Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 01. Dezember 2023 - 20:24:12
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Autor Thema: Song of Drums and Shakos - Regelfrage zu speziellen Gruppenaktionen  (Gelesen 271 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mophus

  • Totengr├Ąber
  • *
  • Beitr├Ąge: 10

Ich habe eine Frage zu den speziellen Gruppenaktionen. Ein Blick in die anderen "Song of" Regelwerke hat mir dazu leider auch keine Erleuchtung gebracht.

Die grunds├Ątzliche Gruppenaktion ist unmissverst├Ąndlich. Der Anf├╝hrer gibt eine Aktion f├╝r den Befehl aus, dass 2-6 Figuren mit Basenkontakt als Gruppe aktivieren sollen. Dazu wird sein Zug unterbrochen und die Gruppe macht einen Aktivierungswurf auf bis zu drei W├╝rfeln gegen die schlechteste Qualit├Ąt der Gruppe. Ist ein Musiker innerhalb langer Entfernung der Gruppe darf einer der W├╝rfel neu gerollt werden. Die Mitglieder der Gruppe d├╝rfen die Erfolge des Wurfs dann jeweils
v├Âllig frei und unabh├Ąngig von den anderen Gruppenmitgliedern verwenden. Nat├╝rlich macht es in den meisten F├Ąllen Sinn zusammen zu bleiben, um den Gruppenvorteil weiter nutzen zu k├Ânnen.

Dann werden aber mehrere spezielle Gruppenaktionen genannt und hier wird es bei den meisten knifflig:

- Regroup. Bei dieser speziellen Gruppenaktion ist noch alles stimmig. Hier d├╝rfen ausnahmsweise Modelle eine Gruppenaktion durchf├╝hren, die keinen Basenkontakt haben. Aber nur, um eben diesen zu anzustreben. Die erzielten Erfolge bei der Gruppenaktivierung d├╝rfen nur f├╝r Bewegung und Nachladen verwendet werden.

- Volley Fire. Hier wird es ungenau. Das Schie├čen mit dem Bonus durch andere Gruppenmitglieder ist klar, aber das Man├Âver kostet nur eine Aktion. Gezielte Sch├╝sse sind nicht erlaubt. Was passiert mit weiteren Erfolgen die evtl. bei der Gruppenaktivierung erzielt wurden?

- Shoot and Reload. Diese spezielle Aktion kostet zwei Aktionen. Auch hier ist die Frage was mit einem evtl. dritten erzielten Erfolg passiert. Verf├Ąllt dieser, oder darf er v├Âllig frei z. B. zur Bewegung eingesetzt werden? Au├čerdem verstehe ich den Sinn dieser speziellen Gruppenaktion nicht. Der einzige Unterschied zu einer normalen Gruppenaktion bei der alle Teilnehmer schie├čen ist, dass die erste Reihe nach dem Schie├čen wieder geladene Waffen hat. Der Vorteil liegt also nur darin, dass im n├Ąchsten Zug wieder die Modelle der Gruppe schie├čen d├╝rfen, die um eine Basenbreite n├Ąher am Gegner stehen.

Bei diesen speziellen Gruppenaktionen gehe ich davon aus, dass sie f├╝r die ganze Gruppe gelten.
Gespeichert