Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 19. April 2019 - 17:18:41
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: SYW - Battle in a Box  (Gelesen 1400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 718
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #30 am: 22. MĂ€rz 2019 - 19:15:02 »

Ich war auch ĂŒber 40 Jahre "Feuer und Flamme" fĂŒr die 72er, kann sie aber jetzt nicht mehr wirklich "sehen".
Rein Optisch und von dem Interesse her.
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #31 am: 23. MĂ€rz 2019 - 06:46:09 »

Und ich habe sie fast 40 Jahre aus den Augen verloren und jetzt wiederentdeckt :) Und das eben auch mit den Möglichkeiten, die wir heute haben.
Schöne Spielsysteme, vernĂŒnftige Farben, eigenes Geld statt Taschengeld ... :P
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 718
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #32 am: 24. MĂ€rz 2019 - 17:20:27 »

Sixt so sind die "unterschiede".
Freut mich aber nach wie vor wenn jemand mit den 72er sich auseinander setzt und vor allem "benutzt".
Sie haben halt doch einen gewissen Charme, nach wie vor.
Nur halt nicht mehr so intensiv wie vorher. :)
Gespeichert

Maréchal Davout

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.040
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #33 am: 24. MĂ€rz 2019 - 18:47:39 »

Schönes Projekt! Bin auf Fortschritte gespannt. Das Thema liegt bei mir ja auch noch in der Zukunft - 40 KĂŒrassiere dafĂŒr habe ich schonmal bemalt in 1/72...
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #34 am: 25. MĂ€rz 2019 - 05:22:23 »

Schönes Projekt! Bin auf Fortschritte gespannt. Das Thema liegt bei mir ja auch noch in der Zukunft - 40 KĂŒrassiere dafĂŒr habe ich schonmal bemalt in 1/72...

Danke dir :)
Ich bin dieses Wochenende entgegen meiner PlÀne leider nicht dazu gekommen, den Aufbau (oder meine Sachsen oder 'öme') weiter voran zu treiben.
Aber es eilt ja auch nicht.
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #35 am: 25. MĂ€rz 2019 - 15:56:48 »

Als nĂ€chstes plane ich fĂŒr die Österreicher drei Bases des Infanterieregiments „Erzherzog Karl“ Nr. 3, welches sich recht einfach umsetzen lassen dĂŒrfte.
Als "Gegengewicht" sollen die Preußen zunĂ€chst drei Bases der Fußstruppen des "Schaumburg-Lippe-BĂŒckeburgische Karabinier- und JĂ€ger-Korps" dazu bekommen.

Hatten die Fußtruppen jener leichten Infanterie eine eigene Flagge?
Ich habe bisher nichts dazu gefunden. Auch bei dem GrĂŒn der Uniform bin ich etwas unsicher.
Laut kronoskaf.com ist das GrĂŒn eher mitteldunkel.
Ist das angezeigte nicht zu hell?


Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.167
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #36 am: 26. MĂ€rz 2019 - 10:47:29 »

Ich wĂŒrde einfach alles an Deiner Stelle nach kronoskaf machen. Wenn Dir was zu hell vorkommt, gleicht das das Shade doch leicht aus.

Dein obskurer Mix gefĂ€llt mir ungemein. Mal was anderes als dieses: "ich stelle die VerbĂŒndeten nach der OOB von Minden Brigade XY auf".

Hauptsache Spaß dabei.

V.a. freue ich mich schon auf Kavallerie Deinerseits.
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #37 am: 26. MĂ€rz 2019 - 14:45:43 »

Danke dir fĂŒr den Tipp! An das Shade hatte ich ĂŒberhaupt nicht mehr gedacht  :o
Ja, der etwas obskure und unhistorische Aufbau ...  ;D
Nach wie vor ist das "SYW - Battle in a Box"-Projekt ja darauf ausgelegt, dass ich nach Soloregeln gegen mich selber antrete. Da war das hisotrisch korrekte eher zweit- oder sogsr drittrangig.
Mehr und mehr sehe ich aber auch den Vorteil, wenn zwei Armeen parallel wachsen. Da habe ich dann schneller etwas griffbereit, das spielfertig ist.
Da muss ich dann echt ĂŒberlegen, ob da etwas mehr historische Korrektheit besser wĂ€re.
Aber vorerst bleibt alles beim Alten ;D
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Ein kleiner Spielplatz fĂŒr kleine Leute
« Antwort #38 am: 15. April 2019 - 15:38:46 »

Auch wenn sich hier malerisch im Moment nicht viel tut, war ich nicht untÀtig.

