Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 23. Januar 2019 - 11:42:28
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Umfrage

Regel und Figurengrößen, die ihr spielt.

1. DBM 15mm
- 14 (5.7%)
2. DBM 20mm
- 1 (0.4%)
3. DBM 28mm
- 1 (0.4%)
4. DBA 15mm
- 33 (13.5%)
5. DBA 20mm
- 7 (2.9%)
6. DBA 28mm
- 9 (3.7%)
7. FOG 15mm
- 24 (9.8%)
8. FOG 20mm
- 6 (2.5%)
9. FOG 28mm
- 8 (3.3%)
10. WAB 15mm
- 0 (0%)
11. WAB 20mm
- 16 (6.6%)
12. WAB 28mm
- 58 (23.8%)
13. DBM, DBA, FOG, WAB andere Figurengröße
- 1 (0.4%)
14. anderes Regelwerk
- 66 (27%)

Stimmen insgesamt: 126


Autor Thema: Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?  (Gelesen 13949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wellington

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.778
    • Profil anzeigen
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #30 am: 09. Juli 2008 - 11:19:34 »

Frank das wundert mich gar nicht. Ich kenne viele Fantasy Spielern die sagen, dass man nur ein oder zwei Systeme spielen darf, wenn man gut sein will. Ich kann mir vorstellen, dass es die Meinung vielleicht auch bei historischen Spielern gibt
Gespeichert
Weniger labern, mehr spielen ...

Marktplatz

Diomedes

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 2.913
    • Profil anzeigen
    • 0
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #31 am: 09. Juli 2008 - 18:16:04 »

Es handelt sich ja nur um Regelwerke für Anitke Armeen, alles andere wird ja nicht berücksichtigt.

Natürlich ist die Umfrage hier im Forum und bei der relativ kleinen Menge an Teilnehmern nicht so aussagekräftig, aber einiges kann man schon sehen.
Zitat
- WAB scheint in diesem Forum sehr einheitlich gespielt zu werden, oder aber auch sehr unflexibel zu sein
WAB mit 20mm und 28mm, hast du was anderes erwartet :?:
Zitat
- FOG müsste eigentlich ein Lahmstieler sein, nach den Echos in den Unterforen zu urteilen aber wieder nicht
Die FOG Spieler sind sicherlich alle quereinsteiger von anderen Systemen, die ihre Armeen schon vorher hatten. Die relative Vielfalt an Figurengrößen ist einfach auch damit zu erklären, daß das Spiel noch richtig etabliert ist und viele Leute noch testen, was sie nehmen wollen.
Gespeichert
Inquisitor Thrax cleared his throat and dictated the last section of his report.

Poliorketes

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.943
    • Profil anzeigen
    • 0
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #32 am: 09. Juli 2008 - 23:12:10 »

Zitat von: \'Frank Bauer\',index.php?page=Thread&postID=5142#post5142
Wir haben jetzt 70 Stimmen mit ca. 150 Nennungen. Der durchschnittliche Wargamer spielt also 2,14 Systeme oder Maßstäbe. Das ist erstaunlich wenig, finde ich.

Für Ancients eigentlich nicht, die Umfrage beschränkte sich ja auf einen Zeitraum.
Gespeichert
Beim Aussteigen stolpert man schon mal über das Dach des nebenan geparkten Autos. Von Parkhäusern reden wir hier lieber nicht. Sagen wir, der Wendekreis ist groß. (Aus einem Test des Ford Ranger)

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.330
    • Profil anzeigen
    • 0
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #33 am: 17. Juli 2008 - 17:40:32 »

Zitat von: \'Ghibelline\',index.php?page=Thread&postID=5146#post5146
Frank das wundert mich gar nicht. Ich kenne viele Fantasy Spielern die sagen, dass man nur ein oder zwei Systeme spielen darf, wenn man gut sein will. Ich kann mir vorstellen, dass es die Meinung vielleicht auch bei historischen Spielern gibt
Bernhard, meinst du, das ist bei historischem Wargaming auch so, speziell bei den Sweetwater-Nutzern? Es mag zum Teil Wunschdenken meinerseits sein, aber ich hatte bisher den Eindruck, das es von denen, die ich aus diesem Forum persönlich kenne (und das sind schon so geschätzte 50-70 Leute), niemandem primär ums Gewinnen ging.

