Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 22. September 2019 - 08:46:22
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Solohagel in 1:72 - Franzosen, Briten, Preußen  (Gelesen 5798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #15 am: 22. Dezember 2018 - 14:38:40 »

Na ja, meine Agenda für nächstes Jahr sähe ad hoc zusammengestellt so bei mir aus

Agenda 2019 – 1:72

Napoleonische Kriege / Peninsular War

Franzosen
- Lignes d'infanterie de Kleve-Berg, bisher 4 Bases, aufstocken auf 8 Bases für zwei Reihen (50% aus Italeri #6066)
- Lignes d'infanterie de Westphalie, bisher 4 Bases, aufstocken auf 8 Bases für zwei Reihen (50% aus Italeri #6066)
- Irlandaise O'Gilwy, 3 Bases leichte Linieninfant. + 2 Bases Plänkler, aufstocken auf 5 + 3
- Irlandaise Berwick, 3 Bases leichte Linieninfant + 2 Bases Plänkler, aufstocken auf 5 + 3
- Voltigeurs le 9ème, Zvezda-Miniaturen, neuer Versuch Grundierung / Bemalung
- Infanterie d'Ligne de 8ème, 5 Bases evtl aufstocken
- Gardegrenadiere der Alten Garde, alle Bases (5) überprüfen, aufstocken auf 10
- ber. Gardeartillerie, 4 Gussrahmen, fertig bauen, bemalen und basen
- Holländische Lanzenreiter basen
- Husaren / Leibgarde le General von 3 auf 6 Bases aufstocken
- Generalsstab aufpeppen / neue Bases entwerfen

Preußen
- 2 Packungen Revell #2580 preußische Infanterie fertig bauen, bemalen und auf 2 Einheiten verteilt basen
- 1 Packung Revell #2580 für geplantes Diorama in der Hinterhand halten
- evtl. russische bayrische Truppen als Verstärkung für die Preußen kaufen
- Russische Dragoner suchen und »anheuern«  ;)

ACW
- Konföderierte Infanterie fertigstellen, basen
- Konföderierte Kavallerie fertigstellen, basen
- Unionsinfanterie mit Zouiaven aufbauen (steht noch nicht fix im Raum)
- Unionsartillerie aufbauen (steht noch nicht fix im Raum)
- Unionskavallerie aufbauen (steht noch nicht fix im Raum)

Allgemein
- Gelände von Italeri einsatzbereit fertigbauen und bemalen
- Recherche zum Einsatz / Rheinüberquerung der Truppen von Major Boltenstern vertiefen
- Entscheidung über Größe des Dioramas zur Rheinüberquerung von Boltenstern
- Entwurf und Bau des Dioramas
- mehr als eine Partie im kommenden Jahr spielen ;)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.717
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #16 am: 23. Dezember 2018 - 12:40:34 »

Boooaaaaahhhhh.
Da nimmst Du Dir ja tatsächlich einiges vor.
Plan am besten nicht zu viel, sondern lege einfach ganz langsam los.
Ich habe - gerade bei napoleonsichen Figuren - auch viel Zeit in der Vergangenheit verschwendet, weil meine Ansprüche dann doch zu groß waren, und ich gar nicht die Zeit hatte, alles umzusetzen, was ich eigentlich wollte.
Langsam anfangen, seinen Malstil optimieren, das bringt dann wirklich viel.
Wenn ein Vorschlag erlaubt ist:

Hast Du die Italeri Franzosen schon bemalt??? Wenn nicht. Verkauf sie, oder wirf sie weg, und kauf andere.
Die Marschierer haben die Muskete falsch geschultert, den kniend Schießenden fehlt das Bajonett - ein NO GO des Reglements (gilt übrigens auch für die Packung der Briten. Da fehlt den Schießenden ja auch das Bajonett) etc. etc.
Die Figuren sind im Grunde falsch modelliert.
O.K.; wenn Dir der Stil gefällt.
Aber solange die Möglichkeit besteht, würde ich sie tauschen. Sogar gegen die von mir verrissenen Hät Sets.
Zwar teuer aber historisch akkurater.
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #17 am: 23. Dezember 2018 - 13:58:40 »

Ja, das sieht natürlich alles erstmal nach richtig viel auf dem Teller aus.
Aber ich kenne mich, da sind die Augen jetzt schon größer als der Magen, also werde ich mir im Endeffekt nur die Punkte rauspicken, dir mir aktuell jeweils Spaß machen :)

Die Italeri-Franzosen sind zu einem Großteil schon bemalt. Die Fehler sind mir auch schon aufgefallen, aber da ich sie in erster Linie relativ flott zum schnellen Spielen bemalt habe, drücke ich da beide Augen zu. Auf Dauer (und das könnte für nächstes Jahr in der Tat ein Punkt werden) werde ich aber meine "Spielfiguren" durch korrektere Darstellungen ersetzen und dort werden dann auch neue Malerfahrungen mit einfließen. Die ersten Truppen waren ja mehr oder weniger "Speedpainting to play", aber jetzt - bzw. nächstes Jahr - geht der historische Genuß dann richtig los.

