Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 18. Juni 2019 - 15:57:29
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche á

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: 2 Armeen 1743-48  (Gelesen 28655 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mar├ęchal Davout

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.194
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #30 am: 16. Februar 2016 - 17:22:52 »

Hi,

Danke f├╝r die Infos!

Bis zu welchem Jahr lassen sich die Schweden und Russen von Zvesda denn als Franzosen im 18. Jh. nutzen? Ist ja schon spannend, dass da dann Truppen, die f├╝r 80+ Jahre verschiedener Kriege Uniformen tragen, in einer Schlacht zum Einsatz kommen (spiele da auf die Preu├čen des Alten Fritz von Revell an, die ja angeblich eher Uniformen passend f├╝r den bayrischen Erbfolgekrieg als f├╝r den Siebenj├Ąhrigen tragen - wobei ich da selbst noch nicht genau geguckt habe bei den Minis).

Viele Gr├╝├če
Felix
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #31 am: 17. Februar 2016 - 09:21:21 »

Die Schweden und Russen kann man bis etwa 1761 nehmen, dann gab es eine weitreichende ├änderung bei den Franzosen. Die offenen Haare der Russen aus dem Set passen leider nicht. Beim Regiment Artois hatte sich Pallas Athene dennoch gegen Z├Âpfe entschieden. Ich habe bei der Artillerie, so nicht vorhanden, einfach Z├Âpfe dran gemalt. Wenn man genau sein will, sollte man - mache ich zumindest so - darauf achten, welche Taschenklappenform das Regiment hatte, das man sich aussucht. Da w├Ąhle ich nur Regimenter, die von Aufschl├Ągen und Taschenklappen halbwegs zu meinen Miniaturen passen. Gamaschen muss man ihnen halt dran malen.

Die Preu├čen von Revell zeichnen sich durch sehr eng geschnittene Uniformen aus, die obendrein viel zu kurze Westen haben. Genaugenommen passen sie wahrscheinlich nicht mal f├╝r Bayerischen Erbfolgekrieg. Ich hatte mal vor Jahren jemanden eine originale Uniformtafel aus den 1780ern geschenkt, da hatten die Preu├čen noch weitaus l├Ąngere Westen. Die Zvezda-Preu├čen sind ├Ąhnlich wenig passend. Im ├ľsterreichischen Erbfolgekrieg sahen sie dann noch eher wie beim Gudenus aus, also noch weitere Sch├Â├če. Da es aber in dem Ma├čstab meines Wissens keine sinnigen Alternativen gibt, kannst Du einfach alle im Grunde unpassenden Hersteller, also H├ĄT, Zvezda und Revell verwenden, wobei ich Revell und H├ĄT nicht mischen w├╝rde. Die Revell-Infanterie ist sehr d├╝nn geraten, was ich nicht schlecht finde. Die H├ĄT und Zvezda-Figuren entsprechen eher dem langl├Ąufigen Bild, das man von 28mm her kennt: etwas zu gro├če K├Âpfe, aber immerhin keine riesigen Pranken und gut modellierte Waffen.
Gespeichert

Mar├ęchal Davout

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.194
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #32 am: 18. Februar 2016 - 10:15:11 »

Danke f├╝r die Einordnung! Beeinflusst, ob ich die Zvesda-Russen und -Schweden hole, oder nicht. W├╝rde eher Richtung siebenj├Ąhriger Krieg gehen im 18. Jh.. F├╝r 1756-1761 also noch passend (mit genannten Abstrichen).
Wie sieht es denn mit den Russen als Russen f├╝r den selben Krieg also ab 1756 aus?

Viele Gr├╝├če
Felix
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Wie kleine GR├ťNE M├Ąnnlein den Verstand rauben!
« Antwort #33 am: 18. Februar 2016 - 10:21:41 »

Vorab ein Dank an Fritz II., der bereits das Regiment Wied ( Nr. 28 ) in 28mm sehr h├╝bsch aufgestellt hat und mir einige Quellen zug├Ąnglich machte.

