Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 22. MĂ€rz 2019 - 14:19:43
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Eine kleine britische Armee 1743-48  (Gelesen 1190 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maréchal Davout

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.851
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #30 am: 19. Februar 2019 - 16:49:38 »

Ich finde die Uniformen von allen drei Regimentern auf ihre Art schön, wĂŒrde aber auch die First Dragoon Guards nehmen. So hast du noch den Vorteil der passenden Rabatten (zumindest in der einen Variantion dieser Einheiten) - so hast du mit den Revell-Minis noch einen Darstellungsvorteil.
Wenn zwei Uniformen gewechselt wurden oder in der historischen Diskussion nicht klar ist, welche richtig war zum zum Zeitpunkt X, wĂŒrde ich einfach die schönere nehmen!
Gespeichert

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 573
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #31 am: 19. Februar 2019 - 17:02:46 »

Na wenn die Entscheidung so schwer fÀllt, einfach alle drei machen ;).
Da hat man alles abgedeckt.
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.984
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #32 am: 20. Februar 2019 - 09:01:08 »

Ja, im Zweifel ist das eine Lösung. Wenn du dich entscheiden musst / willst, du keine Einheit bevorzugst, dann nimm die, die am umfangreichsten einzusetzen sind.

Das 43rd macht sich auf dem Tisch bestimmt gut. Ich bewundere jeden, der sich an Karos traut.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.111
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #33 am: 20. Februar 2019 - 11:35:06 »

Ja, im Zweifel ist das eine Lösung. Wenn du dich entscheiden musst / willst, du keine Einheit bevorzugst, dann nimm die, die am umfangreichsten einzusetzen sind.
Das wĂ€ren Rich's Dragoons. Die waren bei Dettingen, Fontenoy, Ghent und Laffeldt dabei - also praktisch ĂŒberall außer Rocoux. Wobei ich ja alle britische Kav. fĂŒr Rocoux schon habe.
Finde jetzt auch die und das 1st Horse Regiment am schönsten. Hab mir einfach mal alle Standarten von kronoskaf gedruckt. Beim 1st Horse Regiment halt die King's Standard, weil die ja vor ihrer Umwandlung in Dragoon Guards noch Standarten statt Guidons hatten. Ein Horse-Regiment wĂ€re mal was anderes. Warum die nach Culloden scheinbar keine Horseregiments mehr nach Flandern schickten, habe ich bis jetzt nicht durchschaut. Wobei das in dem Maßstab fast nicht auffĂ€llt auf der Platte, ob Horse oder Dragoons, da die Uniformen schon extrem Ă€hnlich sind und ich Details wie die unterschiedlichen Bandeliers etc. wegen der Revellmodelle eh nicht machen kann. Die Kavallerie von Lancer Miniatures wĂ€re m.W. die einzige Alternative und die wirken einfach eher wie Spielzeug - vergleichbar mit Minifigs - im VerhĂ€ltnis zu dem Rest meiner Sammlung.
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 813
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #34 am: 20. Februar 2019 - 15:25:22 »

Wobei das in dem Maßstab fast nicht auffĂ€llt auf der Platte, ob Horse oder Dragoons, da die Uniformen schon extrem Ă€hnlich sind und ich Details wie die unterschiedlichen Bandeliers etc. wegen der Revellmodelle eh nicht machen kann.

Das ist Fluch und Segen des Maßstabs und der Revellmodelle. Bei den Österreichern und Preußen aus dem SYW habe ich da auch einiges zu tun, wenn es dort mit dem Malen richtig losgeht, denn durch die Posen der Minis und die daraus resultierende "Faltung" der Kleidung lĂ€sst sich manches leider nicht umsetzen. Aber es erleichtert eben auch sehr vieles, weil man sich auf die markanten Punkte konzentriert, die man auch auf ArmlĂ€nge Abstand noch gut erkennen kann und mit denen man einzelnen Einheiten dann identifziert.
Daran wĂŒrde ich an deiner Stelle die Bemalung festmachen bzw. planen.
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.111
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #35 am: 15. MĂ€rz 2019 - 08:57:35 »

Die GeschĂŒtze von Lancer Miniatures sind gestern eingetroffen. Wirklich sehr detailliert und schön gegossen auch samt dieser Vorrichtung zum Heben und Senken des Rohrs am 6-PfĂŒnder. Hab mal meine Artilleristen dazu gestellt und die passen maßstĂ€blich prima zu 1/72. Also absolut zu empfehlen. Auch die Versandkosten waren nicht so hoch. Leider kam ich nicht zu einem Vergleichsfoto. Vielleicht morgen.
Gespeichert

Maréchal Davout

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.851
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #36 am: 15. MĂ€rz 2019 - 14:38:41 »

Da bin ich mal auf Fotos gespannt!
Gespeichert

Plasti

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 573
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #37 am: 15. MĂ€rz 2019 - 14:41:33 »

Da freue ich mich doch glatt mit :)
Und wĂŒrde auch gerne die GeschĂŒtze sehen.
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 813
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #38 am: 15. MĂ€rz 2019 - 14:48:27 »

*StadiongesÀnge anstimm* ...
Wir wollen Bilder seh'n
wir wollen Bilder seh'n
jaja wir woll'n
wir wollen Bilder seh'n
 ;D
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.111
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #39 am: 19. MĂ€rz 2019 - 16:39:08 »

GeschĂŒtz schon grundiert. Aber da warten wir doch einfach ein paar Tage, dann gibt's Bilder. War ja auch fies, dass die Briten bisher auf hannoveranische leichte Artillerie angewiesen waren.

Nebenbei bin ich halt auch mit 30-jÀhrigem beschÀftigt und dann 1619 und der Blog...
Gespeichert

Maréchal Davout

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.851
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #40 am: 19. MĂ€rz 2019 - 19:35:52 »

Das warten wir doch gern :) Naja, und die Briten waren ja sowieso immer auf Hannover angewiesen, vor allem, als die noch zu uns gehörten (spricht der gebĂŒrtige Hannoveraner)!
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 813
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #41 am: 20. MĂ€rz 2019 - 05:04:49 »

"Alle Eile kommt vom Teufel", sagt ein arabisches Sprichwort ;)
Mach du dein Tempo und deine Reihenfolge.
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.111
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #42 am: 20. MĂ€rz 2019 - 23:28:05 »

Jetzt gibt's meinen 6-PfĂŒnder.


Meines Erachtens das schönste GeschĂŒtzmodell, was ich bislang bemalen durfte. Dass es keine Delphine hat, ist ĂŒbrigens historisch.
Das mĂŒsste ein Armstrong M1736 6pdr sein wie er um 1745 eingefĂŒhrt wurde.



Vergleiche auch: http://crogges7ywarmies.blogspot.com/2018/10/british-syw-artillery.html
Da ziemlich weit unten.
Gespeichert

D.J.

  • Bauer
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 813
    • Profil anzeigen
    • 0
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #43 am: 21. MĂ€rz 2019 - 05:00:46 »

Eine feine Kanone :)
Hast du die auf einem Magnetbase?
Gespeichert
So, jetzt nimmt sich jeder noch ein Eis und dann reiten wir los. :D

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.111
    • Profil anzeigen
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Eine kleine britische Armee 1743-48
« Antwort #44 am: 21. MĂ€rz 2019 - 09:02:20 »

Die Minis schon, die Kanone ist immer locker, dass ich die aufprotzen kann. Ich mag den Anblick aufgeprotzter Kanonen, auch wenn ich zu wenige Protzen habe. 
Gespeichert