Das Problem
Bisher habe ich fĂŒr kleine Spiele gegen die "KI" der Soloregeln von Kugelhagel - Generals immer den KĂŒchentisch mit einer 90*90 Platte belegt. Das war aber trotz der eher geringen GrĂ¶ĂŸe immer ein Balanceakt und zudem frustierend, wenn eine spannende Schlacht Fleisch, GemĂŒse und anderen Leckereien weichen musste.

Die Lösung
Daher habe ich mir fĂŒr Solo-Spiele einen kleineren Spielplatz aus einem alten Couchtisch gebastelt, der direkt hinter meinem Mal- und Basteltisch im Arbeitszimmer steht. (Obwohl Arbeitszimmer recht hochtrabend ausgedrĂŒckt ist. Es ist ein ehemaliges Kinderzimmer von der GrĂ¶ĂŸe eines doppelten Schuhkartons ;) )
 




Sie ist 60*90cm und fĂŒr kleinere Gefechte mit 20mm / 1:72 Minis z.B. nach den Regeln fĂŒr Kugelhagel ausreichend. Auf dem Bild habe ich zur GrĂ¶ĂŸenorientierung mal eine Kirche und eine ganze Reihe halbfertiger Truppen aufgestellt.
Der Boden ist ein StĂŒck Rasenteppich aus dem Ausverkauf (90*90cm, an den langen Seiten einfach unter die Platte geknickt)
Das GelĂ€nde werde ich nach und nach modular fĂŒr diese kleine Platte fertig machen. HĂŒgel, Straßen und ein Fluß sollen es werden. Mal schauen wann ich dazu komme.
Hochkant sieht man einen alten Warhammer-HĂŒgel, dessen Sperrholzbase aber mit der Zeit gelitten hat und die arg verzogen ist. Zudem habe ich da Eisenbahnrasen drauf, derfarblich nicht zu meinem Wembley-Green passt ;D

Die Umsetzung
Damit die MĂ€nners nicht im Sturm ĂŒber's Feld huschen, habe ich alle Reichweiten mit einem einfachen Dreisatz angepasst und auf die nĂ€chste volle Zahl abgerundet
28 = 10cm
20 = X cm
Dadurch werden aus 10cm = 7cm, aus 20cm = 14cm etc.pp
Das sollte die Bewegungen und die Schussreichweiten vernĂŒnftig anpassen.

Die Truppen fĂŒr die Spiele werden grundsĂ€tzlich nur als Drei-Base-Einheiten auftreten, was ihnen Platz
zum Manövrieren gibt. Ebenso denke ich, dass ein Spiel gegen die "KI" von Kugelhagel auch mit 600 - 700 Punkten gut spielbar ist.
Das sind bei einfachen Truppen ohne zugekaufte SonderausrĂŒstung / -regeln etwa 3 - 7 Einheiten.

Was wÀre noch denkbar?
Auf so einer Plattform ließe sich natĂŒrlich ganz hervorragend auch mit kleineren MaßstĂ€ben spielen ;D
Kugelhagel in 15mm z.B. (wobei dann die Entfernungen einfach nach der oben gezeigten Formel in Excel angepasst werden können), Napo und SYW in 6mm ... oder sogar gĂ€nzlich andere Epochen und Systeme die mit einer "KI" fĂŒr Solospiele angeboten werden, oder wo das AusklabĂŒsern eines solchen virtuellen Mitspielers eine Sache von ein paar StĂŒndchen GrĂŒbeln und Tippen ist :)

Fazit:
Wo ein Wargamer ist, ist auch ein Spielplatz.
Notfalls sogar in einer HundehĂŒtte ;)
« Letzte Änderung: 15. April 2019 - 17:13:53 von D.J. »
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #39 am: 15. April 2019 - 16:06:06 »

Nachtrag zum Spielplatz:
Derzeit bereite ich die MĂ€nnekens aus dem Italeri Set 6083 - "British 95th Regiment" auf ihren Einsatz vor. ( http://www.plasticsoldierreview.com/Review.aspx?id=1061 ) Angedacht ist, dass ich Minis die mit der LagermĂŒtze als 95th einsetze (eine Einheit PlĂ€nkler) und die mit Tschako der King's German Legion (leichte Linienfanterie) zuweise.
Das sind dann, wenn ich die eher schwer einsetzbaren Posen des Sets außen vor lasse, 3 Einheiten, die z.B. eine Stellung verteidigen mĂŒssen. FĂŒr eine Platte dieser GrĂ¶ĂŸe, mit einer Schanze, einem WĂ€ldchen und eventuell einem Fluß versehen, ausreichend Masse auf der einen Seite.