Alles begann damit, dass ich auf Ebay eine Menge von bemalten Minis kaufte. Einige Grenadiere (Revell-├ľsies) davon haben gr├╝ne Aufschl├Ąge und M├╝tzenbeutel etc.. Da das nur 2 Stands voll sind, hatte ich beschlossen, die Truppe etwas aufzuf├╝llen. Soweit so gut. Dankbarerweise ist eine der wenigen in Farbe im Netz auffindbaren Darstellungen von Morier mit einem Regiment sch├Ân mit gr├╝ner Weste etc., das Regiment Los Rios.

https://www.royalcollection.org.uk/eGallery/object.asp?category=&collector=&makerName=&endYear=&imgbuttonsearch=Search&radioAll=1&startYear=&piclib=y&rccode=&title=&searchText=Morier&pagesize=60&object=406861&row=16
Soweit so gut. Da meine Truppe f├╝r etwa 1743-48 in den Einsatz gehen soll, kam ein kleiner dummer Hinweis dazu. In Kronoskaf hei├čt es, dass Los Rios 1744 angeblich rote Aufschl├Ąge, Rabatten etc. getragen habe.
http://www.kronoskaf.com/syw/index.php?title=Los_Rios_Infantry
Dass die Abbildung tats├Ąchlich Los Rios darstellen soll, scheint mir fragw├╝rdig, wenn denn der Morier auch Los Rios (IR 9) abbildete. DENN, es ist nicht nur die ganze Uniform anders, sondern sogar die B├Ąrenfellm├╝tze des Grenadiers, die bei Ritter von Sypniewski sogar eine Platte mit Wappen tr├Ągt. Sowas w├Ąre mir von keinem anderen Regiment bekannt, dass unter demselben Inhaber ein Regimenter das Wappenschild von der Grenadiersm├╝tze abgelegt haben soll.
Gewisserma├čen wurde ich allerdings von der Problematik suspendiert, als mir Bl├╝chi zeigte, dass er schon ein Bataillon Los Rios gemalt hatte - offenbar auch nach Morier oder nach einer Abzeichnung nach Morier.

Gut, also ne andere Uniform mit gr├╝nen Abzeichenfarben suchen!
Bleckwenn ├Ąu├čert sich da sehr eindeutig: \"Au├čer 2 Typen in balkanischer Nationaltracht und 3 Freipartisten bringt Morier 17 Deutsche und 3 Ungarische Infanteristen. Von ersteren haben 9 Typen rote Abzeichen, 5 Blaue in 3 Stufen, 2 gr├╝ne und eine Figur schwarze. ... Schwarz trug auf alle F├Ąlle No. 14 (nicht erst seit 1757!) und f├╝r Gr├╝n kommen nur No. 9 und 28 infrage...\" (\"Europa k├Ąmpft in Flandern...\" Teil V: ├ľsterreich 1748 S.8-9)

Laut Dr. Bleckwenn kann also eine der beiden gr├╝nen Figuren nur Los Rios sein, die andere Regiment (Alt-)Arenberg (sp├Ąter Wied). (Es gab auch ein Regiment Jung-Arenberg, das 1748 oder 49 wieder aufgel├Âst wurde.)
Nun f├╝hrt Philip Haythornthwaite allerdings in einer Beschreibung zu einer (nat├╝rlich in Schwarz-Wei├č! abgedruckten Farbtafel auf: ) \"Grenadiere um 1748 auf einem Gem├Ąlde von David Morier. Der Grenadier zur Linken, der als Angeh├Âriger des Regiments Browne (Nr. 36) identifiziert wurde, hat gr├╝ne Aufschl├Ąge, wei├če Kn├Âpfe, keine Revers und tr├Ągt ├╝ber der Weste einen Beutel mit einem Wappen und Granaten an den Seiten. ...\" (S. 51) Weiter hinten behauptet Haythornthwaite nicht mehr dasselbe, sondern l├Ąsst diese Uniform unerw├Ąhnt, als er das Regiment Browne (S. 84) beschreibt.
In Haythornthwaites Erl├Ąuterungen zu den Farbtafeln hei├čt es dann aber zu C3: \"F├╝silier, Regiment Wied ( Nr. 28 ), um 1760
Das Regiment Wied hatte 1740 gr├╝ne Aufschl├Ąge, rote 1743 und gr├╝ne 1748, gelbe Kn├Âpfe, einen gr├╝nen Schultergurt oder einen wei├čen mit gr├╝nem Rand und gewellter Linie. Der Hut hatte eine gewellte Einfassung, einen wei├čen Pompon mit gr├╝nem Rand und rotem Mittelst├╝ck sowie gelbe und schwarze oder gelbe und gr├╝ne Rosetten. Au├čerdem gab es einen weiteren Pompon, bei dem Gelb Wei├č ersetzte. Morier zeigt einen Grenadier mit gr├╝nen Aufschl├Ągen und Weste, wei├čen Rocksch├Â├čen und Kn├Âpfen sowie einer Messinggranate auf dem Westenbeutel.\" (S. 90)
Haythornthwaite behauptet also, dass es 3 \"gr├╝ne\" Regimenter gab! Denn auf Seite 49 zeigt er auch den Grenadier vom Regiment Los Rios (Nr. 9), den er als mit gr├╝nen Abzeichen beschreibt.

