Sweetwater Forum

Sweetwater Forum

  • 07. Februar 2023 - 10:04:36
  • Willkommen Gast
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Endlich wieder da!

Autor Thema: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic  (Gelesen 3548 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« am: 05. November 2022 - 15:08:02 »

Es hat lange gedauert, reichlich Überlegungen habe ich vorab gewĂ€lzt und mich letztendlich dazu entschieden, Warlord's Epic als ErgĂ€nzung mit aufzunehmen.
Zum Einen sind da die Spiele, die ich mit meinen Sohn austragen möchte. DafĂŒr ist einges an Logistik und Transport notwendig, da wir ĂŒberwiegend bei ihm spielen, was Epic recht nĂŒtzlich erscheinen lĂ€sst. Einfache ErhĂ€ltlichkeit, Transport leicht, ACW und Napoleonisch erhĂ€ltlich. Als Letztes Kriterium dann eben die recht schnelle Bemalbarkeit, wenn man sich nicht in Details verliert. Als Alleinmaler ein nicht zu unterschĂ€tzendes Kriterium!

Als ich dann vor kurzem eine passende Korkpinnwand fand (50*70cm) die sich perfekt fĂŒr kleine Spiele in Mittelerde und fĂŒr Skirmisher wie Songs of Drums and Shakos eignete, war der Schritt hin zu Epic eigentlich recht kurz. Gussrahmen hatte ich fĂŒr 1815 schon hier liegen (nicht zuletzt auch Dank eines lieben Sammlerkollegen aus Bielefeld. An dieser Stelle nochmal meinen großen Dank an dich!) und fĂŒr den ACW hatte ich hier ja auch schon reichlich Material liegen, die Union schon ziemlich bemalt.
Also steige ich in das Abenteuer ein, gehe mit Epic einen ergÀnzenden (!) Weg zu meinen 1/72er Napoleonics und versuche den ACW endlich fertig zu bekommen, der schon lÀnger im Fackeln im Sturm Design geplant war :)

Der ACW und der kleine Schauplatz
Hier vorab ein paar Bilder, zum neuen Spielplatz, den ich schon im Bereich Fantasy vorgestellt habe
50*70cm, die RĂ€nder werden zum Spielen mit genutzt, es gbt leichte Erhenungen, die mit HĂŒgeln erhöht werden können und welche die RĂ€nder mit als Spielfeld einbeziehen.

   

Napoleon & Wellington werden episch
Erste napoleonische Gehversuche habe ich auch schon unternommen. Nicht so dolle, wie meine 1/72er, aber ich ĂŒber noch. Wegen der grĂ¶ĂŸeren Anzahl an Manövern werde ich sie auf "halbe Base" setzen

Meine ersten Briten


Franzosen, Grenadiere und Elite-Voltigeure
 

Zitate aus dem Mittelerde-Thread
Von den ACW-Epics ist bei dir ja schon deutlich mehr angemalt und sie sind deutlich leichter anzumalen als die Napoleonics - wĂŒrde ja vielleicht dafĂŒr sprechen, erstmal damit weiterzumachen in dem Bereich, zumal sein Sohn ja nur mitspielt und nicht mitmalt, ne?

Das stimmt :)
Spielen mag er beides, wobei er mir gestern seinen Unmut ĂŒber Zouaven mitteilte, die daher außen vor bleiben ;D
Um Abwechslung zu haben, werde ich wahrscheinlich zwischen beiden Konflikten springen, bis ich sie fertig angemalt habe. Es ist ein fixes Ende vorgesehen, aber wir alle wissen ja, PlĂ€ne, reales Leben ... daher behalte ich das Ziel fĂŒr mich und posaune es nicht hinaus, damit die Götter nicht anfangen zu lachen ;)

Das war der Start fĂŒr das neue Projekt, jetzt heißt es malen, spielen Fotos machen ;)

(Disclaimer: Jede Menge Fippdehler vergeschlimmbessert ;) )
« Letzte Änderung: 05. November 2022 - 15:34:16 von D.J. »
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #1 am: 07. November 2022 - 06:27:12 »