Hier mal die bisherige Sammlung bzw. zum Spielen aufgestellte Armee

Französische Armee bisher gesamt



Regiments Kleve-Berg und Westpahlie (je 3 Bases)


Artillerie, Befehlshaber zu Fuß, Garde im Aufbau und Erschöpfungsmarker


Husaren, Kavallerie, Regiment 8éme, irische Wildgänse


Da kann ich also in aller Ruhe (Kugelhagel) spielen und gleichzeitig im Hintergrund korrektere Darstellungen mit besseren Malfähigkeiten aufbauen, um die dann auszutauschen. Ich möchte eh mit der Zeit auf dünne MDF-Bases mit Einheitenbases umsteigen. Das ist dann die einfachste Möglichkeit, ohne die alten umbasen zu müssen :)
« Letzte Änderung: 23. Dezember 2018 - 14:05:15 von D.J. »
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

thrifles (Koppi)

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 2.717
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #18 am: 23. Dezember 2018 - 14:56:06 »

Ja. Das sind ja schon einige. ;D Also ... nicht wegwerfen. ;D
Gespeichert
http://www.thrifles.blogspot.com/

 http://www.dminis.com/thrifles/galleries/

\" ... Artillerieeinheiten der wichtigsten Nationen (Preußen, Österreich, Russland, Großbritannien ...) sind \"gefärbt\". Das Holz der Kanonen ist bei den Preußen z.B. blau, weil das die Farbe der Nation im Spiel ist (grün für Russland usw.). Das alles sieht scheiße und spielzeugmäßig aus...\"
Zitat aus einer Besprechung von Napoleon Total War

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #19 am: 23. Dezember 2018 - 15:23:47 »

Nie im Leben nicht!
Die Miniaturen werde ich, sobald ich sie in ferner Zukunft gegen historisch korrekte Minis ausgetauscht habe, einem Anfänger schenken oder einem Dioramenbauer, der Füllmaterial benötigt, dass nicht unbedingt an prominenter Stelle steht. Ich sehe es in so einem Moment, wo diese Figuren für mich obsolet werden, lieber, wenn sich jemand anderes daran erfreut :)
Aber wie gesagt kann das noch etwas dauern.
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #20 am: 26. Dezember 2018 - 14:31:39 »

Und jetzt ist auch noch Gelände im Zulauf :D
https://sweetwater-forum.net/index.php/topic,23301.msg275702.html#msg275702
Es sind zwar H0 Gebäude, die mit 1:84 etwas kleiner sind als 1:72, aber wie dort im Post gesagt, werde ich mit ein paar Tricks die Optik des Betrachters versuchen zu verwirren ;)
Es sollen eh reine Dekostücke / Missionsziele für den Spieltisch werden. Dafür müssen sie leicht transportabel sein und im Notfall auch ohne großen Aufwand zu reparieren. Sollte das auch nicht mehr helfen ist für mich der "Verlustschmerz" immer noch wesentlich geringer, als hätte ich mir für den Preis des Konvoluts nur ein einziges Gebäude in exaktem Maßstab* gekauft ;)


*Als Beispiel sei der Bausatz einer Kirche von Italeri genannt. Die kostet ohne Versand um die 30-35€ und somit genau so viel, wie das Konvolut an H0 Gebäuden mit Versand insgesamt.
Außerdem habe ich da zwei Kirchen und eine kleine Kapelle, Fachwerkhäuser, eine Tränke, einen Brunnen ... passt schon so ;)
https://www.haertle.de/Plastikmodellbau/Militaria+Bausaetze/ITALERI+6174+Kirche+Militaer+Bausatz+1+72.html
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.963
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #21 am: 26. Dezember 2018 - 15:27:14 »

Du kannst auch Pflanzen zur Kaschierung einer Erhöhung benutzen. Manchmal mag auch ein Fundament etwas erhöht werden können.