Hier nun eine Schwarz-Wei├č (!) -Tafel aus der Royal Collection mit dem Regiment \"Arenburg\" (sic!):
https://www.royalcollection.org.uk/collection/search#/55/collection/405807/grenadiers-infantry-regiment-arenburg-and-an-unidentified-infantry-regiment
Der hier, wenn auch nur in Schwarz-Wei├č, abgebildete Soldat, wirklich gr├╝n tr├Ągt, passt er zumindest recht gut zu Haythornthwaites Beschreibung, die ja auch eine farbige Weste angibt.

Interessant w├Ąre, ob Haythornthwaite jemals das Bild mit dem Grenadier vom Regiment Browne (Nr. 36), das er beschreibt, selber in Farbe gesehen hat(!). Das IR Browne war laut Bleckwenn, der sich auf Wrede (A.v.Wrede: \"Geschichte der K.u.K Wehrmacht\" Wien, 1898/1905) beruft, auf jeden Fall in Flandern dabei. Da alle Regimenter, die in Flandern waren von Morier gepinselt wurde, wurde es also mit 100% Sicherheit von Morier gemalt. Das IR Browne taucht allerdings im Nafziger nicht unter den in Flandern 1746 ( http://www.cgsc.edu/CARL/nafziger/746FAB.pdf ) im Einsatz befindlichen Truppen auf. M├╝sste also sp├Ąter dorthin verlegt worden sein.

Auff├Ąllig ist so oder so, dass angeblich sowohl Wied als auch Los Rios Mitte der 1740er Rot statt Gr├╝n gehabt haben sollen. Warum soll nun ├ľsterreich, das immer halb vor dem Bankrott stand, pl├Âtzlich mitten im Krieg massiv auf sowas wie einheitliche Uniformen - alle mit roten Abzeichen - eingeschwenkt sein? Da hatte man sicher wichtigeres zu tun. Bei l├Ąngeren Nachforschungen hat sich zumeist ergeben, dass Uniformfarben lange beibehalten wurden und wenigstens unter dem selben Inhaber nicht wechselten. Das IR Wurmbrand sieht bspw. 1734 bei Gudenus genauso aus wie 1748 bei Morier! Schade, dass Gudenus keine gr├╝nen Regimenter dabei hat.  :ireful:

Also Fragen ├╝ber Fragen, wenn man WAS denn unbedingt zocken und halbwegs stimmig Fig├╝rle pinseln will.  :D
« Letzte ├änderung: 01. Januar 1970 - 01:00:00 von 1455872662 »
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #34 am: 18. Februar 2016 - 11:31:52 »

Zitat von: \'Mar├ęchal Davout\',\'index.php?page=Thread&postID=214775#post214775
Danke f├╝r die Einordnung! Beeinflusst, ob ich die Zvesda-Russen und -Schweden hole, oder nicht. W├╝rde eher Richtung siebenj├Ąhriger Krieg gehen im 18. Jh.. F├╝r 1756-1761 also noch passend (mit genannten Abstrichen).
Wie sieht es denn mit den Russen als Russen f├╝r den selben Krieg also ab 1756 aus?
Die Russen im Siebenj├Ąhrigen waren ziemlich speziell. Manche nahmen einfach Franzosen- oder Preu├čenmodelle.
Der Alte Fritz Journal dazu: http://altefritz.blogspot.de/2015/12/my-syw-russian-brigade.html
Tom\'s Miniatures mit Zvezda in 1/72: http://miniaturen1-72.blogspot.de/2015/03/russian-grenadiers-7years-war-in-172.html