Eine erste Entscheidung ...
... ist gefallen :)
Da meine Highlander und Rifles noch auf ihre Mitfahrgelegenheit bei einem gelben Dienstleister mit rotem Schriftzug warten, werde ich zuerst den ACW weitgehend fertigstellen. Die Union ist schon ordentlich aufgestellt, da fehlen nur noch 4 GenerĂ€le, 2 Kanonen und einige Bases, damit ich sieben Regimenter zu je drei Bases stellen kann. Die SĂŒdstaaten hĂ€ngen weiter hinterher, aber die habe ich gestern schon weitgehend in Angriff genommen.
Das Ganze wird recht quick 'n dirty werden, da ich sie gerne schnell fertig hĂ€tte und der ACW wie gesagt fĂŒr uns beide eher ein Nebenschauplatz ist. Durch die doch eher einfache Aufteilung der Truppen, das Fehlen vernĂŒnftiger Kavallerie ( :P ) und Karrees, ist es fĂŒr uns eher eine genĂŒĂŸliche Schulhofklopperei in den ehemaligen Kolonien ;D
Die napoleonische Epoche ist da schon einiges tiefer und dort wollen wir dann auch mit schöneren Minis spielen :)
Alleine die Vielzahl an Uniformen ...
Da fÀllt mir ein, dass es bei Warlord Games auch schon einige Bilder und Ideen zu Konvertierungen gibt:
https://warlord-community.warlordgames.com/?s=Conversion+Clinic
Muss ich mir die Tage mal ansehen :)

Heute hat mich dann der Alltag auch wieder ganz dolle lieb, aber ich hoffe, ich kann den Schwing des Urlaubs nutzen ;)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #2 am: 07. November 2022 - 14:33:32 »

Ihr immer mit euren Zouaven! FĂŒr mich die interessantesten Uniformen des ACW.
Mal schauen, wie das alles so wird hier 🙂
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #3 am: 10. November 2022 - 06:31:36 »

Es tut sich was :)

Eine böse Verstopfung im Badewannenabfluss hat mich einige Zeit auf Trab gehalten. Den Abfluss musste ich mit der Montur einer neuen Ablaufgarnitur wieder frei bekommen, was meiner ohnehin lĂ€dierten Schulter nicht so gut getan hat. Aber dafĂŒr kamen meine Schotten & Rifles zusammen mit etwas knetbarem GrĂŒn-Stoff an und ich habe am ACW schneller (und schnodderiger) gemalt, als der Pfefferkuchenmann rennen kann.

Epic-ACW
Die Bemalung lĂ€uft auf (fĂŒr mich) extremer Geschwindigkeit und rein auf Massenwirkung und ArmlĂ€nge Distanz. Ein wenig schĂ€me ich mich schon dafĂŒr so zu schludern, aber ich mache das aus zwei GrĂŒnden:
- Ein Spiel mit meinem Sohn schwebt im Raum, eventuell schon dieses Wochenende.
- Ich will lernen, wie die kleinen Mniaturen mit ihren Details auf die verschiedenen Farben (Base, Contrast, Layer etc.) in den verschiedensten VerdĂŒnnungen reagieren. Die ACW Miniaturen sind dafĂŒr einfach dankbar, weil sie eben ganz ĂŒbel grob auf das Minimum heruntergebrochen Blau vs. Grau sind. Sie haben einfach nicht die Vielfalt an Farben, wie die Napoloenics. Dort möchte ich aber halbwegs kamerataugliche Ergebnisse haben, weshalb ich an den SĂŒdstaaten und der Untion ĂŒbe. Das geht zwar flotter als ich selber auch dachte, hat aber eben den Vorteil der schnellen Bespielbarkeit und kommt mit somit auch dort entgegen.

Und so habe ich die letzten Tage dann die SĂŒdstaaten fast auf geplante MannstĂ€rke gebracht.
FĂŒnf ganze Regimenter und eines zu zwei Dritteln fertig.


