Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 23. Januar 2022 - 06:43:20
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 ... 10

Autor Thema: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze  (Gelesen 4187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #75 am: 29. Oktober 2021 - 12:27:37 »

Danke dir :)
Ich habe eben die Beschriftung der "Blumen" vergessen  ;D


Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben

Riothamus

  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.878
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #76 am: 29. Oktober 2021 - 13:01:15 »

Auch dies Gelände ist wieder toll geworden.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #77 am: 30. Oktober 2021 - 07:44:18 »

Danke dir :)
Mehr kommt jetzt nach und nach
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.556
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #78 am: 30. Oktober 2021 - 10:01:42 »

Schick angemalte und modifizierte Möbel! Der Alchimistentisch sieht mit der grünen Unterlage und den frischen Kräutern und Blüten irgendwie zu "instagram-präsentabel" und zu wenig morbide für mich aus. Wahrscheinlich sogar realistischer so, ein solcher Tisch in Benutzung muss wohl sauber sein :D
Gespeichert

Parmenion

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 406
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #79 am: 30. Oktober 2021 - 10:14:52 »

Eine wirklich tolle Bemalung!!!
Alter Tobi ;D ;D....sehr gut!! Musste direkt lachen  :D.

Parmenion
Gespeichert

Sorandir

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.784
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #80 am: 30. Oktober 2021 - 11:06:02 »

Cool gemacht, der Kräutertisch. Du zeigst hier schon ganz schön schicke  Sachen.  :)
Gespeichert
- Kurpfalz Feldherren -
http://www.kurpfalz-feldherren.de

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #81 am: 30. Oktober 2021 - 19:55:35 »

Schick angemalte und modifizierte Möbel! Der Alchimistentisch sieht mit der grünen Unterlage und den frischen Kräutern und Blüten irgendwie zu "instagram-präsentabel" und zu wenig morbide für mich aus. Wahrscheinlich sogar realistischer so, ein solcher Tisch in Benutzung muss wohl sauber sein :D

Danke dir :)
Du wirst lachen, aber die erste Version war richtig mit Nuln Oil und Agrax Earthshake versaubasselt. Hat mir dann aber so gar nicht gefallen, weil ich bei allem Späßken weder Oberbösewichte und schon gar keine Helden für so fahrlässig halte, dass sie das Risiko der unkontrollierten Mischung alter Reste mit aktuellen Tinkturen, Säften und Wässerchen riskieren würden ;)

Eine wirklich tolle Bemalung!!!
Alter Tobi ;D ;D....sehr gut!! Musste direkt lachen  :D.

Parmenion

Danke dir ;D Das mit dem alten Tobi übrigens war ein Sponti  ;D Ich verrate nicht, was das jetzt exakt ist, was ich da verarbeitet habe. Aber der Name ist mir als altem Herr der Ringe Fan einfach so in den Schoß gefallen  ;)
Den Seitenhieb musste ich einfach anbringen ;D

Cool gemacht, der Kräutertisch. Du zeigst hier schon ganz schön schicke  Sachen.  :)

Dir auch meinen Dank :)
Auch wenn Heroquest nur en Brettspiel ist, macht es unheimlich Spaß, die fertigen Sachen auf das klassische Brett oder einen größeren Plan (D&D Starterbox, ein Geschenk eines Users aus dem blauen Forum nebenan, welches ich richtig abgefeiert habe) zu stellen :) Das wirkt bunt einfach doppelt so gut.


Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #82 am: 03. November 2021 - 08:30:16 »

Die vorerst letzten Möbel sind fertig. Die beiden Sarkophage kommen später dran, da muss ich noch ausprobieren, wie ich die am ehesten hinbekomme.

Der Kamin ist ein Fehldruck, wie man sieht. Macht ihn einzigartig ;)


   

Die Tische musste ich an den Knickfalzen und den Kanten etwas restaurieren und versiegeln, die Pappe hatte etwas abbekommen.


Bei der einen Streckbank muss ich noch den Totenkopf bzw. die Ratte suchen, die ist verschütt' gegangen
   

Für ein Spiel mit HdR-Miniaturen habe ich einen Assasinen fertig. Er wird regeltechnisch als Barbar gespielt, da er Klingenbogen, Schwert und zahlreiche Dolche mit sich führt


Der Elb (Alb) ist soweit fertig, aber ich bin unsicher, ob ich ihn so lasse. Ich verusche noch bessere Bilder hinzubekommen und entscheide dann später, ob er im Entfärbebad abtaucht.


