Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 29. Februar 2020 - 13:21:21
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Pappenheimer geht in die Antike  (Gelesen 6459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.644
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #195 am: 31. Januar 2020 - 11:54:10 »

Schöne Bemalung, sehr sauber und klar.
Die Phalangiten sind bestimmt sehr schlecht zu transporieren  ???
Aber der schöne Gesamteindruck macht das Problem bestimmt wieder gut :)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.715
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #196 am: 31. Januar 2020 - 13:27:39 »

Die Phalangiten sind bestimmt sehr schlecht zu transporieren  ???
Mit meinen Minis wird eh seit Jahren nurnoch daheim gespielt. Außerdem darf ich diese speziellen nur verwenden, wenn die Regimentsinhaberin zugegen ist.
Aber beim 18.Jh. ist es wirklich so, dass ich mir bei meinem Maßstab von Schlachten (15-20 Einheiten pro Seite) nicht mehr vorstellen kann, das Ganze irgendwo anders aufzubauen. Deswegen gilt auch mein Respekt denen, die ihr ganzes Gerödel auf eine Convention oder sowas mitschlöfen.
Gespeichert

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.778
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #197 am: 31. Januar 2020 - 16:04:56 »

Coole, neue BrummbĂ€reinheiten! Schildsymbole bei den weißen Schilden wĂ€ren sicher noch eine nette ErgĂ€nzung! :)

Schlachten außer Haus: Kann dich nachvollziehen, Pappenheimer! Meine Grande ArmĂ©e-Sachen habe ich hier und da ja auch schon mitgenommen - z.B. zum Zocken nach Hessen zum Flotten_Otto hier aus dem Forum oder zu Thomas aus Hildesheim, der dir wohl auch schon was angemalt hat.

Mir graust davor, meine 40 Germania-KĂŒrassiere fĂŒr den SiebenjĂ€hrigen Krieg mitzunehmen. Die sind so filigran, bruchig, weil Resin und dann sind die Pallaschklingen noch einzeln, aus Zinn und eingeklebt, was Ă€hnlich leicht abbricht wie Pferdehufe bei denen... Die will ich eigentlich nur Zuhause spielen und nur von Vitrine zu Tisch vorsichtig heben.
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.644
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #198 am: 31. Januar 2020 - 16:07:42 »

@ Schlachten außer Haus
Ja, das kann ih ab einer gewissen SammlungsgrĂ¶ĂŸe, vor allem aber ab einem gewissen Anspruch an die Optik eines Spiels, verstehen. Ein Grund mehr, warum ich mich auf Skirmisher verlegt habe, weil 28mm nochmal eine ganz andere Hausnummer in Sachen Logistik darstellen.
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.778
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #199 am: 31. Januar 2020 - 16:14:36 »

@ Schlachten außer Haus
Ja, das kann ih ab einer gewissen SammlungsgrĂ¶ĂŸe, vor allem aber ab einem gewissen Anspruch an die Optik eines Spiels, verstehen. Ein Grund mehr, warum ich mich auf Skirmisher verlegt habe, weil 28mm nochmal eine ganz andere Hausnummer in Sachen Logistik darstellen.

Das stimmt! 28mm - bei meinen Warhammer-Schlachten war und ist das auch exakt so, dass ich meine Armeen viel weniger gern transportiere als Grande Armée. 1/72 ist doch auch sehr verzeihend im Transport (auch wegen des Plastiks).
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.715
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #200 am: 03. Februar 2020 - 13:25:31 »

Mir graust davor, meine 40 Germania-KĂŒrassiere fĂŒr den SiebenjĂ€hrigen Krieg mitzunehmen. Die sind so filigran, bruchig, weil Resin und dann sind die Pallaschklingen noch einzeln, aus Zinn und eingeklebt, was Ă€hnlich leicht abbricht wie Pferdehufe bei denen... Die will ich eigentlich nur Zuhause spielen und nur von Vitrine zu Tisch vorsichtig heben.
Das ist leider die Krux. Ist bei meinen Grenzern auch so. Einmal runtergefallen, bricht was ab. Die SĂ€bel aus Zinn verbiegen laufend und die Bajonette brechen auch leicht ab. Das sind einfach eher wunderschöne Vitrinenmodelle. Ich nutze sie nur zum Spielen, weil es keine Alternativen gibt und ich keine Lust auf nochmehr Arbeit mit Greenstuff habe. WĂŒrde HĂ€T mal Grenzer in 1/72 rausbringen, wĂ€re ich gleich dabei.
Schade, dass die KĂŒrassiere so ungeeignet sind. Ich hatte die auch lange sehnsĂŒchtig erwartet, aber bei den Fotos dann wieder festgestellt, dass sie wohl sehr sehr schön sind, aber nix fĂŒr meine grobmotorischen HĂ€nde und zweimal nix zum Spielen.