Es fehlen noch die Fahnen und heute und morgen werden die Konförderierten und die Union auf 7 Regimenter Infanterie aufgestockt. Danach kommen die GenerÀle, als Letztes die Kanonen, je Seite vier, damit es halbwegs ausgeglichen ist.


Detailfotos wird es keine geben, da ich wie gesagt wirklich nur auf Massenwirkung in gewisser Sichtdistanz bemale.
Die erste Reihe muss fĂŒr mich in erster Linie von vorne gut ausehen. Ihre sichtbare RĂŒckseite beschrĂ€nkt sich meist auf RĂŒcksĂ€cke und Schultern nebst dem oberen Bereich der Gurte. Patronentaschen, Messerscheiden etc. verschwinden einfach im Schatten. Das wĂ€re hier unnötige Arbeit.
Die zweite Reihe besticht logischerweise durch ihre RĂŒckseite. Da muss man schon Liebe investieren, wĂ€hrend vorne der obere Körper das wichtigste ist. Alles ab Bauchhöhe verschwindet in der zweiten Reihe eher.
Bei meinen kommenden Highlandern heißt das also, dass ich die Tartans der hinteren Reihe auch nur hinten anbringen muss, was viel wert ist. Hier bei den Konföderierten isdt es einfacher gewsen. Hose, Jacke, Hut, Gurte / GĂŒrtel und wenn vorhanden Patronentaschen. Das alles in Fließbandtechnik ... wie gesagt, ziemlich dahingeschlonzt und dass ich mich verkĂŒnstelt habe, wie bei meinen 1/72ern, aber dafĂŒr auch sehr lehrreich

Der Fußabdruck der Einheiten
Den ACW werde ich mit meinem Jungen in gewohnten 10er Streifen pro Reihe bestreiten. Die Napos hingegen wollte ich auf 4-Bases Regimenter zu je 10 Mann pro Base beschrĂ€nken. Marsch- und Angriffskolonnen lassen sich so besser auseinanderhalten. Das Problem ist nur, wie ich gestern bei einem ersten Blick auf meine Schotten gesehen habe, dass die Streifen sich nicht ohne einiges an Modellierarbeit halbieren lassen. Da mĂŒssen Arme nachgeknetet werden, wie ich schon an meinen Franzosen gesehen habe.
Die ersten EnglĂ€nder konne ich trennen, auch wenn einige Randfiguren an den Schnittkanten etwas "pixelig" wirken. Die Schotten und die Franzosen machen da mehr Probleme. Es gibt KĂŒnstler (respektvoll gemeint!) die das schaffen, diese Schnittstellen nachzumodellieren. Ich bin darĂŒber noch sehr unsicher und es steht im Raum, doch bei den 10er-Reihen zu bleiben und mir etwas anderes zu ĂŒberlegen, wie ich Marsch- und Angriffskolonne darstellen kann. Notfalls ist die Angriffskolonne 2 Bases breit und 2 Bases tief und die Marschkolonne eine Base breit und vier tief.
Die bisher auf halbe BasegrĂ¶ĂŸe getrenten Briten wĂŒrde ich dann als "kleien Regimenter" einsetzen, also weniger Mann, weniger Feuerkraft ... Ihr seht, die Basierung ist ein Thema fĂŒr sich, auf auf das ich nochmal eingehen werde.

Highlander & Rifles ... ich liebe sie jetzt schon




Ich hoffe, die Textwand war informativ und nicht zu langweilig und hat euch dazu bewegt, den Epic-Maßstab zumindest einmal nĂ€her anzuschauen. :) 80 Mann (vier Bases zu je 20), die ein Regiment darstellen wirken doch imposanter, als zum Beispiel 12 grĂ¶ĂŸere 28mm-Minis, die eine Fahne spazieren tragen und ja, auch viel dichter, als zum Beispiel meine 24 Mann pro Regiment in 1/72. Der Fußabdruck ist mit den ca. 6cm Basebreite nicht viel grĂ¶ĂŸer, als die oft genutzten 4cm.
FĂŒr mich sind die Epics daher eine tolle ErgĂ€nzung zu meiner bestehenden Sammlung, aber keine Wachablösung :)