Russen hatten sehr spezielle Kopfbedeckungen, die man auch mit ein bisschen Malen mit Preu├čen-Modellen nicht wirklich gut faken kann. http://www.kronoskaf.com/syw/index.php?title=1st_Grenadier
Von den Uniformtafeln bei Kronoskaf her scheinen sie eher wie ├ľsterreicher auszusehen, wenn Du nur Truppen mit Dreispitz verwenden willst. Normale, keine winzigen, Aufschl├Ąge, keine gro├čen Sch├Â├če etc.. Von daher w├╝rde ich zu den F├╝silieren vom Revell-├ľsterreicherset tendieren. Allerdings kenne ich mich mit Russen nicht so gut aus. Die B├╝cher von Angus Konstam zu den Russen unter Peter dem Gro├čen und im Siebenj├Ąhrigen Krieg kann ich nicht empfehlen, denn er zeigt ├╝berwiegend Abbildungen aus dem 19.Jh.(!) und dann sogar bei den beiden verschiedenen B├Ąnden teilweise dieselben.  :thumbdown:  Konstam bringt praktisch keine uniformtechnischen Details. Die Russen in dem Band zu den Schlachten Friedrich II. von Dorn/Engelmann sind ziemlich wischi-waschi gemalt (der Illustrator malt ja auch oftmals nur Kn├Âtel nach, statt selber zu recherchieren). Man sieht da auch nur mal welche in der Schlacht bei Gro├č-J├Ągersdorf.
Gespeichert

chris6

  • Fischersmann
  • ***
  • Beitr├Ąge: 614
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #35 am: 18. Februar 2016 - 11:36:45 »

Achtung bei kronoskaf! Irgendwo auf der Seite steht, da├č man sich zwar bem├╝he, aber nicht f├╝r sich beanspruche korrekte Uniformen und Fahnen darzustellen. Ich selbst hatte diese Erfahrung schon gmeacht, als ich gezwungen wurde, nach einer Korrektur der Fahnen, diese neu zu malen.

Ich selbst finde kronoskaf zwar sehr gut, aber \"richitg oder nicht\" sagt einem leider hier kein Licht. :D
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #36 am: 18. Februar 2016 - 11:45:11 »

Zitat von: \'chris6\',\'index.php?page=Thread&postID=214788#post214788
Achtung bei kronoskaf! Irgendwo auf der Seite steht, da├č man sich zwar bem├╝he, aber nicht f├╝r sich beanspruche korrekte Uniformen und Fahnen darzustellen. Ich selbst hatte diese Erfahrung schon gmeacht, als ich gezwungen wurde, nach einer Korrektur der Fahnen, diese neu zu malen.

Ich selbst finde kronoskaf zwar sehr gut, aber \"richitg oder nicht\" sagt einem leider hier kein Licht.
Auf jeden Fall w├Ągen die mehr ab, als so manches Fachbuch und Anspruch auf G├╝ltigkeit wird ja auch meist nicht erhoben. Fahnen mache ich seit einiger Probleme mit dem Thema nur noch aus Papier!  :D  Fahnen falsch? Abgeruppt und neue dran!

Sehe ich ja schon bei den Franzosen. Wieviele verschiedene Auffassungen von der Form der Lilien allein die 3-4 K├╝nstler hatten, bei denen ich mich bisher umschaute!  :cursing:
Gespeichert

Pallas Athene

  • Totengr├Ąber
  • *
  • Beitr├Ąge: 23
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #37 am: 19. Februar 2016 - 00:19:39 »

Ich bin ja hier meist eher still, aber jetzt stell ich auch mal was rein, denn zum Regiment Artois habe ich nicht unwesentlich beigetragen ;) die Artillerie hat zum Gro├čteil Pappenheimer bemalt.
Klar das ganze ist noch ausbauf├Ąhig, da ist nach oben noch viel Luft, aber ich bin doch ein bisschen Stolz drauf, dass sie endlich alle fertig sind.
Gespeichert

vodnik

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 1.648
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #38 am: 19. Februar 2016 - 08:47:52 »

...du musst unbedingt am Ball bleiben, es lohnt sich :thumbsup:
Gespeichert
...DBX-Regeln zum \'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur\'s 19. Jahrhundert + andere Regeln...