Wenn alles klappt, werden wir heute oder morgen abend ein weiteres Abenteuer des "eisernen Kleeblatts" spielen, da ist ja noch was im Argen. Flint liegt verletzt und tiefgekühlt bei der Deirdra im Turm. Die Nekromantin ist aber seit Tagen in der Gilde der Nekromanten verschwunden und die restlichen drei Recken wollen da ja Deirdra rausholen, damit sie Flint helfen kann :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben

Riothamus

  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.878
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #83 am: 03. November 2021 - 15:09:41 »

Das sieht alles wieder sehr gut aus. Der Kamin ist ein wahres Stück für Horrorgeschichten.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 4.556
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #84 am: 03. November 2021 - 19:01:10 »

Richtig coole Ergänzungen! Gefällt mir :) Elb und Assassine sind beides sehr schöne Modelle!

Ob ich dem Assassine die Stats des Barbaren geben würde, weiß ich aber nicht. Der sollte nicht so tough sein und manche Assassine-Eigenschaften wären durch einige der Zaubersprüche besser abgedeckt.
Gespeichert

DonVoss

  • Administrator
  • König
  • *****
  • Beiträge: 5.857
  • Il Creativo
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #85 am: 03. November 2021 - 19:44:42 »

Wunderbar.. ich muss ne Träne wegdrücken...
Die alten Tage...soo schön....;)

Cheers,
Don
Gespeichert

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #86 am: 04. November 2021 - 05:26:14 »

Das sieht alles wieder sehr gut aus. Der Kamin ist ein wahres Stück für Horrorgeschichten.

Danke dir  :D
Da schaue ich mal, ob ich mir beizeiten nicht doch einen 3D-Druck hole

Richtig coole Ergänzungen! Gefällt mir :) Elb und Assassine sind beides sehr schöne Modelle!

Danke dir :)

Ob ich dem Assassine die Stats des Barbaren geben würde, weiß ich aber nicht. Der sollte nicht so tough sein und manche Assassine-Eigenschaften wären durch einige der Zaubersprüche besser abgedeckt.

Da ich die beiden für das alternative "Heroes - quest of the Rings" nutzen will, passt das schon wieder ;)
Von links nach rechts Assasine (Barbar), Vizjerei (Zauberer), Elb (Alb), Hobbit (regeltechnisch Zwerg, vorerst nur eine Alternativ-Miniatur bis ich einen passenden ZWerg gefunden habe), zwei Diener (Sölder), welche erst erspielt werden müssen.


Im Grunde nutze ich andere Figuren, gebe ihnen aber bestehende Werte, um die Balance nicht zu stark zu verändern und die Regeln nicht zu sehr mit Ausnahmen aufzublähen.

Wunderbar.. ich muss ne Träne wegdrücken...
Die alten Tage...soo schön....;)
Cheers,
Don

Danke dir :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben

Parmenion

  • Schuster
  • ***
  • Beiträge: 406
    • 0
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #87 am: 04. November 2021 - 07:17:48 »

Sehr schönes Mobiliar und eine gute Verwendung der HdR Miniaturen!!
Hast du den Erestor dann doch wieder entfärbt, oder ist das eine zusätzliche Figur??

Parmenion
Gespeichert

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #88 am: 04. November 2021 - 09:59:20 »

Das gestrige Spiel knüpft an das letzte an, wo Flint verletzt wurde und ihn seine Freunde bei Deirdra im Turm ließen, um die Nekromantin zu retten, damit sie ihrerseits Flint würde retten können ;)