Ihr immer mit euren Zouaven! FĂŒr mich die interessantesten Uniformen des ACW.
Mal schauen, wie das alles so wird hier 🙂


FĂŒr interessante Uniformen, epische, riesige Schlachten und spannende Skirmisher gibt es die napoleonische Epoche und "Sharpe's Rifles"  ;D
FĂŒr ein wenig Hollywood-Flair ala "Fackeln im Sturm" gibt es den ACW. Und da laufen eben keine Zouaven herum  :P
« Letzte Änderung: 10. November 2022 - 06:38:30 von D.J. »
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #4 am: 10. November 2022 - 16:19:03 »

ACW-Epic - Die Konföderation steht bereit den Yankees den Hintern zu versohlen :D

Wie genau ich das jetzt geschafft habe, weiß ich selber nicht so recht? Auf alle FĂ€lle hatte ich gestern noch mit schmerzender Schulter losgelegt und heute direkt nach Feierabend weitergemacht ... die Konföderation ist fertig.
Und ich ĂŒbrigens auch  :P



Noch 8 Streifen Unionstruppen, 2 Kanonen, 4 GenerĂ€le ... ich sollte vielleicht eine Nachtschicht einlegen, denn  Morgen muss ich die Union fertig bekommen, dann kann die Schlacht am Little big cork Board stattfinden.
Das Szenario steht auch schon. Die Union rĂŒckt vor um einen strategisch wichtigen Punkt einzunehmen. Der Geheimdienst der Konföderierten war jedoch effektiver als befĂŒrchtet und so blockieren Truppen der Konföderation den Weg der Yankees?
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Kaiww

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 187
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #5 am: 10. November 2022 - 18:47:46 »

Das sieht echt gut aus in der Masse  :)
Gespeichert
"My God, Mr. Bragg, you have quarreled with every officer in the army, and now you are quarreling with yourself."

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #6 am: 11. November 2022 - 05:51:25 »

Das sieht echt gut aus in der Masse  :)

Dem schließe ich mich an, wobei die hier fĂŒrs Foto aufmarschierten Kolonnen sehr ACW-untypisch wirken - Regimenter in der Schlacht in der Breite aufgestellt, werden gut wirken.
Will man grĂ¶ĂŸere ACW-Schlachten spielen, wĂŒrde ich 20 Mann als Regiment (also so einen Doppelstreifen) nehmen. Schon hast du viermal so viele Truppen.
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #7 am: 11. November 2022 - 13:02:20 »

Das sieht echt gut aus in der Masse  :)

Dem schließe ich mich an, wobei die hier fĂŒrs Foto aufmarschierten Kolonnen sehr ACW-untypisch wirken - Regimenter in der Schlacht in der Breite aufgestellt, werden gut wirken.

Danke euch :)
Die Regimenter sollen so nur auf das Feld marschieren. Die fÀchern aber beizeiten auf.

Will man grĂ¶ĂŸere ACW-Schlachten spielen, wĂŒrde ich 20 Mann als Regiment (also so einen Doppelstreifen) nehmen. Schon hast du viermal so viele Truppen.

Das ist eine gute Überlegung! Danke dir :)
Da wir aber auf dem kleinen Spielfeld spielen, dass ich aus der Korkpinnwand gebastelt habe, könnte das arg eng werden. Das muss ich ausstesten.
FĂŒr die napoleonischen Einheiten muss ich nĂ€mlich auch noch schauen, ob ich die auf halbe Basebreite beschneide(n kann). Die mĂŒssten immer zu vier Bases aufgestellt werden, was auf der kleinen Platte eng werden könnte, wenn ich die ĂŒblichen 20-Mann Bases aufstelle.
Aber auch dafĂŒr wird es Lösungen geben ;)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #8 am: 11. November 2022 - 15:25:46 »