Genau diese Attitüde war es, wegen der ich unter anderem WHFB den Rücken kehrte, denn in einem System \"richtig gut sein\" bedeutet Armeelisten- und Regeloptimierung, Ausnutzung von Regellücken und anderen Dingen, die Spiele gegen solche Gegner unerträglich machen. Bisher traf ich im historischen Bereich nur ein paar Flames of War Spieler, die ein wenig in diese Richtung gingen. Es gibt ja auch wenige Turnierspieler hier. Die DBM Turnierszene kenne ich nicht, dazu kann ich nix sagen.

@all: Ich hatte vergessen, das die Umfrage sich ja nur auf Ancients bezieht, also sind 2 Systeme/Maßstäbe in der Tat plausibel.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

Cederien

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
    • 0
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #34 am: 20. Juli 2008 - 19:01:47 »

Ob es dabei jetzt primär ums Gewinnen geht, naja Gewinnen macht schon Spaß, gelle? Ich würde das aber nicht in den Mittelpunkt stellen wollen. Dennoch würde ich nur ungerne drei, vier oder noch mehr Systeme parallel spielen. Einfach weil Sieg oder Niederlage hin oder her, Spaß will ich dabei haben und dafür ist ein spannendes Spiel wichtig. Das wiederum kommt meiner Meinung nach meist nur bei einem flüssigen Spiel (also ohne ständiges in den Regeln nachschlagen müssen) zustande. Da ich nun aber idR höchstens einmal pro Woche zum Spielen komme glaube ich nicht das ich mehr als zwei Systeme hinreichend gut beherschen könnte um sie flüssig zu spielen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1216576826 »
Gespeichert
Ubuntu is an ancient african word meaning \"I can\'t configure Debian\".

Wellington

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.778
    • Profil anzeigen
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #35 am: 20. Juli 2008 - 19:20:20 »

@Frank
Ich glaube es gibt da schon einige, Cederien bestätigt das ja auch das es die Einstellung gibt. Aber natürlich die Einschränkung auf Ancient spielt da auch mitrein. Vielleicht sollte man mal eine zu dem Thema Umfrage posten ...
Gespeichert
Weniger labern, mehr spielen ...

Marktplatz

Frank Bauer

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.330
    • Profil anzeigen
    • 0
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #36 am: 21. Juli 2008 - 13:30:08 »

@Ceredien

Klar, immer nur verlieren macht auch keinen Spaß. Immer nur gewinnen aber auch nicht, mir jedenfalls nicht. Eine Quote von 50% wäre optimal. Insgesamt verliere ich lieber eine spannende Schlacht, als eine langweilige zu gewinnen.

Aber der Aspekt, das man bei einigen sehr komplexen Regeln sehr lange braucht, bis man sie flüssig spielen kann, ist auf jeden Fall valide. Ich versuche seit einem halben Jahr gleichzeitig Flames of War und Field of Glory neu zu lernen, das ist ein echt hartes Brötchen. Zwischen den jeweiligen Partien liegen immer ca. 4 Wochen und man fängt dann immer wieder an, die Dinge, die man zuvor verstanden glaubte, wieder im Regelbuch zu lesen, weil es dann doch keiner mehr genau weiß.
Gespeichert
Besucht die Hamburger Tactica!

http://www.hamburger-tactica.de:thumbup:

hwarang

  • Gast
Welche Regeln und Figurengrößen nutzt ihr für eure Spiele?
« Antwort #37 am: 09. Oktober 2008 - 12:54:01 »

das andere system bei mir ist Impetus (wundert jetzt niemanden, oder? ^^)
Gespeichert