Hintergrund / Fluff
Als die drei Freunde durch die Straßen und Gassen von Nerverwere gingen, beachteten sie nur wenige. Diejenigen aber, welche die Dungar zur Kenntnis nahmen, wichen zurück. Drei kampfbereit Zwerge, wie die Menschlinge die Dungar so abfällig nannten, ließ man besser ungestört ihren Geschäften nachgehen.
Als es bereits dunkel wurde erreichten sie das Viertel, in dem die Gilde der Nekromanten ihren Sitz hatte. Vor der Haupttür verharrten sie einen Moment, als hinter ihnen eine klare Stimme erklang.
»Eine feine Gesellschaft, will mir scheinen. Drei Dungar, gut gerüstet … aber sie starren etwas ratlos eine verschlossene Tür an.«
Alle drei fuhren herum und Gnurl hob drohend seine Axt.
»Wer spricht da aus dem Dunkel? Möge er hervortreten und seinen Namen nennen, damit ich ihm einen Grabstein mit seinem Namen meißeln kann!«
»Bitte«, sagte die Stimme aus dem Schatten. »Kein Groll soll zwischen uns herrschen. Mein Name ist Rolwf, der Skalde.« Dieser Vorstellung folgte ein Mensch, ganz offenbar ein Barbar aus den Highlands. Sein blonder Bart war gepflegt, seine grauen Augen glitzerten vor Humor. Der Skalde verbeugte sich leicht und nickte zu den drei Freunden hin. »Mir scheint, dass dies eine sehr schlagkräftige Truppe ist, welche bei den Nekromanten um Einlass ersucht. Ein Runenmagier, ein Wissender um die Kunst des Tränkebrauens und ein wilder Berserker auf seiner Quest nach Rache und Satisfaktion, wenn ich nicht irre?«
»Und ihr seid also ein Skalde«, fragte Gnurl schief lächelnd, anstatt zu antworten. »Man sagt, ein Skalde müsse für seine Kunst etwas opfern« Dabei machte er mit Zeige- und Mittelfinger der Linken eine schneidenden Bewegung. Rolwf lachte leise auf. Es klang ehrlich.
»Mein Herr, ich muss gestehen, dass ich meine Juwelen immer noch bei mir trage und sie keines Sehers Wasserglas verzieren, damit er zu den Iden des Winters eine Jungfrau zu beglücken vermag.« Der junge Mann wurde ernst, als er fortfuhr. »Und dies ist der Grund, warum ich in Neverwere verweile. Ich suche eine Freundin von mir, die mir helfen kann.«
»Eine Freundin?«
»Ja. Ich kenne nur wenige Zauberlieder, mit denen ich ein wenig Eis beherrschen kann. Und ich muss gestehen, dass ich an meinen Juwelen hänge. Oder gerne auch andersherum. Aber wie auch immer, ich möchte gerne mehr erlernen.«
»Ihr wurdet also verbannt«, mischte sich Thorwald ein. »Euer Clan hat euch verbannt und es ist euch beim Tode verboten, die Gebiete eurer Familie jemals wieder zu betreten. Es sei denn ...« Thorwald zögerte und nickte dem jungen Mann zu.
»Ihr habt recht, Meister Dungar. Es sei denn, ich kann sieben Heldentaten vorweisen, die einer Saga würdig sind.«
»Und wer ist diese Freundin«, fragte Gnurl. »Wir haben nicht ewig Zeit und noch einiges zu tun.«
»Deirdra, die Wunderschöne. Auch Deirdra die Unheilige genannt.«
Alle drei Dungar atmeten hörbar ein. Rolwf lächelte leicht.
»Bitte verzeiht mir, ich wusste wer Ihr seid. Und ich habe euch hier erwartet.«
»Du weißt also wo unsere Freundin ist?«
»Ja. Aber alleine kann ich sie nicht befreien.«
»Befreien?«, fragte Thorwald.
»Wisst ihr es denn nicht? Donnie Rames Jio, der Nekromant und Unruhestifter ist wieder da. Er hat eine Handvoll Highland-Orks angeheuert und die Gilde in einer heimlichen Aktion überfallen.«
»Worauf warten wir dann noch?« rief Gnurl und schwang seine Axt in Richtung Tür. Rolwf konnte sie gerade noch am Stiel festhalten, bevor ihr schweres Schneidblatt auf das Holz treffen würde.
»Nicht! Die Tür ist durch einen Zauber geschützt! Gewalt würde nur Gegengewalt auslösen!«
»Und wie dann?« schnaufte Gnurl
»Mit Bedacht. Dort und dort sind zwei Nebeneingänge. Wir teilen uns auf und gehen zugleich durch alle drei Türen.«
»Und wie öffnen wir sie?«
»Wie eine gewöhnliche Tür. Gewalt würde wie ich schon sagte nur zu Gegengewalt führen.«
»Aber … was soll das ?« stammelte Gnurl.
»Donnie Rames Jio ist so von Gewalt und Hinterlist überzeugt, dass er nicht mehr ohne kann.«
Thorwald atmete tief durch.
»Also dann, wie Ihr es vorgeschlagen habt, junger Skalde mit Geschmeide. Wir teilen uns auf.«

Und so begann das nächste Abenteuer.