Bl├╝chi

  • Bauer
  • ****
  • Beitr├Ąge: 912
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #39 am: 20. Februar 2016 - 01:52:27 »

Absolut....neue truppen aushebungen schon geplant.....
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #40 am: 24. Februar 2016 - 09:59:04 »

Das Lederzeug wird von Bleckwenn mit \"Paille\" angegeben. Im Gudenus kommt man aber auf den Trichter, dass es wohl einfach wie bei den ├ľsterreichern noch Buffle, also naturfarbenes Leder, war. Ich habe mich jetzt dazu entschieden die Bandeliers meiner ├ľsterreicher in einem etwas helleren Hellbraun mit Gelbstich als die der Franzosen zu malen.

Ergebnisse so in 2 Wochen, wenn nix dazwischen kommt. Sind ja erstmal nur 2 Stands ├á 4 Minis.  :smiley_emoticons_pirate_cool:
Gespeichert

Mar├ęchal Davout

  • B├╝rger
  • ****
  • Beitr├Ąge: 2.194
    • Profil anzeigen
    • 0
2 Armeen 1743-48
« Antwort #41 am: 24. Februar 2016 - 10:50:50 »

Zitat von: \'Pallas Athene\',\'index.php?page=Thread&postID=214880#post214880
Klar das ganze ist noch ausbauf├Ąhig, da ist nach oben noch viel Luft, aber ich bin doch ein bisschen Stolz drauf, dass sie endlich alle fertig sind.
Gef├Ąllt mir, Pallas Athene! Die M├╝he hat sich gelohnt und ich bin gespannt auf mehr :) Auch die Artillerie finde ich gut.

Viele Gr├╝├če
Felix
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #42 am: 24. Februar 2016 - 14:38:02 »

Bei der Artillerie habe ich einfach dem einen z.B. Stiefel angezogen, weil das sich dadurch anbot, dass ich eh ein Modell eines ├ľsterreichers genommen habe. So hat man zahlreiche Variationsm├Âglichkeiten. Pallas Athene hat auch manchen Str├╝mpfe und Schuhe und anderen Gamaschen gemalt.  Selbst bei x-mal der selben Pose kann man nen gewissen Mix reinbringen.

Halst├╝cher werde ich jetzt bei den Frenchies teilweise unterschiedlich malen, weil das durch die franz. Seidenindustrie plausibel ist.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #43 am: 04. M├Ąrz 2016 - 09:19:13 »


Hier mal ein Mix aus nem Ebaykauf und 2 von mir bemalten Stands. Theoretisch soll es aber schon in die Richtung gehen: 5 Stands F├╝seliere und 1 Stand Grenadiere, entweder mit 6 Stands eine Large-Unit oder 5 Stands als Standard-Gr├Â├če f├╝r Honours of War. Die Ebayk├Ąufe habe ich beschlossen nicht zu verschlimmbessern, au├čer wenn sie uniformm├Ą├čig (Rabatten etc.) garnicht dazu passen. Unterschiedliche Einf├Ąrbungen gab\'s ja auch damals.
Es handelt sich um das IR Bayreuth, der Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth war der Inhaber dieses Regiments. Bei der Uniform habe ich mich an den Angaben zur 1756er Uniform von Kronoskaf und einer Darstellung eines nicht identifizierten Grenadiers von Morier orientiert (siehe unten). Die Fahne habe ich von Xenophon-mil. Es handelt sich um eine Fahne wie sie unter Karl VI. gef├╝hrt wurde, konnte aber bisher keinem bestimmten Regiment zugeordnet werden. Pallas Athene hat sie unter einer Auswahl einfach ausgesucht.

Hier nun noch das Bild von Morier:
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beitr├Ąge: 3.306
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
2 Armeen 1743-48
« Antwort #44 am: 09. M├Ąrz 2016 - 09:35:18 »

Die Fahne vom Regiment Artois stammt ├╝brigens von Not by Appointment. http://nba-sywtemplates.blogspot.de/2012/02/colours-of-french-artois-infantry.html
Dort wurden dankenswerterweise schon zahlreiche Fahnen der Infanterie eingestellt, die mir von der Farbgestaltung her teilweise besser als bei Kronoskaf gefallen.
Gespeichert