Was die Schilde anbelangt, will ich es einfach bei BrummbĂ€rs Design lassen. Macht sie in meiner Sammlung unverwechselbar.  :)
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.644
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #201 am: 03. Februar 2020 - 15:47:15 »

Mir graust davor, meine 40 Germania-KĂŒrassiere fĂŒr den SiebenjĂ€hrigen Krieg mitzunehmen. Die sind so filigran, bruchig, weil Resin und dann sind die Pallaschklingen noch einzeln, aus Zinn und eingeklebt, was Ă€hnlich leicht abbricht wie Pferdehufe bei denen... Die will ich eigentlich nur Zuhause spielen und nur von Vitrine zu Tisch vorsichtig heben.

Auweia! Das klingt ĂŒbel!  :-\
Da wÀre ich aber auch wie die Glucke auf dem Ei!

Das ist leider die Krux. Ist bei meinen Grenzern auch so. Einmal runtergefallen, bricht was ab. Die SĂ€bel aus Zinn verbiegen laufend und die Bajonette brechen auch leicht ab. Das sind einfach eher wunderschöne Vitrinenmodelle. Ich nutze sie nur zum Spielen, weil es keine Alternativen gibt und ich keine Lust auf nochmehr Arbeit mit Greenstuff habe. WĂŒrde HĂ€T mal Grenzer in 1/72 rausbringen, wĂ€re ich gleich dabei.
Schade, dass die KĂŒrassiere so ungeeignet sind. Ich hatte die auch lange sehnsĂŒchtig erwartet, aber bei den Fotos dann wieder festgestellt, dass sie wohl sehr sehr schön sind, aber nix fĂŒr meine grobmotorischen HĂ€nde und zweimal nix zum Spielen.

Grobmotorische HĂ€nde?
Alles nix gegen meine 10 linken Daumen :D

Was die Schilde anbelangt, will ich es einfach bei BrummbĂ€rs Design lassen. Macht sie in meiner Sammlung unverwechselbar.  :)

So muss das :)
Es geibt eben manche Dinge, die machen die eigene Armee unverwechselbar und geben ihr ihren eigenen Charme.
Wem's nicht gefÀllt kann ja weitersrcollen :D
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.715
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Mehr Peltasten
« Antwort #202 am: 04. Februar 2020 - 08:34:43 »


Ich habe schon massig Peltasten. Aber es werden noch etliche mehr PlÀnkler kommen, da es eben bei Kynoskephalai ne Menge davon gab.

Bemalung von BrummbÀr, Minis von HÀT.
Gespeichert

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.778
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #203 am: 04. Februar 2020 - 08:55:43 »

Schön! Wobei dies im eigentlichen Wortsinn keine Peltasten sind. Leichte Infanterie kann man immer viel gebrauchen, diese hier ließen sich generisch auf fĂŒr vieles Mediterranes einsetzen.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.715
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Mehr Italische VerbĂŒndete
« Antwort #204 am: 17. Februar 2020 - 09:16:17 »

Endlich geht es hier mal weiter. Naja, die Wochenenden waren auch voll und ich male ja nur Abends und kam die letzte Zeit kaum dazu. Aber UK-Subs und nen Skakonzi sind schon gute GrĂŒnde mal nicht zu pinseln und MĂŒnchen besuchen ebenfalls.


Die Minis sind von HĂ€T. Ich muss also noch 6 Bases davon machen.

Gespeichert

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.778
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #205 am: 17. Februar 2020 - 18:08:57 »

Cool! Sind das italische Hopliten?
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.715
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #206 am: 17. Februar 2020 - 18:50:17 »

Cool! Sind das italische Hopliten?
Könnte man so sagen. Das waren ja lange laut DelbrĂŒck die Römer auch.

Einige Autoren gehen davon aus, dass die italischen VerbĂŒndeten Roms ebenso wie die Römer organisiert waren und letztlich auch kĂ€mpften. HĂ€T bildet m.E. die Italiker noch ein bisschen anders ab, auch wenn die RĂŒstungselemente wie bei den beiden Typen mit den runden Schilden nicht groß anders ausschauen als die der "klassischen" Hastati.
Gespeichert

Pappenheimer

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 3.715
    • Wackershofen Anno Domini / Landleben 17.Jh.
Makedonische Phalanx
« Antwort #207 am: 27. Februar 2020 - 16:12:42 »



Mir gefallen die Modelle. Bemalt von BrummbĂ€r.  :)
Gespeichert

Maréchal Davout

  • Edelmann
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.778
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #208 am: 28. Februar 2020 - 14:21:36 »

Es ist eine schöne, natĂŒrliche, ruhige Pose und die Farben kommen gut rĂŒber!
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 1.644
    • 0
Re: Pappenheimer geht in die Antike
« Antwort #209 am: Heute um 06:45:10 »

Deine dazugekommenen "Antiken" gefallen mir.
Hast du schon einen Termin im Auge, wann wir sie in Action (als Bericht) erleben dĂŒrfen? :)
Gespeichert
Keiner von uns kommt hier lebend raus! Also hört auf, euch wie Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen, spaziert in der Sonne, springt ins Meer, sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern, seid komisch. FĂŒr nichts anderes ist Zeit.
(Sir Philip Anthony Hopkins)