Die Gilde der Nekromanten - Teil I

Rolwf ging zu dem linken Nebeneingang …


… Gnurl blieb am Haupteingang …


Und Arlik und Thorwald übernahmen den zweiten Nebeneingang zur Gilde der Nekromanten


Als Rolwf den schmalen Gang betrat, sah er zwei Skelettkrieger, die sich sofort auf ihn zu bewegten


Gnurl entdeckte in einem freien Raum, der offenbar das Treppenhaus zu einer tiefer gelegenen Etage war, zwei Mumien.


Arlik und Thorwald, der etwas zurückblieb sahen ebenfalls den offenen Rau, Arliks geübtes Auge entdeckte einen herrenlosen Beutel, aus dem es verführerisch glitzerte




Die Mumien trennten sich und schlurften auf die Dungar zu




Gleichzeitig erledigte Rolwf mit einem gezielten Schlag das erste Skelett.


Gnurl erschlug den bandagierten Untoten. Der scharfe Geruch nach Zimt und anderen Konservierungsgewürzen raubte ihm fast den Atem


Arlik hatte Schwierigkeiten den Hieben der Mumie zu entkommen, während Rolwf beinahe lässig den zweiten Bonesman zu einem Haufen loser Knochen zerschlug




Gnurl stürmte um die Ecke um Arlik zu Hilfe zu eilen und auch Thorwald war schnell zur Stelle. Gemeinsam erledigten die drei die Mumie


Nach kurzer Beratung beschlossen die vier Kämpfer, dass Arlik ihnen den Rücken freihalten und das Treppenhaus bewachen sollte. Die anderen würden die Gänge nach und nach kontrollieren


Rolwf öffnete die erste Tür und der Gestank von Zombies wehte nach draußen


Die Untoten wankten heran, Rolwf erschlug den ersten und die Leiche schlug im Fallen die Tür zu und blockierte sie


Gnurl und Thorwald untersuchten inzwischen die nächsten Gänge, während Rolwf versuchte die blockierte Tür zu öffnen.




Gnurl und Thorwald kamen an eine Tür und öffneten sie


Schon wehte ihnen der strenge Geruch einer Mumie entgegen.


Thorwald riss die letzte Flasche aus seinem Gürtel, befreite den dort gefangenen Geist und befahl ihm, die Mumie anzugreifen. Der Geist zerfetzte den Untoten mühelos und verschwand




Rolwf konnte inzwischen die blockierte Tür öffnen und stürmte in den Raum dahinter, dicht gefolgt von Arlik. Der Skalde halbierte mit einem Hieb seiner Axt den Schädel des einen Untoten, während Arlik erneut große Probleme im Nahkampf hatte


Gnurl und Thorwald stürmten zurück zu den anderen. Rolwf half Arlik aus der Klemme und erschlug den letzten Zombie




Arlik war wütend und lief aus dem Raum und den letzten im Erdgeschoss zu untersuchen.


Dort stürmte ein Skelett auf ihn ein und verletzte ihn


Erneut war es der junge Skalde, der Arlik rettete. Er stürmte in den Raum und erschlug die wiederbelebten Knochen mit einem mächtigen Hieb


Es blieb den Kämpfern nichts anderes übrig, sie würden in die Katakomben des Gildenhauses hinabsteigen müssen. Die Kämpfer sammelten sich am Treppenabgang, Arlik murmelte einene Heilzauber auf sich selber.
Dann stiegen sie nacheinander die Treppe hinab.

Aber das ist eine andere Geschichte

Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.668
Re: Hero Quest - Monoposer, Dungeons, Schätze
« Antwort #89 am: 04. November 2021 - 10:01:22 »

Sehr schönes Mobiliar und eine gute Verwendung der HdR Miniaturen!!
Hast du den Erestor dann doch wieder entfärbt, oder ist das eine zusätzliche Figur??

Parmenion

Danke dir :)
Das ist Erestor auf einem Bild vorab, wo ich die geplante Truppe zusammengestellt habe. Er ist immer noch bemalt und ich bin auch noch unschlüssig, ob ich ihn entfärben und neu bemalen soll.
Einerseits gefällt mir die Bemalung so ganz gut, andererseits wären stärkere Kontraste auch nicht übel.
Ich bin da noch unsicher.
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle über sein Leben
Seiten: 1 ... 4 5 [6] 7 8 ... 10