seite ist es auf dem Spieltisch nicht so einfach einen simplen gestaffelten Angriff darzustellen, wie er etwa 1815 zur Einnahme von Plancenoit durch die Preußen fĂŒhrte. 
Gespeichert
Gruß

Riothamus

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.440
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #13 am: 23. Oktober 2020 - 13:51:10 »

Die normale Aufstellung einer preußischen Brigade zum Angriff in Kolonne kann man durchaus darstellen, was meinst Du genau?
Gespeichert
老äșș

tattergreis

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.440
    • 0
Re: Good News from Sam Mustafa....Lasalle 2.0
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2020 - 14:05:36 »


Am oberen Rand ist ne preußische Brigade aufgestellt, 6mm hat Vorteile aber in 28mm ist das auch möglich, wenn der Spieltisch tief genug ist
Gespeichert
老äșș