Bis auf zwei Kanonen fĂŒr die Union steht alles zur ersten Schlacht bereit :)



Die Regimenter sind drei Bases groß und die fĂŒr napoleonische Gefechte benötigten vier Bases haben doch ordentliche "FußabdrĂŒcke" auf dem kleinen Feld. Da wir nach Kugelhagel spielen mit halbierter Schuss- und Bewgeungsreichweite (10cm) und wir maximal 2 Bewegungen pro Runde und Regiment zulassen, sollte das fĂŒr den ACW schon funktionieren.
FĂŒr die napoleonische Epoche werde ich vermutlich auf 4 Bases zu je 10 Mann, also halbe MannstĂ€rke, gehen mĂŒssen, damit es kein "FĂŒĂŸetreten auf Rasen" wird. Aber das schaue ich spĂ€ter.morgen wird erst einma die Platte mit dem ACW eingeweiht  ;D
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Maréchal Davout

  • König
  • *****
  • BeitrĂ€ge: 5.169
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #9 am: 11. November 2022 - 19:07:16 »

Da hast du wirklich viel in kurzer Zeit noch fertig bekommen - Respekt!
Gespeichert

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #10 am: 12. November 2022 - 07:56:16 »

Da hast du wirklich viel in kurzer Zeit noch fertig bekommen - Respekt!

Danke dir :) Es ist aber wirklich alles nur schnell getĂŒncht, und es kommt dazu, dass der ACW von mir jetzt nicht sonderlich farbenfroh bemalt wurde. Speziell bei den Konföderierten habe ich da auf zu viel Farbe verzichtet.
Bei den Truppen von Wellington & Napoleon sieht das auch historisch schon ganz anders aus. Da werde ich lÀnger dran sitzen, auch wenn ja viele Details nicht sichtbar sind
(Operation KnöpfchenzÀhlen ;D )
Einiges war ja auch schon viel lĂ€nger fertig bzw. halbfertig. Es kann sein, dass der ACW minimal erweitert wird, zumindest aber zwei oder drei typische GelĂ€ndestĂŒcke bekommt. Auf alle FĂ€lle wird es noch Flaggen geben,die ich aber noch ausdrucken muss, da bin ich bisher nicht zu gekommen. FĂŒr die Union habe ich Flaggen hier, fĂŒr die Konföderation muss ich was drucken.

Wenn alles klappt wird heute oder morgen gespielt und dann gibt es einen Bericht :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #11 am: 12. November 2022 - 10:33:15 »

Die Schlacht am Little big Rock

Das erste Spiel ist aufgebaut. Ich hoffe, ich trete mit dem Namen fĂŒr das kleine Spiel keine geschichtlich belegte Schlacht, aber irgendeinen Namen braucht das Kind ja ;)
Wir werden nach Kugelhagel spielen und dabei folgende Anpassungen vornehmen:
- Jede Einheit darf sich pro Runde maximal zwei Aktionen weit bewegen. Sprints quer ĂŒber das Schlachtfeld sind also hinfĂ€llig.
- Die Reichweiten fĂŒr Bewegung und Beschuss werden halbiert
- Es gibt fĂŒr jeden General nur einen Joker und es wird dabei nicht in Brigade oder Korps unterteilt. Ich weiß, das tritt die Tatsachen mit FĂŒĂŸen, es sollte aber den Spielfluss flĂŒssig und spannend halten.
- Pro beiteiligter Einheit wird nur eine Aktivierungskarte in den Stapel gemischt. es sind also nur 14 Karten im Spiel (Ausnahme die Joker) und man sollte sich ĂŒberlegen, welche Einheit man aktiviert

Aktivierungsstapel ohne Joker


Die Mission
Die Union versucht die vorrĂŒckenden Truppen der SĂŒdstaaten aufzuhalten und will einen strategisch wichtigen Punkt halten. Doch die Spione der Konföderierten waren besser als befĂŒrchtet und so marschieren auch deren Truppen auf, um die Union festzuhalten.