Aber es gab damals auch recht kleine Häuschen. Und da die Minis unterschiedlich ausfallen, passen die H0-Gebäude manchmal zu 15mm und zu 1/72. Einige Gebäude -wie das mit der Rampe- dürften im korrekten Maßstab nicht passend zur Zeit sein.

Wichtiger ist aber, dass unterschiedliche Größen für Gelände und Figuren nicht unüblich und manchmal von den Regeln geradezu erzwungen werden. Und in deinem Fall fällt es kaum auf...
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Driscoles

  • Administrator
  • Edelmann
  • *****
  • Beiträge: 2.815
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #22 am: 26. Dezember 2018 - 17:43:18 »

Falls du für den Peninsular irgendwann Briten ausheben willst, kauf die hät Box Peninsular Briten. Infos gibts bei Plastic Soldier Review!
Gespeichert
I got a \'69 Chevy with a 396 Fuelie heads and a Hurst on the floor

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #23 am: 27. Dezember 2018 - 05:30:23 »

@Riothamus
Ja, daran dachte ich auch. Pflanzen und Fundamente sind der einfachste Weg, denke ich :)
Und wenn ich an einen Wochenendtrip nach England zurückdenke, gab es da auch ein Pub, wo man selbst als mittelgroßer Mensch den Kopf in der Tür leicht einziehen musste.

@Driscoles
Da hadere ich noch mit mir, ob es die Briten werden. Aber Hät habe ich in manchen Boxen eh schon ins Auge gefasst, weil eben historisch korrekt dargestellt. Es kann aber auch sein, dass ich mit der Zweitarmee in Richtung Befreiungskriege gehe? Ich bin da noch sehr unentschlossen.
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #24 am: 31. Dezember 2018 - 15:27:19 »

Und passend zum Jahreswechsel ist das ersteigerte Konvolut an H0 Gebäuden gekommen :)
Es waren mehr als gedacht. 6 Häuser passen durch ihre Architektur beim besten Willen nicht und zwei Kioske müssen für Basteleien meiner Frau herhalten. Die restlichen Gebäude sind richtig klasse. Eine der Kirchen hat zudem ein Wechseldach für den Turm Zwiebelturm / Spitzdach.



Alle Gebäude kann ich mit etwas Farbe altern und mit dem einen oder anderen Umbau verbessern



Auch die Größe scheint mir trotz des Unterschieds H0 (1:84) zu 20mm (1:72) passend.

Der große General nebst Leibwache in trauter Eintracht mit dem Lützower Freikorps (noch in Arbeit)



Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

tgsrt

  • Leinwandweber
  • **
  • Beiträge: 149
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #25 am: 31. Dezember 2018 - 15:30:50 »

schaut doch gut aus!
Gespeichert

D.J.

  • Bürger
  • ****
  • Beiträge: 1.353
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #26 am: 31. Dezember 2018 - 15:35:31 »

Japp :) Das sieht sogar besser aus, als ich erhofft habe!
Die Häuser etwas altern und vernünftig basen. Die eine oder andere Antenne abschneiden und insgesamt drei kleine Klebearbeiten. Als "mobiles Dorf" werde ich mir 5 oder 6 Häuser plus eine Kirche raussuchen, mit denen ich dann reinen Spielbetrieb für Treffen im Laden machen kann. Der Rest könnte ein kleines Diorama werden, wenn ich einen vernünftigen (repräsentablen) Platz im Bastelzimmer finde ;)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.963
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #27 am: 31. Dezember 2018 - 19:26:14 »

Das passt doch super! Metalldachrinnen solltest du verholzen oder für ländliche Gebiete
ganz abtrennen.
Gespeichert
Gruß

Riothamus

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.456
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #28 am: 31. Dezember 2018 - 22:24:32 »

Das passt doch super! Metalldachrinnen solltest du verholzen oder für ländliche Gebiete
ganz abtrennen.
Wohnhäuser hatten schon Dachrinnen, halt aus einem Stamm und daher nicht sonderlich witterungsbeständig. Außer natürlich bei Dächern aus Stroh oder Ret.
Gespeichert

Riothamus

  • Edelmann
  • ****
  • Beiträge: 3.963
    • 0
Re: Aufbau einer französischen Armee - 1:72 - Peninsular War
« Antwort #29 am: 31. Dezember 2018 - 22:36:19 »

Aber eben nicht aus Metall. Daher soll er sie verholzen. Und im ländlichen Raum wurde noch um 1900 nicht immer mit Dachrinne gebaut.

Es gab auch Häuser, die nur über der Tür eine Rinne hatten.
Gespeichert
Gruß

Riothamus