FĂŒr den SYW, dem Grundstein dieses Projekts, kĂ€mpfe ich noch ein wenig mit den Revell Dragonern der Ösis. FĂŒr den SYW habe ich zwar inzwischen ein paar kleine Einheiten Infanterie, aber was wĂ€re das fĂŒr ein ScharmĂŒtzel, wo es keine Pferde gibt?
;)
Der langen Textwand kurzer Sinn:
Es kann sein, dass sich hier in absehbarer wieder etwas mehr tut :)
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.167
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #40 am: 15. April 2019 - 16:35:44 »

Schaut doch schon interessant aus.

Was ist denn das Problem mit den Dragonern?
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #41 am: 15. April 2019 - 16:47:45 »

Meine Augen und die Posen der PĂŒppies. Das will im Moment nicht so, wie sie es verdienen.
Die 95th und die King's German Legion kann ich einfach grĂŒn grundieren und dann in dunklen Farben wie Grau, Braun und schwarz drĂŒbermalen.
Bei den Dragonern ist das nicht machbar, und ich hasse es weiß zu malen ;)
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.167
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #42 am: 15. April 2019 - 17:04:41 »

Ich habe die zusammengeklebt und mit Dunkelgrau grundiert. Dann kommt es aufs Regiment an. Ich hab wahrscheinlich ĂŒberlesen, welches Du machen willst. Ich hab ja jetzt praktisch alle Farben der österreichischen Dragoner: Rot, Blau und GrĂŒn. GefĂŒhlt, jetzt nicht nachgeschaut, sind die meisten Regimenter dunkelblau uniformiert gewesen. Wenn Du es Dir mit den GĂ€ulen einfach machen willst, mal doch komplett schwarze Pferde. FrieslĂ€nder oder sowas kommen auch rein schwarz vor. Nur beim Trommler ist was buntes wie grau oder besser noch ein Mix aus Grau und was anderem schöner. Da Du eh nur 3 Bases machen wirst, dann lass vielleicht einfach den Trommler weg. Dann musst Du auch nicht entscheiden, wie Du dessen deutlich kompliziertere Uniform malen willst. Ich gehe beim Bemalen normalerweise von den großen zu den kleinen FlĂ€chen. Am Ende Details wie SchnurbĂ€rte, die bei allen Regimentern außer Ligne und den Dienstgraden bis auf Offiziere obligatorisch sein dĂŒrften.
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #43 am: 15. April 2019 - 17:10:15 »

Nein, hast nichts ĂŒberlesen. Ich habe vergessen das zu sagen, sorry  :(
Erzherzog Joseph, Herzog WĂŒrtemberg und Sachsen Gotha hatte ich im Auge. Und da will es nach all den 28mm (SAGA) oder recht grob zu bemalenden Schiffchen (Cruel Seas) einfach nicht so, wie ich mir das wĂŒnsche. Deswegen lieber erstmal was "einfaches" um wieder in die Techniken fĂŒr die 1:72er reinzukommen. Die Modelle sind so schön gestaltet, das wĂ€re echt bitter, wenn ich die jetzt verhunze  :-[
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 924
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: SYW - Battle in a Box
« Antwort #44 am: 16. April 2019 - 11:02:16 »

Ich habe gestern abend noch etwas am Tisch gebastelt. Ist noch WIP, da fehlt noch eine Straße und die spanishen Reiter fĂŒr die Sperre.
Das GelÀnde stellt eine Kirche dar, die auf dem ehemaligen GelÀnde eines Klosters erbaut wurde.
Der Brunnen im ehemaligen Klostergarten wird noch aufgepeppt, ebenso die Bases der BĂ€ume.
Die Kirche selber werde ich nur vorsichtig behandeln, damit die schönen Kirchenfenster zur Geltung kommen. Dazu noch eine Straße, und dann ist genug, die Truppen sollen sich ja noch bewegen können ;)
Zum GrĂ¶ĂŸenvergleich habe ich eine durchscnittliche Truppe Franzosen aufgestellt.
Je drei Bases Kleve-Berg, Westphalie, franz. Voltigeure und Iren.
Mit Nachschubregeln wÀre sogar ein lÀngeres Gefecht mit mehr Truppen denkbar.



Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D