Aufstellung
Die Regimenter beider Seiten wurden eilligst aktiviert und bilden zu Beginn keine einheitlichen Armeen. Sie kommen nach und nach auf das Schachtfeld. Jede Seite betritt mit zwei Regimentern das Schlachtfeld, wobei nur die vorderste Reihe aufgestellt wird. Um diese Startregimenter vollends auf das Feld zu bringen benötigt es eine Bewegungsaktivierung. Um die nachrĂŒckenden Truppen hernazuholen ist eine Dreier-Aktivierung nötig, die das jeweils nachrĂŒckende Regiment in voll StĂ€rke an einem beliebigen Punkt auf der eigenen, langen Seite aufmarschieren lĂ€sst. Dies zĂ€hlt als eine Bewegung.

Aufmarsch zu Beginn / Die nachrĂŒckenden Teile der zu Beginn aufmarschierenden Einheiten
 

Bonusbilder:
Dem D.J. seine Epic Battle in a Box-Armeen ;)
 

Gespielt wird heute und / oder eventuell Morgen, das mĂŒssen wir doch recht spontan entscheiden.
Ein Erfahrungs- & Spielbericht mit Bildern, wie sich die kleinen Epics auf so kleinem Feld bespielen lassen, kommt dann natĂŒrlich auch.
Euch allen ein tolles Wochenende  :D

Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

D.J.

  • BĂŒrger
  • ****
  • BeitrĂ€ge: 2.000
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #12 am: 12. November 2022 - 16:48:48 »

Die Schlacht am Little big Rock - Kurzer Zwischenstand
Die Schlacht tobt noch und wurde nur kurz bis morgen wegen Zeitmangel, Bierchen schlabbern und Kaffee und selbst gebackenem Kuchen unterbrochen  ;)
Vorab nur ein paar EindrĂŒcke ...





... und das Zwischenfazit:
Epic-Streifen rocken!
Auch wenn wir nur mit drei Streifen pro Regiment spielen, ist es zwar etwas eng auf dem kleinen Spielfeld, aber durch das gestaffelte und vom jeweiligen Spieler kontrollierte Auftreten neuer Truppen, sowie die halbierten und eingeschrĂ€nkten Reichweiten fĂŒr Bewegung und Feuer, hĂ€lt sich das "RasenfĂŒĂŸetreten" aber in Grenzen. Das Spiel selber ist spannend und macht uns riesigen Spaß :)
Beim Einsatz von Kavallerie bin ich noch unsicher, ob das klappen wĂŒrde

Morgen wird das Spiel fortgesetzt und beendet. Ein Bericht mit Erfahrungen zum Maßstab, dem benötigten Platz etc. kommt dann nĂ€chste Woche, soabld alle Bilder gesichtet und bearbeitet wurden :)  Bisher sieht es aber so aus, als wĂŒrde uns der "Fackeln-im-Sturm-ACW" ohne tiefere BezĂŒge zur Historie öfter begleiten und lĂ€ngerfristig ins Vater & Sohn Bespaßungsprogramm aufgenommen werden :)
Gespeichert
Wer Kölsch trinkt, verliert die Kontrolle ĂŒber sein Leben

Kaiww

  • Leinwandweber
  • **
  • BeitrĂ€ge: 187
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #13 am: 12. November 2022 - 18:24:32 »

Fackeln im Sturm, da muss man auch erstmal darauf kommen aber schön wie schnell du die Truppen zum Einsatzt gebracht hast.
Gespeichert
"My God, Mr. Bragg, you have quarreled with every officer in the army, and now you are quarreling with yourself."

Sens/)

  • Fischersmann
  • ***
  • BeitrĂ€ge: 711
  • TotengrĂ€ber forever!
    • 0
Re: Napoleon& Wellington, ACW ... alles Epic
« Antwort #14 am: 13. November 2022 - 07:15:17 »

Mal rasch und gut aus dem Boden gestampft. Respekt mein Herr😎👍
Gespeichert